Deka-Nachhaltigkeit Impact Aktien CF

WKN A2PYY4 ISIN LU2109588199 Aktienfonds Aktienfonds Welt Aktuelle Fondsdaten vom 15.10.2021

Einfach erklärt

Der Erklärmodus ist angeschaltet. Schalten Sie den Erklärmodus an, um Unterstützung beim Lesen dieser Seite zu erhalten.

!

Der vorliegende Fonds wurde nach der Offenlegungsverordnung als Produkt, welches eine nachhaltige Investition anstrebt (Artikel 9-Produkt), klassifiziert. Die nachhaltigkeitsbezogenen Offenlegungen nach Artikel 10 finden Sie hier: Artikel 10 Information.

Aktueller Ausgabepreis
151,51 EUR
Aktueller Rücknahmepreis
146,03 EUR
Empfohlene Risikobereitschaft

Um Ihnen die Orientierung innerhalb der verschiedenen Risikobereitschaften zu erleichtern, werden diese optisch unterschiedlich dargestellt.

Geringes Risiko: in der Regel nur geringe Wertschwankungen, mittel bis langfristig Kapitalverluste unwahrscheinlich.

Mäßiges Risiko: mäßige Wertschwankungen, mittel- bis langfristig Kapitalverluste wenig wahrscheinlich.

Erhöhtes Risiko: erhöhte Wertschwankungen und auch langfristige Kapitalverluste möglich.

Hohes Risiko: hohe Wertschwankungen und langfristige Kapitalverluste möglich, vollständiger Kapitalverlust nicht auszuschliessen.

Sehr hohes Risiko: sehr hohe Wertschwankungen und langfristig Kapitalverluste bis hin zum vollständigen Kapitalverlust möglich.

Hinweis: Die enthaltene Risikobereitschaft ist die Momentaufnahme in der betrachteten Marktphase, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Der gesetzliche Verkaufsprospekt zum Fonds enthält insbesondere detaillierte Beschreibungen zu Risiken und Kosten, die mit der Anlage in diesem Fonds verbunden sind.
Die oben genannte Einstufung der Risikobereitschaft basiert auf einem gesetzlich normierten Risikoindikator, für den andere Vorgaben gelten, als für die Darstellung der Risikoneigung im Profil des typischen Anlegers im Verkaufsprospekt. Daher kann die Angabe zur Risikoneigung im Verkaufsprospekt von der hier genannten Risikoneigung abweichen.

Empfohlene Risikobereitschaft
i
Rücknahmepreis Vortag
146,13 EUR
Veränderung Vortag
-0,07% / -0,10 EUR
Gesellschaft
Deka International S.A.

Wertentwicklung Prozentuale Veränderung der Anteilwerte in einem bestimmten Zeitraum. Achtung: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Brutto-Wertentwicklung

Stand: 15.10.2021

Wertentwicklung (EUR) in 12-Monatsperioden in %

Zeitraum Netto Brutto
14.10.2020 – 14.10.2021 +20,08 +20,08
02.06.2020 – 14.10.2020 +17,29 * +21,69

Quelle: DekaBank

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung), die Nettowertentwicklung zusätzlich den auf Anlegerebene anfallenden Ausgabeaufschlag. Bei einem beispielhaften Anlagebetrag von 1.000 Euro würden neben den auf Fondsebene anfallenden Kosten zusätzlich die folgenden Kosten anfallen - Ausgabeaufschlag vom Ausgabepreis einmalig bei Kauf maximal 3,614% (= 36,14 EUR). Weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten), die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden. Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.
Bitte beachten Sie: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden.

