Sie nutzen aktuell den Internet Explorer. Dieser Webbrowser ist veraltet und entspricht nicht den aktuellen Sicherheitsstandards. Außerdem werden viele aktuelle Designstandards nicht unterstützt.

Für eine sichere und schnelle Nutzung unseres Angebots verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Deka-Nachhaltigkeit Impact Renten

Rentenfonds Welt

| WKN: A2PY78 | ISIN: LU2112788208

Ziele und Anlagepolitik

  • Ziel der Anlagepolitik dieses Investmentfonds ist es, durch die Nutzung von Chancen und die Vermeidung von Risiken, die sich aus ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklungen ergeben, ein mittel- bis langfristiges Kapitalwachstum zu erwirtschaften.
  • Das Fondsmanagement investiert global in Staaten, supranationale Einrichtungen, Gebietskörperschaften und Unternehmen, deren Produkte, Dienstleistungen oder Strategien Lösungen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (UN) darstellen (Impact Investing/"wirkungsorientiertes Investieren"). Dabei legt der Fonds überwiegend in globale Staatsanleihen, Quasi-Staatsanleihen, Unternehmensanleihen und Hochzinsanleihen an. Darüber hinaus können in geringem Umfang so genannte Wandel- und Optionsanleihen sowie Genussscheine beigemischt werden. Investments (inkl. Investmentfonds) von geringer Schuldnerqualität, das heißt mit Rating unterhalb von BBB- bzw. Baa3 sollen 30 % des Fondsvermögens nicht übersteigen. Dem Fonds liegt ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Der fundamental orientierte Investmentansatz kombiniert gezielt "Top-Down" sowie "Bottom-Up"-Elemente. Die Basis stellt die Analyse makro-ökonomischer sowie (geo)politischer Parameter dar, ergänzt durch qualitative sowie quantitative fundamentale Bewertungen der einzelnen Vermögensgegenstände, z.B. Bonitätsanalyse der Emittenten, relativer Vergleich der Wertpapiere mit anderen korrespondierenden Ausstellern. Im Rahmen des Investmentansatzes wird auf die Nutzung eines Referenzwertes (Index) verzichtet, da die Fondsallokation/ Selektion nicht mit einem Index vergleichbar ist.
  • Weiterhin können Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Fondspolitik

Der Fokus der Kapitalmärkte verschob sich vom Thema Inflationsängste in der Berichtperiode weiter in Richtung Rezessionsgefahr. Globale Zentralbanken erhöhten die Zinsen zwar weiterhin, in vielen Ländern wird der geldpolitische Pfad allerdings inzwischen klarer und nimmt den Marktteilnehmern etwas Unsicherheit. Mit Blick auf den Poker um die Gaslieferungen aus Russland traten geopolitische Themen wieder mehr in den Vordergrund. Hinzu kam die Regierungskrise in Italien, die für eine schlechtere Entwicklung italienischer Staatsanleihen sorgte. Staatsanleihen guter Bonität konnten sich in diesem Umfeld deutlich befestigen. Renditeaufschläge von Unternehmensanleihen notierten volatil, verringerten sich jedoch per Saldo im Juli. Die Marktliquidität war im Berichtsmonat erneut sehr schwach, was zu teilweise hohen Kursausschlägen führte. Die Duration (Zinsbindungsdauer) des Deka-Nachhaltigkeit Impact Renten wurde sehr flexibel gesteuert und insgesamt etwas verlängert. Die im Fonds enthaltenen Unternehmensanleihen wurden weniger derivativ abgesichert als zuvor. Italienische Staatsanleihen wurden akzentuierter abgesichert. Der Fondspreis konnte daher von dem guten Rentenmarktumfeld profitieren. Der Fonds bleibt generell in globalen Staats- und staatsnahen Anleihen, Titeln von Unternehmen und Förderbanken investiert, die eine positive Wirkung auf die Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN entfalten.

