Weiterbildung

Mindestens einmal jährlich legen Mitarbeiter und Führungskräfte auf Basis der identifizierten Entwicklungsbedarfe individuelle Entwicklungspfade fest. Dabei steht ihnen ein breites Spektrum an möglichen Maßnahmen zur Verfügung, das kontinuierlich strategie- und bedarfsorientiert weiterentwickelt wird. Es umfasst Angebote zur Entwicklung persönlicher, methodischer und sozialer Kompetenzen. Die vereinbarten Fortbildungen erfolgen entweder im Rahmen der beruflichen Tätigkeit, beispielsweise durch die Übernahme von Projektaufgaben, oder durch Maßnahmen, die „off-the-job“ durchgeführt werden, etwa Seminare oder längerfristige Weiterbildungen, die mit einem Zertifikat abgeschlossen werden. Die Deka unterstützt ihre Mitarbeiter bei internen oder externen Weiterbildungsmaßnahmen sowohl finanziell als auch zeitlich. Zur Vorbereitung von Nachwuchskräften auf die Übernahme von Fach-, Führungs- oder Projektverantwortung startet jährlich das Potenzialträgerprogramm Karriere@Deka. Eine ausführliche Standortbestimmung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Potenzial über die aktuelle Stelle hinaus kann durch die freiwillige Teilnahme an einem intern durchgeführten Potenzial-Assessment Center (AC) erfolgen. Entsprechende Entwicklungsempfehlungen werden im Rahmen von Personalentwicklungsgesprächen im Anschluss an das Potenzial AC festgehalten. Für Hochschulabsolventen bietet die Deka Gruppe neben fachbereichsspezifischen Traineeprogrammen ein generalistisches Traineeprogramm an, das Nachwuchskräfte mit einem breiten, konzernübergreifenden Wissen ausstattet. Zur gezielten Förderung von Frauen bietet die Deka ein Frauen-Mentoringprogramm an.
 

weiterbildung_560.jpg