Personalführung

Der richtige Mitarbeitende am richtigen Platz: Das ist das zentrale Ziel der Deka Personalstrategie.

Die Deka unterstützt alle Beschäftigten dabei, ein Arbeitsumfeld zu gestalten, das ihnen beste Rahmenbedingungen für ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung bietet. Das umfasst die technische Ausstattung mit den entsprechenden Systemen wie auch die maßgeschneiderte Fortbildung. Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern diverse Weiterbildungen und Trainings sowie Tools für agiles Arbeiten und eine Einführung von agilen Methoden an.

Die Personalstrategie der Deka-Gruppe hat vor allem das Ziel, die richtige Mitarbeiterin bzw. den richtigen Mitarbeiter am richtigen Platz einzusetzen. Die wichtigsten Handlungsfelder der Strategie sind:
  • Management der Personalressourcen
  • Aus- und Weiterbildung
  • Förderung von Gleichberechtigung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie bzw. Beruf und Pflege
  • Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement
  • Gestaltung der Vergütung
In diesem Kontext ist uns das Feedback der Beschäftigten wichtig: Um immer bedarfsgerecht und zukunftsorientiert handeln zu können, tauscht sich der Bereich Personal der Deka regelmäßig mit Führungskräften und Mitarbeitenden aus.

Nachhaltigkeit und Weiterbildung

Mindestens einmal pro Jahr besprechen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deka mit ihren Führungskräften, wohin sie sich entwickeln wollen. In diesem Rahmen vereinbaren sie auch Weiterbildungen, für die es bei der Deka neben den klassischen auch verschiedene praxisnahe Formate gibt, zum Beispiel:
 
  • Übernahme von neuen Aufgaben im Rahmen von Projekten
  • „Off the job”-Maßnahmen
  • Kurze, digitale Formate, die sich gut in den Arbeitsalltag integrieren lassen
Seit 2018 bündelt die aktive Lernplattform „DekaLearning” das gesamte digitale Schulungsangebot. Zudem bietet die Deka das Potenzialträger-Programm Karriere@Deka, Trainee-Programme für Hochschulabsolventen und ein spezielles Frauen-Mentoring-Programm an.

Nachhaltige Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist uns sehr wichtig. 2017 hat die DekaBank die UN Women's Empowerment Principles unterzeichnet und orientiert sich seither daran. Die Chancengleichheit von Frauen und Männern liegt uns besonders am Herzen – ebenso wie die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und der Umgang mit der Vielfalt innerhalb der Belegschaft. In unserem vierten Gleichstellungsplan dokumentieren wir alle Ziele und Maßnahmen im Bereich der Gleichberechtigung, um die Attraktivität der Deka im Wettbewerb um die besten Talente weiter zu erhöhen.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Zur Gleichberechtigung gehört es, eine optimale Vereinbarkeit des beruflichen und des privaten Lebens zu ermöglichen. Dafür bietet die Deka allen Beschäftigten Beratung zu Kinder- und Pflegebetreuung – unabhängig vom Standort. Zudem sind wir stolz auf unsere Auszeichnungen als begehrter und familienfreundlicher Arbeitgeber:
  • 2018 wurde die Deka-Gruppe im Rahmen einer Studie des F.A.Z.-Instituts zum fünften Mal für ihre familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet.
  • 2019 belegte die Deka Platz 3 von 21 bewerteten Unternehmen in der Studie „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“.
  • Auch im Bereich Familienpolitik schneidet die DekaBank sehr gut ab: Mit 4 von 5 Sternen durch das Magazin "Eltern" gehört sie deutschlandweit zu den familienfreundlichsten Arbeitgebern.
Die Familienfreundlichkeit der Deka ist auch im Alltag vielfach belegt: Im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre sind die Mitarbeiterinnen der Deka-Gruppe 13,4 Monate nach der Geburt eines Kindes an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt.

Die DekaBank unterstützt ihre Beschäftigten bei der Kinderbetreuung mit 35 Krippen- und 16 Kindergartenplätzen am Standort Frankfurt. Zusätzlich gewährt die Deka eine kostenlose Notfallbetreuung von bis zu fünf Tagen je Kind pro Jahr.

Frauen in Führungspositionen und fachlicher Aufstieg von Frauen

Wir engagieren uns für mehr Frauen in Führungspositionen und für die Förderung des fachlichen Aufstiegs von Frauen. Dazu setzt die Deka-Gruppe zahlreiche Maßnahmen um, zum Beispiel das bereits 2013 eingeführte Frauen-Mentoring-Programm: Pro Jahr starten acht Kolleginnen mit Führungspotenzial, die während des 18 bis 24 Monate dauernden Programms von einer Abteilungsleiterin oder einem Abteilungsleiter als Mentor/in begleitet werden. Ein Rahmenprogramm fördert die Vernetzung und die individuelle Weiterentwicklung.

Der Erfolg zeigt, wie wertvoll dieses Programm für die DekaBank ist: Rund ein Drittel der Teilnehmerinnen nimmt heute eine Führungsposition bei der Deka ein.

Diversity bei der DekaBank

Wir schätzen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deka-Gruppe gleich hoch und wissen, dass jeder Unterschied uns und unsere Zusammenarbeit bereichert – sei es in Bezug auf die kulturelle Herkunft, die Lebenserfahrung oder das Talent jedes und jeder Einzelnen. Wir arbeiten mit höchstem Einsatz daran, Diskriminierung, sexuelle Belästigung oder Mobbing gar nicht aufkommen zu lassen. Verstöße gegen den Ethikkodex und andere diskriminierende Umgangsformen - zum Beispiel drohendes, feindseliges oder ausfallendes Verhalten – ahnden wir sofort.

Gleichzeitig freuen wir uns über unsere bunt gemischte Belegschaft: Insgesamt arbeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 49 Nationen bei der Deka-Gruppe. Am stärksten vertreten sind – neben Deutschland – Italien, Kroatien, Frankreich, Türkei, Griechenland und Polen.

Bewegung, Sport und Ernährung bei der Deka

Wir betreiben ein eigenes Health Center, um das Wohlbefinden und die Gesundheit der Mitarbeiter zu unterstützen. Außerdem kooperieren wir mit Fitness-Studio-Ketten und Physiotherapeuten und fördern den Deka-internen Betriebssportverein.

In unseren hauseigenen Kantinen bieten wir ausgewogene und leckere Gerichte für eine gesunde und nachhaltige Ernährung.

Nachhaltigkeit durch Arbeitssicherheit und medizinische Versorgung

Zur nachhaltigen Gesundheit gehört auch die Arbeitssicherheit. Im Bereich Arbeitsschutz orientiert sich die Deka an allen entsprechenden Gesetzen, Verordnungen und Vorschriften. Auf Wunsch der Mitarbeiter untersucht sie der Betriebsarzt mit besonderem Fokus auf Prävention und Gesundheitsförderung. Ergänzend bietet die DekaBank das Projekt „MediMouse”, das auf orthopädische Besonderheiten der Wirbelsäule eingeht und Risiken erläutert.