Informationen zu Clearing und Kontentrennung gemäß EMIR

Im Zuge der EU-Verordnung zur Regulierung des Derivatemarktes „European Market Infrastructure Regulation“ (EMIR) ist die DekaBank als Clearingmitglied gemäß Artikel 39 Abs. 5 und 7 EMIR verpflichtet, ihren Kunden für das Clearing von Derivatekontrakten über eine „Central Counter­party“ (CCP) die Wahlmöglichkeit zwischen der individuellen Kundenkontentrennung und der Omnibus-Kundenkontentrennung einzuräumen und über das Schutzniveau der jeweiligen Konten­trennungs­modelle zu informieren.

Zusätzlich verlangt EMIR gemäß Artikel 38, dass Clearingmitglieder die zu zahlenden Preise und Entgelte für Clearingdienstleistungen (einschließlich der Abschläge und Rabatte sowie der Bedingungen für die Gewährung entsprechender Nachlässe) veröffentlichen.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen diese von EMIR geforderten Informationsdokumente zur Verfügung.