Deka-Global ConvergenceRentenCF

WKN DK0A17 ISIN LU0245287742 Rentenfonds Rentenfonds Staatsanleihen Schwellenländer Aktuelle Fondsdaten vom 08.12.2017

Einfach erklärt

Der Erklärmodus ist angeschaltet. Schalten Sie den Erklärmodus an, um Unterstützung beim Lesen dieser Seite zu erhalten.

Aktueller Ausgabepreis
40,48 EUR
Aktueller Rücknahmepreis
39,02 EUR
Empfohlene Risikobereitschaft

Um Ihnen die Orientierung innerhalb der verschiedenen Risikobereitschaften zu erleichtern, werden diese optisch unterschiedlich dargestellt.

Geringes Risiko: in der Regel nur geringe Wertschwankungen, mittel bis langfristig Kapitalverluste unwahrscheinlich.

Mäßiges Risiko: mäßige Wertschwankungen, mittel- bis langfristig Kapitalverluste wenig wahrscheinlich.

Erhöhtes Risiko: erhöhte Wertschwankungen und auch langfristige Kapitalverluste möglich.

Hohes Risiko: hohe Wertschwankungen und langfristige Kapitalverluste möglich, vollständiger Kapitalverlust nicht auszuschliessen.

Sehr hohes Risiko: sehr hohe Wertschwankungen und langfristig Kapitalverluste bis hin zum vollständigen Kapitalverlust möglich.

Hinweis: Die enthaltene Risikobereitschaft ist die Momentaufnahme in der betrachteten Marktphase, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Empfohlene Risikobereitschaft
i
Morningstar Rating Eine Methode zur Fondsbewertung von Morningstar (1 Stern = schwach, 5 Sterne = sehr gut) Morningstar Rating1
Rücknahmepreis Vortag
39,04 EUR
Veränderung Vortag
-0,05% / -0,02 EUR
Gesellschaft
Deka International S.A.

1 Rating vom 31.10.2017; Nähere Informationen unter www.morningstar.de

Wertentwicklung Prozentuale Veränderung der Anteilwerte in einem bestimmten Zeitraum. Achtung: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Brutto-Wertentwicklung

Stand: 08.12.2017

Wertentwicklung (EUR) in 12-Monatsperioden in %

Zeitraum Netto Brutto
07.12.2016 – 07.12.2017 +5,79 +5,79
07.12.2015 – 07.12.2016 +5,28 +5,28
07.12.2014 – 07.12.2015 -2,06 -2,06
07.12.2013 – 07.12.2014 +7,57 +7,57
07.12.2012 – 07.12.2013 -13,40 * -10,16

Quelle: DekaBank

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung), die Nettowertentwicklung zusätzlich den auf Anlegerebene anfallenden Ausgabeaufschlag. Bei einem beispielhaften Anlagebetrag von 1.000 Euro würden neben den auf Fondsebene anfallenden Kosten zusätzlich die folgenden Kosten anfallen - Ausgabeaufschlag vom Ausgabepreis einmalig bei Kauf maximal 3,614% (= 36,14 EUR). Weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten), die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden. Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.
Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Bei Fremdwährungen kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

* enthält Ausgabeaufschlag

Überblick

Ziele und Anlagepolitik

  • Das Anlageziel dieses Investmentfonds ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch die Vereinnahmung laufender Zinserträge sowie durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte.
  • Die Anlagen erfolgen überwiegend in verzinslichen Wertpapieren von Ausstellern aus Schwellenländern weltweit. Dabei werden vorwiegend Staatsanleihen, ergänzend aber auch Unternehmensanleihen sowie Anleihen von staatlichen Behörden und supranationalen Organisationen erworben. Die Anlagen erfolgen sowohl in lokaler Währung als auch in Hartwährung.
  • Weiterhin können Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Weiterlesen


Brutto-Wertentwicklung

Stand: 08.12.2017
Wertentwicklung Prozentuale Veränderung der Anteilwerte in einem bestimmten Zeitraum. Achtung: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Wertentwicklung (EUR) in 12-Monatsperioden in %

