Sie nutzen aktuell den Internet Explorer. Dieser Webbrowser ist veraltet und entspricht nicht den aktuellen Sicherheitsstandards. Außerdem werden viele aktuelle Designstandards nicht unterstützt.

Für eine sichere und schnelle Nutzung unseres Angebots verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Endlich Zeit haben für Kinder und Enkel, die Welt bereisen, jeden Tag genießen und mit neuen Ideen durchstarten: Wohl jeder möchte die Lebensphase nach dem Berufsausstieg ganz seinen Wünschen und Lebenszielen widmen. Das kostet Geld. Und wer früher als gesetzlich vorgesehen in Rente gehen möchte, muss zusätzlich Einbußen bei den Bezügen in seinem Budget berücksichtigen. Ein Vorsorgeplan ist deshalb wichtig. Wer schon zu Beginn seines Berufslebens an die Zukunft nach dem Renteneintritt denkt und langfristig mit Wertpapieren vorsorgt, hat die Zeit auf seiner Seite: Anlegen in Fonds eröffnet die Chance auf attraktive Renditen und den Aufbau eines stattlichen Startkapitals für den neuen Lebensabschnitt nach dem Berufsausstieg.

So sorgen Sie für einen früheren Renteneintritt vor.

Durch Renditeeffekt schneller ans Ziel.
Ein Deka-FondsSparplan bietet Ihnen attraktive Renditechancen, um mehr aus Ihrem Geld zu machen. Je länger Sie sparen, desto mehr wirkt sich eine positive Rendite aus. Und kurzfristige Schwankungen der Märkte können ausgeglichen werden.

Immer gut beraten durch Ihre Sparkasse.
Wann möchten Sie am liebsten in die neue Lebensphase eintreten und wie lässt sich das finanzieren? Gemeinsam mit Ihrem Sparkassen-Berater oder Ihrer -Beraterin entwickeln Sie eine Lösungsstrategie.

Schritt für Schritt dem Wunsch entgegen.
Ganz gleich, ob Sie regelmäßig feste Beträge sparen möchten oder einmalig eine feste Summe anlegen – mit einem Fondssparplan bleiben Sie während der Ansparzeit jederzeit flexibel.

Früher in Rente

Was eine frühe Rente kosten kann.

0,3 % – das ist die Zahl, auf die es ankommt. Denn mit jedem Monat, den Sie früher in Rente gehen, verringern sich Ihre Bezüge um diesen Faktor. Das hört sich zunächst nach nicht viel an, bedeutet aber bereits bei 2 Jahren früherem Renteneintritt 7,2 % Abschlag. Dies gilt es zu kompensieren, um unbeschwert und ohne finanzielle Engpässe die Zeit nach dem Berufsausstieg zu genießen. Indem Sie mit einem Fondssparplan vorsorgen, nutzen Sie die Aussicht auf Rendite, die der Kapitalmarkt bietet, und damit auch die Chance, ein finanzielles Polster aufzubauen, das die Abschläge bei der gesetzlichen Altersrente abfängt.

Neue Ziele, neue Herausforderungen – wenn nicht jetzt, wann dann?

1.539 Euro brutto beträgt laut Daten-Portal Statista die durchschnittliche Standardrente in Westdeutschland, 1.506 Euro brutto sind es in den neuen Bundesländern. Große Sprünge machen, Lebensträume verwirklichen, alles noch einmal ganz auf Anfang setzen, klingt irgendwie anders. Fakt ist: Ein aktives Leben im Ruhestand kostet Geld. Wenn Sie darüber hinaus noch einen früheren Berufsausstieg planen, sollten Sie zeitig die Weichen für eine gute Vorsorge stellen. Ein auf Ihre persönliche Lebenssituation zugeschnittener Fondssparplan lässt sich flexibel gestalten und eröffnet langfristig aussichtsreiche Möglichkeiten zum Vermögensaufbau.

Endlich Zeit für das Hobby haben.

Rund 45,5 Prozent der Generation 60+ findet ihre Erfüllung laut Daten-Portal Statista in der Gartenarbeit. Das spiegelt sich in den Umsätzen der Branche, die 2020 mit 9,4 Mrd. Euro auf Rekordniveau kletterte. Blumen, Stauden und selbst angebautes Gemüse erfreuen sich eben großer Beliebtheit. Mit einem Fondssparplan, der sich an Ihrer persönlichen Lebenssituation orientiert, bauen Sie für die Zeit nach dem Berufsausstieg Kapital auf, die Wiederanlage der Erträge kann diesen Effekt verstärken. Mit guter Vorsorge können Sie also nicht nur früher und entspannt in Rente gehen, sondern Ihre Hobbies beruhigt mit Leidenschaft verfolgen. Schon mal an einen Gartenteich gedacht?

Ideal ist es, 5 - 10 Prozent des monatlichen Nettoeinkommens für die Vorsorge beiseitezulegen. Phasenweise vielleicht etwas weniger, in anderen Zeiten dafür etwas mehr – je nach Lebens- und Einkommenssituation.

Dr. Gabriele Widmann, DekaBank

Und so funktioniert Vorsorgen mit Wertpapieren.

Sie wählen einen Fonds aus und zahlen regelmäßig, z.B. monatlich, einen Betrag ein. Das geht schon ab 25 Euro. Das Geld wird angelegt, um die Renditechancen entsprechend Ihres individuellen Anlageprofils an den internationalen Kapitalmärkten zu nutzen. Dabei werden die Risiken breit gestreut und Ihre Chancen durch ein intelligentes Fondsmanagement bestmöglich genutzt. Mit einem Deka-FondsSparplan haben Sie die Chance, Ihren Vermögensaufbau ganz flexibel nach Ihren Bedürfnissen zu gestalten und sich Ihre Wünsche zu erfüllen. Ob mit kleinen oder größeren regelmäßigen Einzahlungen – Sie alleine bestimmen, wie Sie vorankommen möchten. Übrigens: Falls Sie es wünschen, können Sie mit Ihrem Fondssparplan natürlich auch in Fonds der Deka investieren, die nachhaltige und ethische Kriterien in ihrer Anlagepolitik berücksichtigen.

Wesentliche Risiken

  • Kursrisiken
    Die konkreten Risiken hängen von der Auswahl des Produktes ab.
  • Wertschwankungen
    Kapitalmarktbedingte Schwankungen können nicht ausgeschlossen werden und zu Verlusten führen.
  • Währungsrisiken
    Währungsschwankungen an den Devisenmärkten können die Fondsperformance belasten.
  • Nachhaltigkeitsrisiken
    Eventuell kann die Anlagepolitik von individuellen Nachhaltigkeits- und Ethikvorstellungen abweichen.
Rechtliche Hinweise

Diese Inhalte wurden zu Werbezwecken erstellt. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind die jeweiligen Wesentlichen Anlegerinformationen, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und unter www.deka.de erhalten. Bitte lesen Sie diese, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen.
Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte in deutscher Sprache inklusive weiterer Informationen zu Instrumenten der kollektiven Rechtsdurchsetzung erhalten Sie auf www.deka.de/beschwerdemanagement.
Die Verwaltungsgesellschaft des Investmentfonds kann jederzeit beschließen den Vertrieb zu widerrufen.

Steuerliche Hinweise

Die Erträge aus Fondssparplänen für die Altersvorsorge unterliegen der Besteuerung.