Bei Fremdwährungen kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

* enthält Ausgabeaufschlag

Überblick

Ziele und Anlagepolitik

  • Ziel der Anlagepolitik dieses Investmentfonds ist es, durch die Nutzung von Chancen und die Vermeidung von Risiken, die sich aus ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklungen ergeben, ein mittel- bis langfristiges Kapitalwachstum zu erwirtschaften.
  • Der Fonds investiert global in Wertpapiere von Unternehmen (davon mindestens 61% des Fondsvermögens in Aktien), deren Produkte und Dienstleistungen Lösungen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (UN) darstellen (Impact Investing). Die Messung der Wirkung von Investitionen im Fonds orientiert sich an den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen (UN). Bei der Auswahl von Wertpapieren werden Unternehmen ausgeschlossen, die den nachhaltigen Mindestkriterien des Fonds nicht entsprechen. Diese basieren zum Beispiel auf den Prinzipien des UN Global Compact. Bei dem Auswahlprozess kann sich die Verwaltungsgesellschaft auch von externen Dienstleistern unterstützen lassen. Das Fondsmanagement wird durch einen Anlageausschuss beraten.
  • Dem Fonds liegt ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Dabei werden im Rahmen des Investmentprozesses, d.h. einer Gesamtunternehmenseinschätzung, Unternehmen beurteilt, wobei in erster Linie Bilanzdaten und betriebswirtschaftliche Kennzahlen wie z.B. Eigenkapitalquote und Nettoverschuldung sowie qualitative Bewertungskriterien wie z.B. die Qualität der Produkte und des Geschäftsmodells des Unternehmens analysiert werden. Ergänzend wird die Markt- und Branchenattraktivität auf Basis volkswirtschaftlicher Daten bewertet. Im Rahmen des Investmentansatzes wird auf die Nutzung eines Referenzwertes (Index) verzichtet, da die Fondsallokation/ Selektion nicht mit einem Index vergleichbar ist.
  • Der Fonds legt mehr als 50% des Aktivvermögens (Wert der Vermögensgegenstände ohne Berücksichtigung von Verbindlichkeiten) in Kapitalbeteiligungen i.S.d. § 2 Abs. 8 InvStG an.
  • Weiterhin können Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Weiterlesen


Brutto-Wertentwicklung

Stand: 15.10.2021
Wertentwicklung Prozentuale Veränderung der Anteilwerte in einem bestimmten Zeitraum. Achtung: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Wertentwicklung (EUR) in 12-Monatsperioden in %

Zeitraum Netto Brutto
14.10.2020 – 14.10.2021 +20,08 +20,08
02.06.2020 – 14.10.2020 +17,29 * +21,69

Quelle: DekaBank

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung), die Nettowertentwicklung zusätzlich den auf Anlegerebene anfallenden Ausgabeaufschlag. Bei einem beispielhaften Anlagebetrag von 1.000 Euro würden neben den auf Fondsebene anfallenden Kosten zusätzlich die folgenden Kosten anfallen - Ausgabeaufschlag vom Ausgabepreis einmalig bei Kauf maximal 3,614% (= 36,14 EUR). Weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten), die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden. Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.
Bitte beachten Sie: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden.

Bei Fremdwährungen kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

* enthält Ausgabeaufschlag

Struktur

Die größten Branchen (in %)

Industrie18,20%
Gesundheitswesen15,90%
Versorgungsbetriebe9,80%
Nicht-Basiskonsumgüter8,20%
Roh-, Hilfs- & Betriebsstoffe7,00%
Basiskonsumgüter4,60%
nicht klassifiziert2,80%
IT2,80%
Energie1,90%
Finanzen0,50%


Stand: 30.09.2021

Portrait

Anlageidee

Das Fondskonzept Deka-Nachhaltigkeit Impact Aktien kommt dem gestiegenen Interesse nach einer Investition mit "gutem Gewissen" nach. So investiert der aktiv gemanagte globale Fonds in Wertpapiere von Unternehmen, die sich nach ausgewählten Kriterien als nachhaltig und verantwortungsvoll wirtschaftend herauskristallisiert haben und zugleich aus Renditegesichtspunkten attraktiv erscheinen. Insbesondere durch den intensiv diskutierten Klimawandel hat das Thema stark an Relevanz zugenommen. Ziel des Fonds ist es, durch die Nutzung von Chancen und die Vermeidung von Risiken, die sich aus ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklungen ergeben, ein mittel- bis langfristiges Kapitalwachstum zu erwirtschaften.


