Bildung & Wissenschaft

Brücken schlagen zwischen Theorie und Praxis

Wir möchten Forschung und Lehre durch den Wissenstransfer zwischen Theorie und Praxis entscheidende Impulse geben und der Jugend einen Zugang zur Finanzbildung ermöglichen.

IQ-KAP - Privates Institut für quantitative Kapitalmarktforschung der DekaBank GmbH

Der zweite Forschungspreises des Privaten Instituts für quantitative Kapitalmarktforschung der DekaBank wurde am 17. Oktober 2018 verliehen.
Dieses Jahr wurde die Themenschwerpunkte „Regelbasierte Anlagestrategien“, „Big Data und Machine-Learning-Ansätze für die Prognose von Finanzmärkten“ sowie „Analyse von Finanzmarkt­anomalien und deren Abhängigkeit vom Zinsumfeld“ ausgeschrieben. Insgesamt hatten sich 48 Wissenschaftler aus dem In- und Ausland um den Forschungspreis beworben.

Mit dem ersten Preis wurde die wissenschaftliche Arbeit „Analyst Bias and Mispricing“ von Gergana Jostova und Alexander Philipov von der George Washington University School of Business sowie Mark Grinblatt von der UCLA Anderson School of Management ausgezeichnet.
Die Wissenschaftler fanden heraus, dass Analystenverzerrungen die Aktienkurse von Unternehmen mit schwer prognostizierbaren Gewinnen erheblich beeinflussen und in der Folge niedrigere Renditen erzielen. Die Autoren untersuchten bekannte Renditefaktoren wie Value und Momentum und gelangten zu dem Ergebnis, dass die Verzerrung bei den Analysteneinschätzungen eine wesentliche Rolle für die Existenz dieser Faktoren spielt.

Das private Institut für quantitative Kapitalmarktforschung der DekaBank ist ein wissenschaftlich ausgerichtetes Forschungsinstitut mit dem Ziel, den Wissenstransfer zwischen Praxis und akademischer Forschung zu verbessern. Als Forum für Wissenschaftler und Praktiker bietet es die Möglichkeit, aktuelle Themen zu diskutieren, sich an Forschungsprojekten zu beteiligen und eigene Ideen einzubringen.
 
Zentrale Aufgabe des IQ-KAP ist die quantitative Forschung auf dem Gebiet der Kapitalmärkte und die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten in Kooperation mit Hochschulen und Partnern. Mittels moderner Methoden sollen Kapitalmarktphänomene empirisch untersucht, erklärt sowie grundsätzliche Fragestellungen der Kapitalanlage beantwortet werden. Die von Dr. Ulrich Neugebauer, Dr. Michael Wegener und Johannes Behrens-Türk ins Leben gerufene Idee, aktuelle Forschungsprojekte und Kooperationen in einem Institut zu bündeln, wurde 2013 mit der Gründung des IQ-KAP als Unternehmen der DekaBank in die Praxis umgesetzt.
2016 hat die DekaBank erstmals den Forschungspreis des IQ-KAP der DekaBank ausgeschrieben. Das Themenfeld des Preises ist breit gefasst und beinhaltet Fragen zur modernen Kapitalmarktanalyse. Die Ausschreibung richtet sich an Akademiker und Praktiker. Die Preisträger werden durch eine vom Institut berufene Jury ausgewählt.

Am 10. Oktober 2016 wurde Prof. Dr. Roland Füss (Universität St. Gallen), Dr. Markus Grabellus (EBS Universität für Wirtschaft und Recht), Prof. Dr. Ferdinand Mager (EBS Universität für Wirtschaft und Recht) und Prof. Dr. Michael Stein (Universität Duisburg-Essen), als ersten Preisträgern der Preis des IQ-KAP für die Forschungsarbeit „Something in the Air: Information Density, News Surprises, and Price Jumps” verliehen.

Als Geschäftsführer der IQ-KAP GmbH fungieren Dr. Ulrich Neugebauer und Johannes Behrens-Türk. Dr. Michael Wegner und Valery Trosdorf wurden durch die Geschäftsführung in das Amt der Prokuristen berufen.

Die IQ-KAP GmbH verfügt über einen wissenschaftlichen Beirat, dem seit September 2013 folgende Mitglieder angehören:

  • Prof. Dr. Wolfgang Bessler, Lehrstuhl für Finanzierung und Banken, Justus-Liebig Universität Giessen
  • Prof. Dr. Frank Bulthaupt, Lehrstuhl für Kapitalmärkte und Volkswirtschaftslehre an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe
  •  Prof. Dr. Alexander Hillert, House of Finance-Professur für Sustainable Asset Management, Goethe Universität Frankfurt
  • Dr. Ulrich Klüh, Leiter der Sparkassenakademie Hessen-Thüringen
  • Prof. Dr. Dirk Schiereck, Lehrstuhl für Unternehmensfinanzierung, Technische Universität Darmstadt
  • Prof. Dr. Ulrich Schollwöck, Lehrstuhl für Theoretische Nanophysik an der Ludwig-Maximilians-Universität München
IQ-KAP.jpg
Bringen Forschung und Praxis zusammen: Dr. Michael Wegener, Dr. Harald Lohre, Dr. Heiko Opfer, Dr. Ulrich Neugebauer und Johannes Behrens-Türk (v. li. n. re.)