Zeitraum Netto Brutto
07.12.2016 – 07.12.2017 +5,79 +5,79
07.12.2015 – 07.12.2016 +5,28 +5,28
07.12.2014 – 07.12.2015 -2,06 -2,06
07.12.2013 – 07.12.2014 +7,57 +7,57
07.12.2012 – 07.12.2013 -13,40 * -10,16

Quelle: DekaBank

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung), die Nettowertentwicklung zusätzlich den auf Anlegerebene anfallenden Ausgabeaufschlag. Bei einem beispielhaften Anlagebetrag von 1.000 Euro würden neben den auf Fondsebene anfallenden Kosten zusätzlich die folgenden Kosten anfallen - Ausgabeaufschlag vom Ausgabepreis einmalig bei Kauf maximal 3,614% (= 36,14 EUR). Weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten), die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden. Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.
Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Bei Fremdwährungen kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

* enthält Ausgabeaufschlag

Struktur

Die größten Währungen (in %)

US-Dollar45,50%
neuer Rubel7,80%
Real6,20%
Euro7,40%
Rand5,00%
Türkische Lira4,40%
Neuer Sol4,20%
Mexikanischer Peso3,60%
Malaysischer Ringgit3,30%
Zloty2,90%
Liquidität-3,80%
Derivate-0,30%


Stand: 30.11.2017

Portrait

Anlageidee

Wer attraktive Renditechancen sucht, sollte über eine Anlage in Schwellenländern nachdenken. Trotz zeitweiser Rückschläge haben viele Schwellenländer in den letzten Jahren deutlich an politischer Stabilität gewonnen und verfügen im Gegensatz zu vielen Staaten aus dem Euroraum über Staatshaushalte mit niedriger Verschuldung. Durch eine günstige Altersstruktur bei den Beschäftigten und erhebliche Fortschritte bei der Bildung hat sich eine konsumfreudige Mittelschicht gebildet, was zusätzlich zu einer starken Inlandsnachfrage in diesen Ländern führt. Die Folge sind im Vergleich zu den Industrienationen höhere Wachstumsraten. Deshalb bieten Staats- und Unternehmensanleihen dieser aufstrebenden Nationen trotz möglicher Kursschwankungen längerfristig interessante Renditeperspektiven.


Ziele und Anlagepolitik

  • Das Anlageziel dieses Investmentfonds ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch die Vereinnahmung laufender Zinserträge sowie durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte.
  • Weiterhin können Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.
  • Die Anlagen erfolgen überwiegend in verzinslichen Wertpapieren von Ausstellern aus Schwellenländern weltweit. Dabei werden vorwiegend Staatsanleihen, ergänzend aber auch Unternehmensanleihen sowie Anleihen von staatlichen Behörden und supranationalen Organisationen erworben. Die Anlagen erfolgen sowohl in lokaler Währung als auch in Hartwährung.

Fondspolitik

Die Hartwährungsanleihen im Fonds konnten im November einen positiven Beitrag zur Wertentwicklung leisten, jedoch standen die Währungen von Schwellenländern unter Druck. Damit erscheint allerdings keine Trendwende einherzugehen, sondern lediglich ein Abbau von Positionen vor dem Jahresende. Das Fondsmanagement des Deka-Global ConvergenceRenten sicherte zeitweise Teile des Fremdwährungsrisikos ab, um die negativen Auswirkungen zu dämpfen. Favoriten blieben im Fonds weiterhin die Länder Argentinien, Mexiko und Brasilien. Neu aufgenommen wurden Anleihen des Staates Libanon.


Marktentwicklung

Im November zog in den Schwellenländern erneut Venezuela die meiste Aufmerksamkeit auf sich. Weder der Staat noch das hochverschuldete Staatsunternehmen Petróleos de Venezuela konnten Zins und Tilgung für auslaufende Anleihen rechtzeitig leisten. Der venezolanische Präsident Nicolàs Maduro kündigte an, die Schulden des Landes umstrukturieren zu wollen. Das erste Treffen der internationalen Gläubiger mit Vertretern der Regierung verlief jedoch ergebnislos. Die Ratingagentur Standard and Poors (S&P) stufte Venezuela von CCC- auf D herab und bescheinigte dem Land die teilweise Zahlungsunfähigkeit. Im Gegensatz zu Venezuela setzte sich der Wirtschaftsaufschwung in den restlichen Schwellenländern fort. In China tendierte der Einkaufsmanagerindex im November seitwärts, blieb aber oberhalb der kritischen Marke von 50 Punkten. Etwas stärker fielen die PMI-Daten zum verarbeitenden Gewerbe Russlands aus, wo der Index auf 51,5 Punkte anstieg. Positive Nachrichten gab es auch zu Argentinien. Die Rating-Agentur Moodys lobte die bereits im Land durchgeführten Reformen und stufte das Rating von B3 auf B2 hoch. In Bezug auf die Kreditwürdigkeit Südafrikas waren die Nachrichten negativ: im November stufte S&P die Anleiheratings in Hartwährung von BB+ auf BB und in lokaler Währung von BBB- auf BB+ herunter. Der Rand verlor als Reaktion auf die Rating-Ankündigung und die geäußerten Zweifel zur Fiskalpolitik des Landes rund 2 % gegenüber dem US-Dollar. Die meisten anderen Schwellenländerwährungen werteten gegenüber dem US-Dollar leicht auf.

Die enthaltenen Meinungsaussagen geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Wertentwicklung

Wertentwicklung (EUR) in 12-Monatsperioden in %

Zeitraum Netto Brutto
07.12.2016 – 07.12.2017 +5,79% +5,79%
07.12.2015 – 07.12.2016 +5,28% +5,28%
07.12.2014 – 07.12.2015 -2,06% -2,06%
07.12.2013 – 07.12.2014 +7,57% +7,57%
07.12.2012 – 07.12.2013 -13,40% * -10,16%

Kumulierte Wertentwicklung

Zeitraum Anteil
Laufendes Jahr +3,60%
1 Monat +0,26%
6 Monate -1,19%
1 Jahr +5,79%
3 Jahre +9,08%
5 Jahre +5,42%
Seit Auflage +69,73%
Stand: 07.12.2017

Quelle: DekaBank

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung), die Nettowertentwicklung zusätzlich den auf Anlegerebene anfallenden Ausgabeaufschlag. Bei einem beispielhaften Anlagebetrag von 1.000 Euro würden neben den auf Fondsebene anfallenden Kosten zusätzlich die folgenden Kosten anfallen - Ausgabeaufschlag vom Ausgabepreis einmalig bei Kauf maximal 3,614% (= 36,14 EUR). Weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten), die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden. Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.
Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

* enthält Ausgabeaufschlag

Aktuelle Daten

52-Wochen-Hoch Das 52-Wochen-Hoch ist der höchste Kurs eines Wertpapieres innerhalb der letzten 52 Wochen (1 Jahr). 52-Wochen-Hoch 42,15 EUR
52-Wochen-Tief Das 52-Wochen-Tief ist der niedrigste Kurs eines Wertpapieres innerhalb der letzten 52 Wochen (1 Jahr). 52-Wochen-Tief 38,25 EUR

Risikobetrachtung

Kennzahlen 1 Jahr 3 Jahre
Volatilität Die Volatilität ist ein Messwert für das Risiko. Sie gibt die Intensität der Schwankungen eines Wertpapierkurses, eines Index oder der Rendite eines Anlageobjekts um den eigenen Mittelwert (während eines bestimmten Zeitraums) an. Je höher die Volatilität, desto höher sind die Schwankungen. Volatilität 5,85 n.v.
Sharpe Ratio Die Sharpe Ratio misst die Überrendite, also die Rendite einer Geldanlage, soweit sie den risikofreien Zinssatz übersteigt, um einen Vergleich zwischen verschiedenen Geldanlagen zu gewährleisten. Je höher der Wert der Sharpe-Ratio, desto besser war die Wertentwicklung der untersuchten Geldanlage in Bezug auf das eingegangene Risiko. Sharpe-Ratio 1,13 n.v.


Stand: 01.12.2017

Preissuche / Preisexport

Suchen Sie zu diesem Fonds die historischen Tagesdaten? Geben Sie das gesuchte Datum ein und starten Sie die Suchabfrage. Sollte für das von Ihnen angegebene Datum kein Preis vorhanden sein, zeigen wir den Preis an, der am letzten Arbeitstag vor dem von Ihnen angegebenen Datum festgestellt wurde.

Preis an einem bestimmten Datum ermitteln:

Preise eines Zeitraums als CSV-Datei exportieren:

bis

Weitere Fondsdaten

Stammdaten

Fondswährung EUR
Auflegungsdatum 03.05.2006
Fondsvermögen Das Fondsvermögen setzt sich zusammen aus dem Tageswert aller im Fonds befindlichen Vermögenswerte. Dabei werden Wertpapiere immer zum aktuellen Tageskurs und Immobilien zum Ertragswert bewertet. Fondsvermögen (EUR) 269,53 Mio.
Geschäftsjahresende 31. Mrz
Ertragsverwendung Unter der Ertragsverwendung versteht man, wie mit den Erträgen eines Investmentfonds weiter verfahren wird. Grundsätzlich unterscheidet man dabei zwischen der Ausschüttung und der Thesaurierung. Ertragsverwendung Ausschüttung
Mindestanlagebetrag Für Investitionen in Investmentfonds, definieren Fondsgesellschaften eine Mindestsumme, ab dem Fondsanteile erworben werden können.  Mindestanlagebetrag 25 EUR
Vermögenswirksame-Leistungen (VL) Die vermögenswirksame Leistung (VL) ist eine staatlich geförderte Sparform in Deutschland. Oftmals gewährt der Arbeitgeber eine vereinbarte Geldleistung. Unter bestimmten Bedingungen wird dieser Sparvertrag staatlich gefördert. VL-fähig Nein
Sparplanfähig Nur bei sparplanfähigen Investmentfonds sind regelmäßige Einzahlungen möglich. Bei Investmentfonds die nicht sparplanfähig sind, sind nur jeweils einzelne Kaufaufträge möglich. Sparplanfähig Ja
Referenzindex 55% JPMORGAN GBI-EM Diversified (EUR), 45% JPMORGAN EMBI Global Diversified (EUR Hedged)

Kosten in %

Ausgabeaufschlag Der Ausgabeaufschlag ist eine Gebühr, die bei der Ausgabe von Fondsanteilen in der Regel einmalig anfällt. Ausgabeaufschlag 3,75%
Laufende Kosten Unter den laufenden Kosten versteht man alle anfallenden Kosten des abgelaufenen Geschäftsjahres, die durch den Betrieb und die Verwaltung des Fonds verursacht wurden. Transaktionskosten, sowie Gebühren, die an die Wertentwicklung des Fonds gebunden sind, sind darin nicht enthalten. Laufende Kosten1
des letzten abgelaufenen Geschäftsjahres
(04.2016 - 03.2017)
1,46%
Verwaltungsvergütung Die Fondsgesellschaft erhält für das Managen und Verwalten des Portfolios Ihres Fonds einen festgelegten Prozentsatz des Fondsvermögens als Verwaltungsgebühr. darin enthalten: Verwaltungsvergütung p.a.2 1,20%
Kostenpauschale Die Kostenpauschale fasst die Depotbankgebühr des Fonds sowie weitere Kosten in einer Größe zusammen. darin enthalten: Kostenpauschale p.a.3 0,20%
zzgl. erfolgsbezogene Vergütung4
(04.2016 - 03.2017)
0,00%

1 Die hier angegebenen laufenden Kosten fielen im Geschäftsjahr des Fonds an, das im März 2017 endete. Sie können von Jahr zu Jahr schwanken und enthalten weder Kosten für den An- und Verkauf von Wertpapieren (Transaktionskosten) noch ggf. anfallende, an die Wertentwicklung des Fonds gebundene Gebühren. Sie beinhalten jedoch alle Kosten, die bei der Anlage in andere Fonds anfallen, sofern diese einen wesentlichen Anteil am Fondsvermögen ausmachen (z.B. bei Dachfonds).

2 Die Verwaltungsvergütung enthält eine Vergütung für den Vertrieb (Vertriebsvergütung).

3 Die Kostenpauschale umfasst die Verwahrstellengebühr und weitere Kosten & Gebühren, die dem Verkaufsprospekt entnommen werden können.

4 25 % der über 55% JPMORGAN GBI-EM Diversified (EUR), 45% JPMORGAN EMBI Global Diversified (EUR Hedged) liegenden Wertentwicklung, sofern die Wertentwicklung des Fonds die des Index auch unter Berücksichtigung der bis zu fünf vorausgegangenen Geschäftsjahre (frühestens ab dem 01.04.2014) übertrifft.

Steuer- und Ertragsdaten

Ertragsverwendung Unter der Ertragsverwendung versteht man, wie mit den Erträgen eines Investmentfonds weiter verfahren wird. Grundsätzlich unterscheidet man dabei zwischen der Ausschüttung und der Thesaurierung. Ertragsverwendung Ausschüttung
ADDI/Kumulierter Thesaurierungsbetrag 0,00
Geschäfts­jahr Ausschüttung/ Thesaurierung EV1 Steuerpfl. Bruttoertrag 2 FSA 3 AGS/ KeST4 Währung
  Datum Betrag            
2016/17 19.05.2017 2,38 A 2,39 2,38 EUR
2015/16 20.05.2016 1,82 A 1,83 1,82 EUR
2014/15 20.05.2015 2,14 A 2,15 2,15 EUR
2013/14 20.05.2014 1,82 A 1,89 1,88 EUR
2012/13 21.05.2013 1,90 A 1,98 1,97 EUR
2011/12 21.05.2012 2,26 A 2,33 2,32 EUR
2010/11 20.05.2011 2,25 A 2,32 2,31 EUR
2009/10 20.05.2010 2,11 A 2,20 2,21 EUR
2008/09 20.05.2009 2,13 A 2,20 2,19 EUR

1 EV: Ertragsverwendung (A: ausschüttend, T: thesaurierend) Die Klassifizierung in der Spalte "EV" erfolgt nach der tatsächlichen Ertragsbuchung. Somit erfordert die Kennzeichnung mit dem Merkmal "A", dass im jeweiligen Fondsgeschäftsjahr ordentliche Erträge zur Ausschüttung zur Verfügung standen und auch tatsächlich ausgeschüttet wurden. Werden für das Fondsgeschäftsjahr keine Erträge ausgeschüttet, werden diese zum Geschäftsjahresende thesauriert und erhalten das Merkmal "T", unabhängig davon ob es sich ggf. grundsätzlich um einen ausschüttenden Fonds handelt. Bei ausschüttenden Fonds kann die Besonderheit auftreten, dass der Ausschüttungsbetrag nicht ausreichend ist, um die deutsche Abgeltungsteuer, die bei Depotführung in Deutschland einbehalten wird, abzudecken. In einem solchen Fall ist der Fonds nach deutschem Steuerrecht wie ein (voll-) thesaurierender Fonds zu behandeln. Das bedeutet, dass für das gleiche Fondsgeschäftsjahr nur ein Teil der Einkünfte des Fonds zum Ausschüttungstermin ausgeschüttet wurde, der verbleibende Teil gilt für deutsche steuerliche Zwecke zum Geschäftsjahresende als thesauriert. Deshalb kann es vorkommen, dass kurz hintereinander zwei Ertragstermine angezeigt werden.

2 Informationen zu den jährlichen Ausschüttungen oder Thesaurierungen Ihrer Fondsanteile entnehmen Sie bitte den jeweiligen Besteuerungsgrundlagen der Fonds-Rechenschaftsberichte, die gem. § 5 InvStG von der Fondsgesellschaft zu veröffentlichen sind.

3 FSA: erforderlicher Mindest-Freistellungsbetrag unter Verrechnung der anrechenbaren Quellensteuer; bei höherem Freistellungsauftrag wird zunächst die Kapitalertragsteuerpflicht auf den Sparerpauschbetrag und dann auf die Quellensteuer verrechnet.

4 AGS/KeSt Kapitalertragsteuerpflicht ohne Berücksichtigung der anrechenbaren bzw. fiktiven Quellensteuer. Grundlage für die steuerliche Behandlung von Fondserträgen sind die jährlichen Rechenschaftsberichte und die Jahressteuerbescheinigungen. Dargestellt werden die steuerlichen Erträge der letzten fünf Jahre. Bei ausländisch thesaurierenden Fonds stellen die angezeigten einzelnen Werte (zusammenaddiert) nicht in jedem Fall den vollständigen kapitalertragsteuerpflichtigen Betrag dar. Dieser kann, je nach Zeitpunkt der Fondsauflegung, höher sein. Zusätzlich hängt die steuerliche Behandlung der Anlage von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein.

Struktur

Die größten Währungen (in %)

US-Dollar45,50%
neuer Rubel7,80%
Real6,20%
Euro7,40%
Rand5,00%
Türkische Lira4,40%
Neuer Sol4,20%
Mexikanischer Peso3,60%
Malaysischer Ringgit3,30%
Zloty2,90%
Liquidität-3,80%
Derivate-0,30%


Stand: 30.11.2017

Top-Werte

Wertpapier Restlaufzeit (Jahre) Land Anteil in %
Brasilien Nota S.NTNF 14/25 7,1 Brasilien 1,90
Brasilien Nota S.NTNF 16/27 9,1 Brasilien 1,80
Republic of South Africa Loan No.213 10/31 13,2 Südafrika 1,80
Russische Föderation Bonds S.26215RMFS 13/23 5,7 Russische Föderation 1,60
Russische Föderation Bonds S.26221RMFS 17/33 15,3 Russische Föderation 1,60
Russische Föderation Bonds S.6209 12/22 4,6 Russische Föderation 1,50
Russische Föderation Bonds S.26207RMFS 12/27 9,2 Russische Föderation 1,40
Malaysia Bonds S.0115 15/25 7,8 Malaysia 1,30


Stand: 30.11.2017

Chancen und Risiken

Wesentliche Chancen

  • Langfristiges Wachstumspotenzial infolge fortlaufender wirtschaftlicher und politischer Reformbestrebungen.
  • Langfristige Chance auf steigende Bewertung der Zahlungsfähigkeit der Anleiheaussteller kann zu Kurssteigerungen führen.
  • Anleihen aus Schwellenländern bieten attraktive Renditeaufschläge verglichen mit Staatsanleihen hoher Bonität.
  • Das aktive Währungsmanagement bietet die Chance auf Währungsgewinne.

Wesentliche Risiken

  • Im Zeitablauf können sich einzelne Aussteller oder Geschäftspartner in ihrer Zahlungsfähigkeit verschlechtern, was zu Kursrückgängen oder Ausfällen führen kann.
  • Unvorhersehbare politische und wirtschaftliche Entwicklungen können zu höheren Kursschwankungen führen.
  • Kursverluste sind infolge mangelnder Liquidität im Anlagesegment möglich.
  • Es sind Kursverluste/-schwankungen infolge von Veränderungen des Marktzinsniveaus möglich.
  • Durch Investition in Fremdwährungen sind Währungsverluste möglich.

Publikationen

Titel Datum Größe
Deka-Global ConvergenceRenten CF, Wesentliche Anlegerinformationen 31.07.2017 84 KB
Deka-Global ConvergenceRenten, Jahresbericht 31.03.2017 973 KB
Deka-Global ConvergenceRenten, Halbjahresbericht 30.09.2017 753 KB
Deka-Global ConvergenceRenten, Verkaufsprospekt 29.11.2017 572 KB
Deka-Global ConvergenceRenten CF - Fondsporträt 31.10.2017 341 KB

Neben den aufgeführten Publikationen halten wir für einige unserer Fonds zusätzliche Informationen, z.B. Berichte, die aufgrund von bank- oder versicherungsaufsichtsrechtlichen Vorgaben für institutionelle Kunden erstellt werden, bereit. Sollten Sie Interesse am Erhalt dieser Informationen haben, können Sie sich gerne an unser Service-Team unter service@deka.de wenden. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen diese Informationen nur zur Verfügung stellen können, wenn Sie bereits Anteile an dem betreffenden Fonds halten. Hierfür geben Sie bitte die ISIN des Fonds sowie Ihre Depot-Nr. an, sofern Sie Kunde mit DekaBank Depot sind. Anderenfalls fügen Sie bitte einen Depotauszug bei, aus dem hervorgeht, dass Sie Anteile an dem betreffenden Fonds halten.

Zum Anzeigen der Publikationen benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.

Deka International S.A.
Deka International S.A.
6, rue Lou Hemmer, L-1748 Luxembourg-Findel, LU
Sparkasse Logo
Beratungsgespräch