Ziele und Anlagepolitik

  • Ziel der Anlagepolitik dieses Investmentfonds ist es, durch die Nutzung von Chancen und die Vermeidung von Risiken, die sich aus ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklungen ergeben, ein mittel- bis langfristiges Kapitalwachstum zu erwirtschaften.
  • Der Fonds investiert global in Wertpapiere von Unternehmen (davon mindestens 61% des Fondsvermögens in Aktien), deren Produkte und Dienstleistungen Lösungen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (UN) darstellen (Impact Investing). Die Messung der Wirkung von Investitionen im Fonds orientiert sich an den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen (UN). Bei der Auswahl von Wertpapieren werden Unternehmen ausgeschlossen, die den nachhaltigen Mindestkriterien des Fonds nicht entsprechen. Diese basieren zum Beispiel auf den Prinzipien des UN Global Compact. Bei dem Auswahlprozess kann sich die Verwaltungsgesellschaft auch von externen Dienstleistern unterstützen lassen. Das Fondsmanagement wird durch einen Anlageausschuss beraten.
  • Dem Fonds liegt ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Dabei werden im Rahmen des Investmentprozesses, d.h. einer Gesamtunternehmenseinschätzung, Unternehmen beurteilt, wobei in erster Linie Bilanzdaten und betriebswirtschaftliche Kennzahlen wie z.B. Eigenkapitalquote und Nettoverschuldung sowie qualitative Bewertungskriterien wie z.B. die Qualität der Produkte und des Geschäftsmodells des Unternehmens analysiert werden. Ergänzend wird die Markt- und Branchenattraktivität auf Basis volkswirtschaftlicher Daten bewertet. Im Rahmen des Investmentansatzes wird auf die Nutzung eines Referenzwertes (Index) verzichtet, da die Fondsallokation/ Selektion nicht mit einem Index vergleichbar ist.
  • Der Fonds legt mehr als 50% des Aktivvermögens (Wert der Vermögensgegenstände ohne Berücksichtigung von Verbindlichkeiten) in Kapitalbeteiligungen i.S.d. § 2 Abs. 8 InvStG an.
  • Weiterhin können Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Fondspolitik

Der Deka-Nachhaltigkeit Impact Aktien musste im September Verluste hinnehmen. Dies lag an mehreren sich überschneidenden Faktoren. Erstens führen steigende Zentralbank-Zinserwartungen dazu, dass die Aktien von Wachstumsunternehmen weniger gefragt sind (weil höhere Zinsen zu einer höheren Diskontierung der künftigen Unternehmensgewinne führt). Der Deka-Nachhaltigkeit Impact Aktien fokussiert sich mit seinen Investments jedoch genau auf dieses Segment, denn viele Lösungen zu aktuellen Nachhaltigkeitsproblemen befinden sich noch in der Entwicklung und werden oftmals erst in den nächsten zwei bis drei Jahren zum Unternehmensumsatz beitragen. Ein zweiter Faktor, der die Fondsperformance in den vergangenen Monaten belastet hat, sind steigende Logistik- und Rohstoffkosten. Mit einer Allokation von mehr als 20 Prozent stellt der Investitionsgütersektor das größte Sektor-Gewicht dar. Diese Unternehmen produzieren eine große Breite von Produktlösungen die von Wasserfiltern über Solarpaneele zu Ladesäulen und Windrädern reichen. Dieser Sektor ist z.B. von steigenden Stahlpreisen und Halbleiterpreisen negativ betroffen. Letztlich hat der Einstieg der großen Öl- und Gasunternehmen dazu geführt, dass am Markt Zweifel an den künftigen Renditen von Wind- und Solarparks aufgekommen ist. Hier befürchten einige Marktteilnehmer, dass Ölkonzerne die wirtschaftliche Rentabilität von neuen Projekten nur nachgelagert betrachten und in erster Linie ihr Image verbessern wollen. Gespräche mit Ölkonzernen, Windparkbetreibern und Industrie-Experten haben uns hingegen davon überzeugt, dass dies nicht der Fall sein wird. In den kommenden Monaten wird es eine große Anzahl von Auktionen für neue Offshore Windpark-Projekte geben, die in Summe zeigen sollten, dass die Rendite von neuen Projekten weiterhin attraktiv bleibt. Deshalb hat das Fondsmanagement, wie schon im August begonnen, die Allokation zu den Themen erneuerbare Energie und E-Mobilität im September weiter ausgebaut. Dabei wurden zu den bestehenden Allokationen zu E-Automobilbauern noch Produzenten und Betreiber von Ladesäulen (z.B. NHOA, Fastned, EVgo, Chargepoint und Compleo) hinzugenommen. Beim Thema erneuerbare Energie wurden die Positionen in Solar und Windparkbetreibern (Orsted, Renova, EDPR, Scatec Solar, Solaria) durch Positionen in den US-Solar-Installationsfirmen SunRun und Sunnova ergänzt. Mit dem Börsengang des französischen Bio-Raffinerie-Unternehmens Afyren wurde zudem einem weiteren Unternehmen frisches Kapital zur Verwirklichung einer nachhaltigen Technologie geliefert. Mit Hilfe einer Fermentationstechnologie verarbeitet Afyren verschiedene Arten von Biomasse zu organischen Säuren, ohne mit der menschlichen Nahrungskette zu konkurrieren. Hierzu werden z.B. Abfälle von Südzucker bezogen.


Marktentwicklung

Die internationalen Aktienmärkte erlitten im September Kursrückschläge und wurden durch verschiedene Störfaktoren gebremst. Zum einen belastete die drohende Zahlungsunfähigkeit des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande die Märkte. Zum anderen vergrößerten sich die Sorgen um anziehende Inflationsraten durch einen Anstieg der Energiepreise auf breiter Front (Öl, Gas, Strom). Gleichzeitig suggerierte die US-Notenbank FED den baldigen Beginn des Zurückfahrens ihrer Anleihekäufe. Europäische Marktteilnehmer fürchten, dass auch die EZB diesem Vorbild bald folgen und auf eine weniger expansive Geldpolitik umschwenken könnte. Der MSCI WORLD INDEX verzeichnete im Berichtsmonat auf US-Dollar-Basis einen Kursrückgang von -4,1 %. In Europa notierte der MSCI EUROPE INDEX in Euro -2,9 % unter dem Niveau des Vormonats, während der US-Aktienmarkt - gemessen am S&P 500 INDEX - in heimischer Währung -4,7 % leichter tendierte. Die globalen Schwellenländer - zusammengefasst im MSCI EMERGING MARKETS INDEX - verbuchten in US-Dollar einen Abschlag von -3,9 %. Mit Blick auf die Sektoren konnten im September Energie und Finanzen (in Euro) am deutlichsten zulegen. Dagegen war die Entwicklung der Sektoren Versorger und Grundstoffe am schwächsten. Unternehmensseitig standen die Aktien des Sportartikelherstellers Nike im Fokus der Anleger. Diese fielen um Monatsverlauf um -11,9 %. Nike legte Mitte des Monats starke Zahlen für das abgelaufene Quartal vor, welche allerdings nicht die hohen Analystenerwartungen erfüllen konnten. Das Unternehmen kämpft weiterhin mit Problemen im Produktionsland Vietnam, wo steigende Covid-19-Infektionsraten zu einer Ausweitung des Lockdowns geführt haben und somit auch die Produktion von Nike negativ beeinflusst hat.

Die enthaltenen Meinungsaussagen geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Wertentwicklung

Wertentwicklung (EUR) in 12-Monatsperioden in %

Zeitraum Netto Brutto
14.10.2020 – 14.10.2021 +20,08% +20,08%
02.06.2020 – 14.10.2020 +17,29% * +21,69%

Kumulierte Wertentwicklung

Zeitraum Anteil
Laufendes Jahr +4,50%
1 Monat -0,05%
6 Monate -5,38%
1 Jahr +20,08%
Seit Auflage +46,13%
Stand: 14.10.2021

Quelle: DekaBank

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung), die Nettowertentwicklung zusätzlich den auf Anlegerebene anfallenden Ausgabeaufschlag. Bei einem beispielhaften Anlagebetrag von 1.000 Euro würden neben den auf Fondsebene anfallenden Kosten zusätzlich die folgenden Kosten anfallen - Ausgabeaufschlag vom Ausgabepreis einmalig bei Kauf maximal 3,614% (= 36,14 EUR). Weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten), die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden. Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.
Bitte beachten Sie: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden.

* enthält Ausgabeaufschlag

Aktuelle Daten

52-Wochen-Hoch Das 52-Wochen-Hoch ist der höchste Kurs eines Wertpapieres innerhalb der letzten 52 Wochen (1 Jahr). 52-Wochen-Hoch 158,44 EUR
52-Wochen-Tief Das 52-Wochen-Tief ist der niedrigste Kurs eines Wertpapieres innerhalb der letzten 52 Wochen (1 Jahr). 52-Wochen-Tief 112,74 EUR

Risikobetrachtung

Kennzahlen 1 Jahr 3 Jahre
Volatilität Die Volatilität ist ein Messwert für das Risiko. Sie gibt die Intensität der Schwankungen eines Wertpapierkurses, eines Index oder der Rendite eines Anlageobjekts um den eigenen Mittelwert (während eines bestimmten Zeitraums) an. Je höher die Volatilität, desto höher sind die Schwankungen. Volatilität 17,14 n.v.
Sharpe Ratio Die Sharpe Ratio misst die Überrendite, also die Rendite einer Geldanlage, soweit sie den risikofreien Zinssatz übersteigt, um einen Vergleich zwischen verschiedenen Geldanlagen zu gewährleisten. Je höher der Wert der Sharpe-Ratio, desto besser war die Wertentwicklung der untersuchten Geldanlage in Bezug auf das eingegangene Risiko. Sharpe-Ratio 0,98 n.v.


Stand: 08.10.2021

Preissuche / Preisexport

Suchen Sie zu diesem Fonds die historischen Tagesdaten? Geben Sie das gesuchte Datum ein und starten Sie die Suchabfrage. Sollte für das von Ihnen angegebene Datum kein Preis vorhanden sein, zeigen wir den Preis an, der am letzten Arbeitstag vor dem von Ihnen angegebenen Datum festgestellt wurde.

Preis an einem bestimmten Datum ermitteln:

Preise eines Zeitraums als CSV-Datei exportieren:

bis

Weitere Fondsdaten

Stammdaten

Fondswährung EUR
Auflegungsdatum 02.06.2020
Fondsvermögen Das Fondsvermögen setzt sich zusammen aus dem Tageswert aller im Fonds befindlichen Vermögenswerte. Dabei werden Wertpapiere immer zum aktuellen Tageskurs und Immobilien zum Ertragswert bewertet. Fondsvermögen (EUR) 441,07 Mio.
Geschäftsjahresende 31. Mai
Ertragsverwendung Unter der Ertragsverwendung versteht man, wie mit den Erträgen eines Investmentfonds weiter verfahren wird. Grundsätzlich unterscheidet man dabei zwischen der Ausschüttung und der Thesaurierung. Ertragsverwendung Ausschüttung
Mindestanlagebetrag Für Investitionen in Investmentfonds, definieren Fondsgesellschaften eine Mindestsumme, ab dem Fondsanteile erworben werden können.  Mindestanlagebetrag 25 EUR
Vermögenswirksame-Leistungen (VL) Die vermögenswirksame Leistung (VL) ist eine staatlich geförderte Sparform in Deutschland. Oftmals gewährt der Arbeitgeber eine vereinbarte Geldleistung. Unter bestimmten Bedingungen wird dieser Sparvertrag staatlich gefördert. VL-fähig Ja
Sparplanfähig Nur bei sparplanfähigen Investmentfonds sind regelmäßige Einzahlungen möglich. Bei Investmentfonds die nicht sparplanfähig sind, sind nur jeweils einzelne Kaufaufträge möglich. Sparplanfähig Ja

Kosten in %

Ausgabeaufschlag Der Ausgabeaufschlag ist eine Gebühr, die bei der Ausgabe von Fondsanteilen in der Regel einmalig anfällt. Ausgabeaufschlag 3,75%
Laufende Kosten Unter den laufenden Kosten versteht man alle anfallenden Kosten des abgelaufenen Geschäftsjahres, die durch den Betrieb und die Verwaltung des Fonds verursacht wurden. Transaktionskosten, sowie Gebühren, die an die Wertentwicklung des Fonds gebunden sind, sind darin nicht enthalten. Laufende Kosten1
des letzten abgelaufenen Geschäftsjahres
(05.2020 - 05.2021)
1,52%
Verwaltungsvergütung Die Fondsgesellschaft erhält für das Managen und Verwalten des Portfolios Ihres Fonds einen festgelegten Prozentsatz des Fondsvermögens als Verwaltungsgebühr. darin enthalten: Verwaltungsvergütung p.a.2 1,25%
Kostenpauschale Die Kostenpauschale fasst die Depotbankgebühr des Fonds sowie weitere Kosten in einer Größe zusammen. darin enthalten: Kostenpauschale p.a.3 0,18%

1 Die hier angegebenen laufenden Kosten fielen im Geschäftsjahr des Fonds an, das im Mai 2021 endete. Sie können von Jahr zu Jahr schwanken und enthalten weder Kosten für den An- und Verkauf von Wertpapieren (Transaktionskosten) noch ggf. anfallende, an die Wertentwicklung des Fonds gebundene Gebühren. Sie beinhalten jedoch alle Kosten, die bei der Anlage in andere Fonds anfallen, sofern diese einen wesentlichen Anteil am Fondsvermögen ausmachen.

2 Die Verwaltungsvergütung enthält eine Vergütung für den Vertrieb (Vertriebsvergütung).

3 Die Kostenpauschale umfasst die Verwahrstellengebühr und weitere Kosten & Gebühren, die dem Verkaufsprospekt entnommen werden können.

Erträge / steuerliche Behandlung

Ertragsverwendung Unter der Ertragsverwendung versteht man, wie mit den Erträgen eines Investmentfonds weiter verfahren wird. Grundsätzlich unterscheidet man dabei zwischen der Ausschüttung und der Thesaurierung. Ertragsverwendung Ausschüttung
Fondsart 1 Aktienfonds
Gültig ab 02.06.2020
Teilfreistellungssatz 2 30,00 %
ADDI/Kumulierter Thesaurierungsbetrag 0,00
KJ 3 Datum Besteuerungs‐anlass 4 Vor Teilfreistellung Teilfreistellungs‐betrag 2 Steuerpflichtig nach Teilfreistellung 2 FSA 5 max. AGS/ KeST zzgl. Soli 6 Währung
2020 04.01.2021 VP 0,05 0,02 0,04 0,04 0,01 EUR

1 Fondstyp für die Teilfreistellung

2 In der Darstellung werden die Teilfreistellungssätze für Privatanleger berücksichtigt, für institutionelle Anleger gelten abweichende Sätze

3 KJ = Kalenderjahr

4 A = Ausschüttung, VP = Vorabpauschale

5 FSA = Erforderlicher Freistellungsauftrag

6 max. AGS/KeSt zzgl. Soli = maximal mögliche Abgeltungsteuer/Kapitalertragsteuer zzgl. Solidaritätszuschlag (ohne Berücksichtigung von Kirchensteuer)

Erträge / steuerliche Behandlung bis 2018

ADDI/Kumulierter Thesaurierungsbetrag 0,00

1 EV: Ertragsverwendung (A: ausschüttend, T: thesaurierend)
Die Klassifizierung in der Spalte "EV" erfolgt nach der tatsächlich Ertragsbuchung.
Somit erfordert die Kennzeichnung mit dem Merkmal "A", dass im jeweiligen Fondsgeschäftsjahr ordentliche Erträge zur Ausschüttung zur Verfügung standen und auch tatsächlich ausgeschüttet wurden. Werden für das Fondsgeschäftsjahr keine Erträge ausgeschüttet, werden diese zum Geschäftsjahresende thesauriert und erhalten das Merkmal "T", unabhängig davon ob es sich ggf. grundsätzlich um einen ausschüttenden Fonds handelt.
Bei ausschüttenden Fonds kann die Besonderheit auftreten, dass der Ausschüttungsbetrag nicht ausreichend ist, um die deutsche Abgeltungsteuer, die bei Depotführung in Deutschland einbehalten wird, abzudecken. In einem solchen Fall ist der Fonds nach deutschem Steuerrecht wie ein (voll-) thesaurierender Fonds zu behandeln. Das bedeutet, dass für das gleiche Fondsgeschäftsjahr nur ein Teil der Einkünfte des Fonds zum Ausschüttungstermin ausgeschüttet wurde, der verbleibende Teil gilt für deutsche steuerliche Zwecke zum Geschäftsjahresende als thesauriert. Deshalb kann es vorkommen, dass kurz hintereinander zwei Ertragstermine angezeigt werden.

2 FSA = Erforderlicher Freistellungsauftrag

3 AGS/KeSt Kapitalertragsteuerpflicht ohne Berücksichtigung der anrechenbaren bzw. fiktiven Quellensteuer. Grundlage für die steuerliche Behandlung von Fondserträgen sind die jährlichen Rechenschaftsberichte und die Jahressteuerbescheinigungen. Dargestellt werden die steuerlichen Erträge der letzten fünf Jahre. Bei ausländisch thesaurierenden Fonds stellen die angezeigten einzelnen Werte (zusammenaddiert) nicht in jedem Fall den vollständigen kapitalertragsteuerpflichtigen Betrag dar. Dieser kann, je nach Zeitpunkt der Fondsauflegung, höher sein. Zusätzlich hängt die steuerliche Behandlung der Anlage von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein.

Struktur

Die größten Branchen (in %)

Industrie18,20%
Gesundheitswesen15,90%
Versorgungsbetriebe9,80%
Nicht-Basiskonsumgüter8,20%
Roh-, Hilfs- & Betriebsstoffe7,00%
Basiskonsumgüter4,60%
nicht klassifiziert2,80%
IT2,80%
Energie1,90%
Finanzen0,50%


Stand: 30.09.2021

Top-Werte

Wertpapier Branche Anteil in %
Kalera AS Navne-Aksjer 3,50
Darling Ingredients Inc. Reg.Shares Basiskonsumgüter 2,60
Scatec ASA Navne-Aksjer Versorgungsbetriebe 2,40
Sunrun Inc. Reg.Shares Industrie 2,40
Orsted A/S Indehaver Aktier Versorgungsbetriebe 2,30
Veolia Environnement S.A. Actions au Porteur Versorgungsbetriebe 2,30
Solaria Energia Y Medio Ambi. Acciones Port. Industrie 2,30
Westport Fuel Systems Inc. Reg.Shares New Industrie 2,10


Stand: 30.09.2021

Die Darstellung von Beständen/Positionen (z.B. Top Werte, größte Währungen), die nicht explizit als "nach Investitionsgrad" ausgewiesen sind, berücksichtigen nicht die Wirkung von Derivaten/Absicherungsgeschäften. Das Risiko des Fonds im Hinblick auf diese Bestände/Positionen kann dementsprechend abweichen.

