Garantiefonds sind Investmentfonds, die dem Anleger am Ende einer festgelegten Laufzeit oder Anlageperiode die Rückzahlung eines Mindestbetrages garantieren. Dieser Mindestbetrag ist entweder das eingesetzte Kapital oder ein bestimmter Prozentsatz davon. Zudem partizipiert der Anleger bis zum Ende der Laufzeit bzw. Anlageperiode an der positiven Entwicklung des dem jeweiligen Fonds zugrunde liegenden Aktienindex oder Marktes.

Garantieversprechen bezieht sich meist auf das Ende der Laufzeit.

Während der Laufzeit (bzw. Anlageperiode) kann der Anteilpreis unter den garantierten Rücknahmepreis fallen, deshalb bezieht sich das Garantieversprechen in der Regel auf das Ende der Fondslaufzeit (bzw. Anlageperiode).

Entscheidend ist die richtige Strategie.

Mit Deka Garantiefonds können Sie Kapitalschutz und Gewinnchancen kombinieren. Durch den intelligenten Einsatz von Wertpapieren und modernen Finanzinstrumenten werden überwiegend solche Erträge erwirtschaftet, die eine langfristige steuerliche Attraktivität des Fondskonzeptes ermöglichen.

Arbeiten mit langfristigem Konzept.

Der Fonds arbeitet mit einem langfristigen Konzept - das heißt, er hat eine endlose Laufzeit. Nach einem zur Fondsauflegung definierten Zeitraum (Anlageperiode) startet die zweite Periode. Sie können also sehr langfristig investiert bleiben. Ihr Vorteil: Die erzielten Gewinne heben das Garantieniveau der nächsten Anlageperiode. Nach Ablauf der aktuellen Anlageperiode wird das erzielte Kapital (Garantie plus etwaige Kurs gewinne) im Fonds angelegt und als Garantie für die nächste Anlageperiode gesichert.¹

Hier finden Sie eine Gesamtübersicht unserer Aktienfonds.

Garantiefonds eignen sich für Anleger ...

  • ... mit geringer bis mittlerer Risikobereitschaft.
  • ... mit geringer bis mittlerer Wertpapiererfahrung.
  • ... mit einem mittel- bis langfristigen Anlagehorizont.
  • ... mit dem Ziel Vermögensoptimierung.

 

Jedes Wertpapier hat zwei Seiten.
Hier sehen Sie beide.

Nutzen Sie attraktive Chancen.

  • Attraktive Kombination
    Sie nutzen langfristig die Dynamik der Aktienmärkte, ohne dafür die Sicherheit aufzugeben - das macht das Garantiefondskonzept so interessant.
  • Sicherheit durch Kapitalgarantie
    Die Anlage ist breit gestreut, so dass kein Einzelmarktrisiko besteht. Zum Ende der ersten Anlageperiode ist Ihr eingesetztes Kapital garantiert (abzüglich Ausgabeaufschlag).
  • Attraktive Renditechancen
    Sie partizipieren langfristig an den Ertragschancen ausgewählter Aktienmärkte.
  • Gewinne absichern
    Dank der automatischen Wiederanlage des investierten Kapitals (im Zyklus der jeweiligen Anlageperiode) werden erzielte Kursgewinne in Form einer Garantie für die nächste Anlageperiode gesichert.¹

Denken Sie an die Risiken.

  • Marktrisiko
    Markteinflüsse während der jeweiligen Anlageperiode (z. B. Index- und Zinsentwicklung) können sich negativ auf die Fondsentwicklung auswirken.
  • Kursrisiko
    Der Anteilpreis kann zwischenzeitlich unter den garantierten Rücknahmepreis fallen. Es wird daher empfohlen, den Fonds bis zum Ende der jeweiligen Anlageperiode zu halten, um das garantierte Kapital auf jeden Fall zurückzuerhalten.²
Rechtliche Hinweise

Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind die jeweiligen Wesentlichen Anlegerinformationen, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und unter www.deka.de, erhalten.
Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte in deutscher Sprache inklusive weiterer Informationen zu Instrumenten der kollektiven Rechtsdurchsetzung erhalten Sie auf www.deka.de/beschwerdemanagement.
Die Verwaltungsgesellschaft des Investmentfonds kann jederzeit beschließen den Vertrieb zu widerrufen.
Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen.