Die Plugins senden Daten an ihren Hersteller, sobald sie angezeigt werden - deswegen aktivieren wir sie erst, wenn Sie noch einmal klicken.

Einverstanden?

Sie können die Freigabe jederzeit wieder rückgängig machen.

Subsidiarität

  • Führungskräfte stellen sicher, dass Verantwortung in den Funktionen übernommen wird, in denen ein Sachverhalt am besten beurteilt und entschieden werden kann.
  • Führungskräfte übertragen Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung konsequent entsprechend den geltenden Vereinbarungen und delegieren aktiv. Sie stellen die dafür notwendigen Ressourcen bereit.
  • Führungskräfte sorgen dafür, dass die Übernahme von Verantwortung in ihrem Verantwortungsbereich auf allen Ebenen gestärkt wird.

Klarheit

  • Führungskräfte leiten aus dem DekaBank-Zielsystem Ziele für ihre Organisationseinheit ab und sorgen für eine nachvollziehbare Übersetzung in den Arbeitsalltag.
  • Führungskräfte leben Verbindlichkeit in der klaren Verteilung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung vor und achten auch bei ihren Mitarbeitern darauf.
  • Führungskräfte fördern Transparenz, indem sie klar die Erwartungen an ihre Mitarbeiter formulieren. Sie stellen ihren Mitarbeitern alle erforderlichen Informationen zur Umsetzung delegierter Aufgaben bereit.
  • Führungskräfte überprüfen regelmäßig, wo sie und ihre Organisationseinheit bei der Zielerreichung stehen.
  • Führungskräfte sagen ihre Meinung offen und wertschätzend, sie geben und akzeptieren konstruktives Feedback und fordern dieses aktiv ein.

Verantwortung

  • Führungskräfte sind Vorbilder.
  • Führungskräfte haben eine ganzheitliche Sicht, kennen das Zielsystem der DekaBank und handeln im Sinne des Konzerns. Sie übernehmen aktiv Verantwortung für das Unternehmen.
  • Führungskräfte tragen Verantwortung, auch wenn Fehler passieren. Sie gehen mit diesen konstruktiv um.
  • Führungskräfte stehen hinter ihren Mitarbeitern. Sie ermutigen und unterstützen sie bei der Zielerreichung.
  • Führungskräfte akzeptieren die Grenzen ihrer Verantwortung. Sie respektieren den Verantwortungsraum Anderer.

Vertrauen und Wertschätzung

  • Führungskräfte begegnen ihren Mitarbeitern und Kollegen mit Respekt und Vertrauen im Arbeitsalltag und bieten ihnen Chancen, sich zu bewähren.
  • Führungskräfte zeigen den Erfolgsbeitrag ihrer Mitarbeiter und Kollegen auf.
  • Führungskräfte bringen ihren Mitarbeitern gegenüber Wertschätzung und Anerkennung zum Ausdruck.

Konsequentes Handeln

  • Führungskräfte bedenken die Konsequenzen ihrer Entscheidungen. Sie setzen Entscheidungen konsequent um.
  • Führungskräfte halten sich verbindlich an das, was sie mündlich oder schriftlich kommunizieren.
  • Führungskräfte fordern konsequentes Handeln bei Anderen ein und sanktionieren die Nichteinhaltung von Absprachen und Regeln.
  • Führungskräfte berücksichtigen getroffene Vereinbarungen bei ihrem Handeln auch in unerwarteten Problem- und Krisensituationen.

Lösungsorientierung

  • Führungskräfte berücksichtigen bei der Lösungsfindung die Gesamtinteressen vor den Eigeninteressen. Sie denken ganzheitlich.
  • Führungskräfte setzen klare Prioritäten, um effektive Lösungsstrategien zu unterstützen.
  • Führungskräfte fordern und fördern Lösungsorientierung im Handeln ihrer Mitarbeiter.
  • Führungskräfte bieten auch außerhalb der unmittelbaren Zuständigkeit ihre Unterstützung an.

Veränderungsbereitschaft

  • Führungskräfte sind Neuem gegenüber aufgeschlossen.
  • Führungskräfte stellen auch Bewährtes in Frage.
  • Führungskräfte initiieren aktiv Verbesserungsprozesse.
  • Führungskräfte reflektieren Erfahrungen und beziehen gewonnene Erkenntnisse in den Arbeitsalltag mit ein. Sie fördern den Wissens- und Informationstransfer.Führungskräfte stärken die Leistungs- und Innovationskraft der Mitarbeiter und schaffen ein entsprechendes Umfeld.

Zusammenarbeit

  • Führungskräfte beziehen bei wichtigen Entscheidungen das Führungsteam mit ein, damit sich Stärken ergänzen und Schwächen relativieren.
  • Führungskräfte arbeiten innerhalb der Einheit und einheitenübergreifend konstruktiv und partnerschaftlich zusammen.
  • Führungskräfte gestalten gemeinschaftliche Entscheidungs-, Arbeits- und Kommunikationsprozesse und binden alle Beteiligten der Wertschöpfungskette ein.
  • Führungskräfte fördern einen gedanklichen Perspektivwechsel, um Verständnis für die Interessen aller Beteiligter zu erlangen.