Goethe-Universität Frankfurt am Main

Stiftungsprofessur am House of Finance

Nachhaltige Unternehmensführung ist Teil des Selbstverständnisses der Deka. Als Wertpapierhaus der Sparkassen-Finanzgruppe haben wir den Lehrstuhl für Sustainable Asset Management am House of Finance der Goethe-Universität Frankfurt gestiftet, der erstmals 2016 für fünf Jahre besetzt wird.
Bis Ende 2015 förderte die DekaBank den Lehrstuhl für Sustainable Banking & Finance, ehe der Lehrstuhlinhaber, Prof. Reint Gropp, Ph.D. zum Präsidenten des Leibniz-Institutes für Wirtschaftsforschung Halle berufen wurde.

Die DekaBank unterstützt im Umfeld der Goethe-Universität folgende Institutionen

  • Center for Financial Studies (CfS): Das CfS mit Sitz im House of Finance (HoF) an der Goethe-Universität Frankfurt ist ein unabhängiges Forschungsinstitut. Träger ist die gemeinnützige Gesellschaft für Kapitalmarktforschung e.V. (GfK).
    Michael Rüdiger, Vorsitzender des Vorstandes der DekaBank, ist Mitglied des
    Präsidiums der GfK.
  • Goethe Finance Association (GFA): Die Goethe Finance Association ist ein gemeinnütziger Verein, der die Forschung und Lehre der Abteilung Finanzen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität fördert.
  • Freunde und Förderer der Goethe-Universität (VFF): Ziel ist die Förderung und Pflege der Stiftertradition an der Goethe-Universität. Der Vorstandsvorsitzende der DekaBank ist Mitglied im Kuratorium.

House of Finance.JPG
House of Finance, Goethe-Universität Frankfurt am Main © House of Finance

Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe


Das Lehrinstitut in der Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe ist eine der wichtigsten Bildungseinrichtungen der Sparkassenorganisation. Im Rahmen einer langjährigen Kooperation mit der Management-Akademie lädt die Deka den aktuellen Lehrgang des Instituts nach Frankfurt ein. Seit 2015 verleiht sie zudem einen Preis an die beste Absolventin und den besten Absolventen des Jahrgangs, den „Preis des Vorstandes der Deka für die Lehrgangsbesten“. Er umfasst eine vierwöchige Hospitation in der Deka-Gruppe.
Seit über neunzig Jahren bietet die Management-Akademie jungen Führungskräften der Sparkassen-Finanzgruppe eine umfassende Management-Ausbildung, die in das Wertesystem der Sparkassen-Finanzgruppe eingebunden ist. Zu den Dozenten gehören hochrangige Wissenschaftler und renommierte Praktiker der Sparkassen-Finanzgruppe. Viele der über 4.000 erfolgreichen Absolventen des Lehrinstituts sind heute Führungskräfte der Sparkassen-Finanzgruppe.


Planspiel Börse

Die Anmeldung zur nächsten Spielrunde von Planspiel-Börse startete am 12. September und endet zum 7. November 2018. Das Spiel ist vom 26. September bis zum 12. Dezember 2018.

Das Planspiel Börse der Sparkassen hat seit über 30 Jahren einen festen Platz in vielen Schulen in Deutschland. Es zielt auf die Vermittlung von Finanz- und Kapitalmarktwissen. Als zentraler Kooperationspartner der Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt die Deka-Gruppe seit 2014 das Planspiel um einen Beitrag zur Förderung der Wertpapierkultur zu leisten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben wirtschaftliche und soziale Kompetenzen und erlernen Grundzüge nachhaltigen Handelns. 2013 wurde das Spiel um ein Nachhaltigkeitsmodul erweitert, das den Schwerpunkt auf Investieren in nachhaltige Wertpapiere setzt. Dies und das umfassende didaktische Konzept zum Thema Finanzbildung führten zur Aufnahme des Projekts in die Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der Vereinten Nationen.

Die erste Bundessiegerehrung der Studenten fand auf Einladung der Deka im Trianon Hochhaus in Frankfurt satt. Am Unternehmenssitz erhielten die Gewinnerinnen und Gewinner bei einer Führung durch den Handelsraum der DekaBank einen Einblick in die Praxis. Daran schloss sich eine Besichtigung des historischen „Campus Westend“ der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt an. Am House of Finance der Goethe-Universität erhielten die Studierenden eine Einführung in die aktuelle wirtschaftswissenschaftliche Forschungsarbeit.

Die erste Planspiel-Börse-Gala und die Siegerreise fanden vom 1.-3. März 2018 in Frankfurt am Main statt.


Planspiel Börse.jpg
Planspiel Börse: Siegerehrung 2016 in Berlin mit dem Team „Überschnitzel_is_BACK“ und Martin K. Müller, Mitglied des Vorstandes (rechts),
Foto: Stefan Maria Rother

Planspiel Börse Talk

Interview mit Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes 2012-2017, und Michael Rüdiger, Vorstandsvorsitzender der Deka.