Sie nutzen aktuell den Internet Explorer. Dieser Webbrowser ist veraltet und entspricht nicht den aktuellen Sicherheitsstandards. Außerdem werden viele aktuelle Designstandards nicht unterstützt.

Für eine sichere und schnelle Nutzung unseres Angebots verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Für ein, zwei Jahre aus dem Beruf aussteigen und sich völlig neuen Themen widmen – die Idee des „Sabbaticals“ findet immer mehr Anhänger. Wer während dieser Zeit keine Abstriche beim gewohnten Lebensstandard machen möchte und vielleicht sogar noch Kapital on top benötigt, um seine Auszeit nach Wunsch zu gestalten, muss über die nötigen finanziellen Reserven verfügen. Für diese sollten Sie rechtzeitig den Grundstein legen, z.B. mit einem Wertpapier-Sparplan. Über eine kapitalmarktbasierte Anlage sichern Sie sich die Chance auf attraktive Renditen – auch in Zeiten, in denen bei Zinsen die Null vor dem Komma steht.

So lassen Sie Ihr Geld für sich arbeiten.

Durch Renditeeffekt schneller ans Ziel.
Ein Deka-FondsSparplan bietet Ihnen attraktive Renditechancen, um mehr aus Ihrem Geld zu machen. Je länger Sie sparen, desto mehr wirkt sich eine positive Rendite aus. Und kurzfristige Schwankungen der Märkte können ausgeglichen werden.

Immer gut beraten durch Ihre Sparkasse.
Wann möchten Sie am liebsten Ihr Sabbatical machen und wie lässt sich das finanzieren? Gemeinsam mit Ihrem Sparkassen-Berater oder Ihrer -Beraterin entwickeln Sie eine Lösungsstrategie.

Schritt für Schritt der Auszeit entgegen.
Ganz gleich, ob Sie regelmäßig feste Beträge sparen möchten oder einmalig eine feste Summe anlegen – mit einem Fondssparplan bleiben Sie während der Ansparzeit jederzeit flexibel.

Ganz entspannt und nachhaltig ins Wertpapier-Sparen einsteigen.

Auszeit vom Job – viel mehr als ein langer Urlaub.

Jeder 10. Deutsche hat laut einer Umfrage des Karriere-Portals Xing bereits eine Auszeit vom Job genommen, gut 20 Prozent können sich eine Pause vom Berufsleben gut vorstellen. Die Gründe für den Wunsch nach einem Sabbatical sind vielfältig und reichen von der Erfüllung persönlicher (Reise-)Träume über körperliche und seelische Erholung bis zum Ausprobieren neuer Lebensformen. Doch eine berufliche Auszeit ist weitaus mehr als ein verlängerter Urlaub. Damit sie gelingt, ist einiges zu planen – auch im finanziellen Bereich. Wenn Sie nicht an der Kostenschraube drehen möchten, ist das frühzeitige Wertpapier-Sparen eine Option. Mit einer intelligenten Anlagestrategie können Sie dem Tag X entspannt entgegensehen.

Erst die Checkliste, dann das Sabbatical.

Bei knapp 19 Prozent der Auszeiten vom Berufsalltag gelingt die Umsetzung laut Xing-Studie nur eingeschränkt. Einer der Gründe liegt in einer mangelhaften Vorbereitung des Sabbaticals. Checklisten sind Pflichtprogramm, um hier vorzubeugen. Der Check der Finanzen gehört dazu. Welche Kosten lassen sich reduzieren, welche sind fix, und wovon wollen Sie leben – ganz gleich ob auf Bali oder in Berlin? Ihr Berater oder Ihre Beraterin in der Sparkasse kann mit Ihnen eine Anlagestrategie entwerfen, die auf die finanziellen Anforderungen Ihrer Pläne zugeschnitten ist. So können Sie das Sabbatical als das nutzen, was es ist: eine Zeit, die nur Ihnen gehört.

Auf neue Ideen einlassen – schon beim Sparen.

Fast ein Drittel der an einem Sabbatical Interessierten möchte die Zeit zur persönlichen Weiterentwicklung nutzen: Raus aus dem Hamsterrad, die eigenen Ziele kritisch hinterfragen – und vielleicht auf eine Idee kommen, die das Leben in neue, befriedigendere Bahnen lenkt. Bereits beim Sparen für Ihre beruflichen Auszeit können Sie Ihren persönlichen Werten folgen: Durch eine gezielte Auswahl des Investmentfonds, den Sie besparen – zum Beispiel mit einer Ausrichtung auf nachhaltig wirtschaftende Unternehmen und Staaten. So befördern Sie auch indirekt neue Ideen, die Gesellschaft und Wirtschaft voranbringen.

Nichts ist vergleichbar mit dem guten Gefühl, an einen vertrauten Ort zurückzukehren und zu merken, wie sehr man sich verändert hat.

Nelson Mandela

Und so funktioniert ein Deka-FondsSparplan.

Sie wählen einen Fonds aus und zahlen regelmäßig, z.B. monatlich, einen Betrag ein. Die Mindestsumme beträgt 25 Euro. Das Geld wird angelegt, um die Renditechancen entsprechend Ihres individuellen Anlageprofils an den internationalen Kapitalmärkten zu nutzen. Dabei werden die Risiken breit gestreut und Ihre Chancen durch ein intelligentes Fondsmanagement bestmöglich genutzt. Mit einem Deka-FondsSparplan haben Sie die Chance, Ihren Vermögensaufbau ganz flexibel nach Ihren Bedürfnissen zu gestalten und sich Ihre Wünsche zu erfüllen. Ob mit kleinen oder großen regelmäßigen Einzahlungen – Sie alleine bestimmen, wie Sie vorankommen möchten. Übrigens: Falls Sie es wünschen, können Sie mit Ihrem Fondssparplan natürlich auch in Fonds der Deka investieren, die nachhaltige und ethische Kriterien in ihrer Anlagepolitik berücksichtigen.

Wesentliche Risiken

  • Kursrisiken
    Die konkreten Risiken hängen von der Auswahl des Produktes ab.
  • Wertschwankungen
    Kapitalmarktbedingte Schwankungen können nicht ausgeschlossen werden und zu Verlusten führen.
  • Währungsrisiken
    Währungsschwankungen an den Devisenmärkten können die Fondsperformance belasten.
  • Nachhaltigkeitsrisiken
    Eventuell kann die Anlagepolitik von individuellen Nachhaltigkeits- und Ethikvorstellungen abweichen.
Rechtliche Hinweise

Diese Inhalte wurden zu Werbezwecken erstellt. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind die jeweiligen Wesentlichen Anlegerinformationen, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und unter www.deka.de erhalten. Bitte lesen Sie diese, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen.
Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte in deutscher Sprache inklusive weiterer Informationen zu Instrumenten der kollektiven Rechtsdurchsetzung erhalten Sie auf www.deka.de/beschwerdemanagement.
Die Verwaltungsgesellschaft des Investmentfonds kann jederzeit beschließen den Vertrieb zu widerrufen.