Marktentwicklung

Das Makrobild hat sich im Juli im Vergleich zum Vormonat wenig verändert. Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hielt an, gestiegene Produktionskosten und gestörte Lieferketten belasteten weiterhin die Stimmung im Unternehmenssektor, das Verbrauchervertrauen blieb nicht zuletzt aufgrund hoher Teuerungsraten angeschlagen. Globale Rezessionsängste nahmen in dieser Gemengelage zu, was sich auch in einer Reihe von Frühindikatoren wiederspiegelte. Vor diesem Hintergrund gingen die Renditen von den als sicher geltenden Bundesanleihen und US-Treasuries spürbar zurück. Trotz zugenommener Konjunkturrisiken setzten die Notenbanken ihren Kampf gegen die ausufernde Inflation vorerst fort. Die US-Notenbank (Fed) hat das Leitzinsintervall erneut um 75 Basispunkte auf den Bereich von 2,25 % bis 2,50 % erhöht. Fed-Chef Powell ließ für den Zinsentscheid im September jedoch offen, ob eine Anhebung um 50 oder 75 Basispunkte folgen wird. Insgesamt deutete er allerdings an, dass im weiteren Verlauf das Tempo der Leitzinserhöhungen abnehmen wird. Auch die Europäische Zentralbank (EZB) hob zum ersten Mal seit Juli 2011 ihre Leitzinsen an. Mit einer Zinsanhebung um 50 Basispunkte auf 0,5 % gingen die Euro-Währungshüter über ihre bisherigen Ankündigungen hinaus. Zudem wurde nach acht Jahren der negative Einlagensatz abgeschafft. Gleichzeitig bekräftigte die EZB ihre Absicht, finanzielle Fragmentierung in der Eurozone mit allen Mitteln zu bekämpfen. Dafür sollen die Reinvestitionen von Rückflüssen aus dem PEPP-Portfolio flexibel über die Mitgliedsländer der Eurozone verteilt werden. Zusätzlich wurde mit dem Transmission Protection Instrument (TPI) ein neues Werkzeug vorgestellt, das der EZB erlaubt, in einzelnen Ländern öffentliche Anleihen mit einer Restlaufzeit zwischen einem und zehn Jahren zu kaufen. Auch der Ankauf von Anleihen privater Emittenten ist nicht ausgeschlossen. In diesem Umfeld korrigierten die Risikoprämien an den Unternehmensanleihemärkten teils massiv nach unten. Die enthaltenen Meinungsaussagen geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Quelle: DekaBank

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung), die Nettowertentwicklung zusätzlich den auf Anlegerebene anfallenden Ausgabeaufschlag. Bei einem beispielhaften Anlagebetrag von 1.000 Euro würden neben den auf Fondsebene anfallenden Kosten zusätzlich die folgenden Kosten anfallen - Ausgabeaufschlag vom Ausgabepreis einmalig bei Kauf maximal 1,48% (= 14,8 EUR). Weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten), die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden. Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.
Bitte beachten Sie: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden.

* enthält Ausgabeaufschlag

Aktuelle Daten

52-Wochen-Hoch 101,49
52-Wochen-Tief 89,49

Risikobetrachtung

Kennzahlen 1 Jahr 3 Jahre
Volatilität 3,38 n.v.
Sharpe-Ratio negativ n.v.
Stand: 05.08.2022

Wertentwicklungsrechner

Ermitteln Sie die historische Wertentwicklung für diesen Fonds.

Wertentwicklung berechnen

Preissuche / Preisexport

Suchen Sie zu diesem Fonds die historischen Tagesdaten? Geben Sie das gesuchte Datum ein und starten Sie die Suchabfrage. Sollte für das von Ihnen angegebene Datum kein Preis vorhanden sein, zeigen wir den Preis an, der am letzten Arbeitstag vor dem von Ihnen angegebenen Datum festgestellt wurde.

