Sie nutzen aktuell den Internet Explorer. Dieser Webbrowser ist veraltet und entspricht nicht den aktuellen Sicherheitsstandards. Außerdem werden viele aktuelle Designstandards nicht unterstützt.

Für eine sichere und schnelle Nutzung unseres Angebots verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

DekaStruktur: 5 ErtragPlus

Vermögensverwaltende Fonds Ertrag Plus

| WKN: DK1CJM | ISIN: DE000DK1CJM2

Anlageidee

Jeder Anleger hat besondere Vorstellungen, welche Ziele er anstrebt und in welchem Umfang er bereit ist, Wertschwankungen in Kauf zu nehmen. Bei DekaStruktur: 5 können Sie unter fünf Varianten wählen, die unterschiedlichen Vorstellungen Rechnung tragen. Insbesondere durch unterschiedlich hohe Aktienfondsanteile unterscheiden sie sich untereinander im Verhältnis von Chance und Risiko. Investiert wird nicht nur in Fonds der Deka, sondern auch in Produkte unserer renommierten Kooperationspartner. Je nachdem, wie die Erwartung des Fondsmanagements ist, wird die Anlage den aktuellen Bedingungen der internationalen Kapitalmärkte angepasst. Bei ErtragPlus wählen Sie eine Variante mit vergleichsweise geringerem Risiko. Eine eher solide Anlageform.

Anlagegrundsätze

  • Anlageziel dieses weltweit anlegenden Fonds ist der mittel- bis langfristige Kapitalzuwachs durch ein breit gestreutes Portfolio.
  • Das Fondsmanagement wählt dazu aus einer Vielzahl von Zielfonds, wobei der Anteil der Aktienfonds auf maximal 40% begrenzt ist und bis auf 0% reduziert werden kann. Daneben wird im Wesentlichen in Rentenfonds, Geldmarktfonds und Mischfonds investiert.

Investitionsargumente

Durch den globalen Ansatz besteht für den Anleger die Möglichkeit, an den vielfältigen Renditechancen der weltweiten Renten- und Aktienmärkte zu partizipieren.

Der Anleger profitiert von einem aktiven Management im Stile einer Vermögensverwaltung. Risiken werden bewusst ausgesteuert, Chancen vorrausschauend gesucht. Die auf einem breiten Universum fußende, unabhängige Auswahl der Zielfonds ermöglicht den Zugriff auf eine Vielzahl von herausragenden aktiv gemanagten Fonds.

Der Fonds bietet dem Anleger eine Optimierung der Renditechancen durch die Beimischung von attraktiv eingeschätzen Rentensegmenten, wie zum Beispiel Unternehmensanleihefonds guter Bonitäten und Schwellenländeranleihen.

Marktentwicklung

Die Renditen der vielbeachteten US-amerikanischen Staatsanleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren zogen im ersten Berichtsmonat des neuen Jahres wieder etwas an und rentierten am Monatsende bei 3,95 Prozent. Die Zinskurve wurde im Monatsverlauf wieder etwas steiler. US-Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zwei Jahren rentierten drei Basispunkte tiefer als noch im Monat zuvor, während die Rendite 30-jähriger US-Staatsanleihen sich um 19 Basispunkte nach oben bewegte. Ähnlich verhielten sich die als sicherer Hafen bekannten Bundesanleihen. Die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen lag am Monatsende leicht höher bei 2,16 Prozent, während die Rendite 10-jähriger italienischer Staatsanleihen sich im Monatsverlauf quasi unverändert bei 3,73 Prozent zeigte. Dementsprechend engte sich die vielbeachtete BTP-Bund-Zinsdifferenz etwas ein und lag am Monatsende bei 156 Basispunkten. Gespannt blickten die Marktteilnehmer zum Ende des Berichtsmonats auf die Notenbanksitzung der Federal Reserve nachdem diese in ihrer Dezembersitzung bereits eine deutliche Umkehr von der falkenhaften Geldpolitik signalisierte. Diese setzte sich auch in der Januarsitzung fort, wenn auch nicht mehr ganz so deutlich wie noch im Vormonat. Fed-Präsident Jerome Powell machte zwar deutlich, dass es für Zinssenkungen noch zu früh ist, dennoch ist der Weg für erste Zinssenkungsschritte in diesem Jahr geebnet. Zum Jahresstart zeigten die Aktienmärkte der etablierten Volkswirtschaften eine beeindruckende Stärke und konnten deutliche Zuwächse verzeichnen. So legte der MSCI World Index im Monatsverlauf um 2,94 Prozent zu. Auf der regionalen Ebene entwickelte sich der japanische Aktienmarkt besonders stark. Die Schwellenländer hingegen mussten im Monatsverlauf Kursverluste verkraften. Ursächlich hierfür war erneut der schwache chinesische Aktienmarkt, welcher - gemessen am MSCI China - den Monat mit einem Verlust von deutlichen 9,09 Prozent abschloss. Die enthaltenen Meinungsaussagen geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Quelle: DekaBank

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung). Die Nettowertentwicklung berücksichtigt zusätzlich die auf Anlegerebene anfallenden Kosten, wie z.B. Depotkosten, die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden. Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.
Bitte beachten Sie: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden.