Chancen und Risiken

Wesentliche Chancen

  • Der Fonds partizipiert an den Kurschancen von Unternehmen weltweit, die Lösungen im Hinblick auf die UN-Nachhaltigkeitsziele anbieten. Unternehmen mit Lösungsansätzen für die UN-Ziele können an dem hohen Investitionsbedarf partizipieren und überdurchschnittliche Umsatz- und Ertragszuwächse erzielen.
  • Anleger können über die Investition des Fonds die Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele unterstützen.
  • Berücksichtigung auch von kleineren Unternehmen mit einem nach unseren Analysen überdurchschnittlichen Potenzial.
  • Durch die breite Streuung der Zielinvestitionen besteht ein geringeres Risiko im Vergleich zu der Direktanlage in einer Aktie.

Wesentliche Risiken

  • Bitte beachten Sie: Die Kurse der Vermögenswerte (insbesondere Aktien) im Fonds bestimmen den Fondspreis. Wertschwankungen mit einem damit einhergehenden Rückgang des Depotwertes können nicht ausgeschlossen werden.
  • Aktienmärkte unterliegen wirtschaftlichen und politischen Risiken.
  • Währungsschwankungen können die Fondsrendite beeinträchtigen.
  • Die Fokussierung auf ein Anlagethema hat eine geringere Risikostreuung gegenüber breiter investierenden Fonds zur Folge.
  • Neue Erkenntnisse bezüglich nachhaltiger Aspekte können evtl. erst nachträglich berücksichtigt werden.

Publikationen

Titel Datum Größe
Deka-Nachhaltigkeit Impact Aktien CF - Wesentliche Anlegerinformationen 20.09.2021 190 KB
Deka-Nachhaltigkeit Impact Aktien - Jahresbericht 31.05.2021 302 KB
Deka-Nachhaltigkeit Impact Aktien, Halbjahresbericht 30.11.2020 661 KB
Deka-Nachhaltigkeit Impact Aktien, Verkaufsprospekt 31.03.2021 401 KB
Deka-Nachhaltigkeit Impact Aktien CF, Informationen nach Artikel 10 Offenlegungs VO 10.03.2021 760 KB
Deka-Nachhaltigkeit Impact Aktien CF, Fondsporträt 30.09.2021 464 KB

Neben den aufgeführten Publikationen halten wir für einige unserer Fonds zusätzliche Informationen, z.B. Berichte, die aufgrund von bank- oder versicherungsaufsichtsrechtlichen Vorgaben für institutionelle Kunden erstellt werden, bereit. Sollten Sie Interesse am Erhalt dieser Informationen haben, können Sie sich gerne an unser Service-Team unter service@deka.de wenden. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen diese Informationen nur zur Verfügung stellen können, wenn Sie bereits Anteile an dem betreffenden Fonds halten. Hierfür geben Sie bitte die ISIN des Fonds sowie Ihre Depot-Nr. an, sofern Sie Kunde mit DekaBank Depot sind. Anderenfalls fügen Sie bitte einen Depotauszug bei, aus dem hervorgeht, dass Sie Anteile an dem betreffenden Fonds halten.

Zum Anzeigen der Publikationen benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.

Deka International S.A.
Deka International S.A.
6, rue Lou Hemmer, L-1748 Luxembourg-Findel, LU
Sparkasse Logo
Beratungsgespräch