Die Darstellung von Beständen/Positionen (z.B. Top Werte, größte Währungen), die nicht explizit als "nach Investitionsgrad" ausgewiesen sind, berücksichtigen nicht die Wirkung von Derivaten/Absicherungsgeschäften. Das Risiko des Fonds im Hinblick auf diese Bestände/Positionen kann dementsprechend abweichen.

Wesentliche Chancen

  • Anlage überwiegend in Emittenten, deren Produkte, Dienstleistungen oder Strategien Lösungen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (UN) darstellen (Impact Investing). Die Messung der Wirkung von Investitionen im Fonds orientiert sich an den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen.
  • Chance auf Kurssteigerungen durch die Anlage an den internationalen Rentenmärkten.
  • Flexible Steuerung der Laufzeit der Anleihen im Fonds entsprechend der Zinserwartung für die internationalen Rentenmärkte.
  • Höhere Renditechancen als auf traditionellen Rentenmärkten aufgrund der Investition in unterschiedliche Regionen und Aussteller auch mit geringerer Zahlungsfähigkeit.
  • Das aktive Währungsmanagement bietet Chancen auf Währungsgewinne.
  • Das Risiko im Vergleich zu einer Direktanlage wird durch eine breite Streuung der Anlagen reduziert.

Wesentliche Risiken

  • Es sind Kursverluste infolge von Veränderungen des Marktzinsniveaus möglich.
  • Höhere Kursschwankungen sind u.a. aufgrund der Anlage auch in bonitätsschwächere Aussteller und Aussteller aus Schwellenländern sowie aufgrund möglicher unvorhersehbarer politischer und wirtschaftlicher, länderspezifischer oder globaler Faktoren möglich. Dies kann sich negativ auf den Wert der Anlage auswirken.
  • Im Zeitablauf können sich einzelne Aussteller oder Geschäftspartner in ihrer Zahlungsfähigkeit verschlechtern, was zu Kursrückgängen oder Ausfällen führen kann.
  • Es besteht die Gefahr von Kursverlusten aufgrund geringerer Liquidität in einzelnen Marktsegmenten.
  • Durch eine Investition in Fremdwährungen sind Währungsverluste möglich.
  • Neue Erkenntnisse bezüglich nachhaltiger Aspekte können evtl. erst nachträglich berücksichtigt werden.

Neben den aufgeführten Publikationen halten wir für einige unserer Fonds zusätzliche Informationen, z.B. Berichte, die aufgrund von bank- oder versicherungsaufsichtsrechtlichen Vorgaben für institutionelle Kunden erstellt werden, bereit. Sollten Sie Interesse am Erhalt dieser Informationen haben, können Sie sich gerne an unser Service-Team unter service@deka.de wenden. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen diese Informationen nur zur Verfügung stellen können, wenn Sie bereits Anteile an dem betreffenden Fonds halten. Hierfür geben Sie bitte die ISIN des Fonds sowie Ihre Depot-Nr. an, sofern Sie Kunde mit DekaBank Depot sind. Anderenfalls fügen Sie bitte einen Depotauszug bei, aus dem hervorgeht, dass Sie Anteile an dem betreffenden Fonds halten.

Zum Anzeigen der Publikationen benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.

Europäischer Transparenz Kodex

Die Deka Investment GmbH verpflichtet sich zur Herstellung von Transparenz. Wir sind davon überzeugt, dass wir unter den bestehenden regulativen Rahmenbedingungen und unter dem Aspekt der Wettbewerbsfähigkeit so viel Transparenz wie möglich gewährleisten. 

Europäischer SRI Transparenz Kodex Deka-Nachhaltigkeit Impact Renten (PDF)

Sind Sie an diesem Fonds interessiert?

Deka International S.A.

Deka International S.A.
6, rue Lou Hemmer, L-1748 Luxembourg-Findel, LU

Diese Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Investmentfondsanteilen sind die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jährlichen Rechenschaftsberichte. Diese sind Grundlage für die steuerliche Behandlung der Fondserträge. Dort aufgeführte Vertriebsbeschränkungen- wie z.B. für US-Personen- sind zu beachten.