Aktuelle Daten

52-Wochen-Hoch 93,63
52-Wochen-Tief 87,06

Risikobetrachtung

Kennzahlen 1 Jahr 3 Jahre
Volatilität 4,66 7,02
Sharpe-Ratio 0,18 negativ
Stand: 16.02.2024

Wertentwicklungsrechner

Ermitteln Sie die historische Wertentwicklung für diesen Fonds.

Wertentwicklung berechnen

Preissuche / Preisexport

Suchen Sie zu diesem Fonds die historischen Tagesdaten? Geben Sie das gesuchte Datum ein und starten Sie die Suchabfrage. Sollte für das von Ihnen angegebene Datum kein Preis vorhanden sein, zeigen wir den Preis an, der am letzten Arbeitstag vor dem von Ihnen angegebenen Datum festgestellt wurde.

Die Darstellung von Beständen/Positionen (z.B. Top Werte, größte Währungen), die nicht explizit als "nach Investitionsgrad" ausgewiesen sind, berücksichtigen nicht die Wirkung von Derivaten/Absicherungsgeschäften. Das Risiko des Fonds im Hinblick auf diese Bestände/Positionen kann dementsprechend abweichen.

Wesentliche Chancen

  • Der Fonds ermöglicht dem Anleger sich an der Wertentwicklung der internationalen Kapitalmärkte zu beteiligen.
  • Der Fonds setzt auf eine breite Risikostreuung durch Bündelung aussichtsreicher Fonds unterschiedlicher Anlageklassen, Währungen, Branchen, Länder und Regionen.
  • Das Anlageuniversum umfasst eine umfangreiche Fondspalette in allen Marktsegmenten der DekaBank sowie der Kooperationspartner.
  • Die Anlagestrategie wird permanent überprüft. Somit erfolgt eine dynamische Anpassung der Investments an die sich verändernden Marktbedingungen.
  • Durch die breite Streuung der Zielinvestitionen besteht ein geringeres Risiko im Vergleich zu einer Direktanlage.

Wesentliche Risiken

  • Den Renditechancen stehen Wertverlustrisiken durch Währungs- und Kursschwankungen sowie Länder-, Zinsänderungs- und Bonitätsrisiken gegenüber.
  • Je höher der Aktienanteil der Variante, desto größer die Wahrscheinlichkeit und die Höhe möglicher Wertschwankungen.
  • Einzelne Märkte versprechen hohe Erträge, bergen aber auch höhere Risiken. Die Rendite des Gesamtportfolios kann deshalb geringer sein, als in einzelnen Marktbereichen.

Neben den aufgeführten Publikationen halten wir für einige unserer Fonds zusätzliche Informationen, z.B. Berichte, die aufgrund von bank- oder versicherungsaufsichtsrechtlichen Vorgaben für institutionelle Kunden erstellt werden, bereit. Sollten Sie Interesse am Erhalt dieser Informationen haben, können Sie sich gerne an unser Service-Team unter service@deka.de wenden. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen diese Informationen nur zur Verfügung stellen können, wenn Sie bereits Anteile an dem betreffenden Fonds halten. Hierfür geben Sie bitte die ISIN des Fonds sowie Ihre Depot-Nr. an, sofern Sie Kunde mit DekaBank Depot sind. Anderenfalls fügen Sie bitte einen Depotauszug bei, aus dem hervorgeht, dass Sie Anteile an dem betreffenden Fonds halten.

Zum Anzeigen der Publikationen benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.

Sind Sie an diesem Fonds interessiert?

Deka Vermögensmanagement GmbH

Deka Vermögensmanagement GmbH
Lyoner Straße 13, 60528 Frankfurt, DE

Diese Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Investmentfondsanteilen sind die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jährlichen Rechenschaftsberichte. Diese sind Grundlage für die steuerliche Behandlung der Fondserträge. Dort aufgeführte Vertriebsbeschränkungen- wie z.B. für US-Personen- sind zu beachten.