Sie nutzen aktuell den Internet Explorer. Dieser Webbrowser ist veraltet und entspricht nicht den aktuellen Sicherheitsstandards. Außerdem werden viele aktuelle Designstandards nicht unterstützt.

Für eine sichere und schnelle Nutzung unseres Angebots verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Deka-Nachhaltigkeit Dynamisch CF

Mischfonds dynamisch Welt

| WKN: DK0V6U | ISIN: DE000DK0V6U7

Anlageidee

Heute schon an morgen denken, die Zukunft aktiv und verantwortungsbewusst gestalten, dieses Ziel kann man auch bei der Geldanlage verfolgen. Mit Deka-Nachhaltigkeit Dynamisch investieren Sie in Wertpapiere von Unternehmen und Staaten, die neben dem Streben nach ökonomischen Zielen verantwortungsvoll mit Menschen, Umwelt und damit auch mit unserer Zukunft umgehen. Studien haben gezeigt, dass eine nachhaltige Unternehmenspolitik auch für Anleger langfristig von Vorteil sein kann. Denn nachhaltig ausgerichtete Unternehmen sollten durch ihre Unternehmenspolitik, Managementprozesse, ihre Produktionsabläufe und Produkte langfristig den Unternehmenswert stärker steigern als Unternehmen, die diese Aspekte vernachlässigen.

Anlagegrundsätze

  • Im Rahmen des Wertpapierauswahlprozesses werden neben wirtschaftlichen Aspekten auch Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt. Der Anteil des Fondsvermögens, der in Aktien investiert werden darf, beträgt maximal 100 %.
  • Um sich für eine mögliche Investition zu qualifizieren, müssen Unternehmen einen Filter von Ausschlusskriterien durchlaufen. Die verbleibenden Unternehmen werden nach Kriterien für Umweltmanagement, soziale Verantwortung und verantwortliche Unternehmensführung bewertet und im Ergebnis entweder in das investierbare Universum aufgenommen oder aus diesem ausgeschlossen. Staaten werden ebenfalls basierend auf Nachhaltigkeitskriterien bewertet und entsprechend ausgewählt.
  • Durch sein globales Anlageuniversum kann der Fonds weltweit die Renditepotenziale der internationalen Kapitalmärkte nutzen.

Investitionsargumente

Im Deka-Nachhaltigkeit Dynamisch fördert die Investition in Unternehmen mit nachhaltiger Handlungsweise ein umweltschonendes und sozialverträgliches Verhalten in Wirtschaft und Politik.

Der Fonds ermöglicht die weltweite Nutzung von Renditechancen in unterschiedlichen Anlageklassen, insbesondere am Aktienmarkt.

Das aktive Management des Deka-Nachhaltigkeit Dynamisch sorgt für eine dynamische Steuerung der Anlageklassen, mit dem Ziel, in jeder Marktphase Anlagechancen nutzen zu können.

Fondspolitik

Die Aktienmärkte konnten sich im Juli erholen. Die Rezessionsrisiken steigen weiter an, jedoch helfen deutliche Zinserhöhungen seitens der Notenbanken der Glaubhaftigkeit der Inflationsbekämpfung. Der Krieg in der Ukraine hält an und die Sorgen um die Energieversorgung im kommenden Winter in Europa nehmen deutlich zu. Die Risikomärkte scheinen erstmal nicht an ein Negativszenario zu glauben. Auch die Credit Spreads konnten sich stabilisieren. Inflationserwartungen bewegten sich in einer Seitwärtsspanne. Staatsanleihen, die kurzfristig auf überverkauften Niveaus handelten, haben sich gut erholen können. Der Goldpreis fiel in der ersten Monatshälfte deutlich, gefolgt von einer positiven Bewegung Richtung Monatsende, nachdem der US-Dollar auch etwas abwertete. Der Fondspreis des Deka-Nachhaltigkeit Dynamisch ist im Berichtsmonat gestiegen. Die Aktienquote wurde relativ konstant um die Neutralquote gehalten. Der Fonds hält an einer moderaten Position in Bundesanleihen fest. Diese wurde im Vorfeld der EZB-Sitzung reduziert. Das Fondsmanagement geht auf Sicht von weiter fallenden Renditen aus und eine Erhöhung der Durationsposition ist angedacht. An einer hohen US-Dollar-Quote wurde festgehalten, wobei zum Monatsende eine Reduzierung stattfand. Taktisch könnte der US-Dollar in den kommenden Wochen etwas nachgeben. Beim Gold wurde die Position reduziert und Richtung Monatsende nach einer Bodenbildung im Edelmetall die Quoten wieder aufgebaut. Das fundamentale Bild bleibt weiterhin negativ. In den weniger liquiden Sommermonaten sind extreme Bewegungen jedoch in alle Richtungen möglich. Daher agiert das Fondsmanagement flexibel und ist stets in der Lage, die Aktienquoten schnell zu adjustieren.

Marktentwicklung

Im Juli entwickelte sich die Mehrzahl der weltweit wichtigsten Aktienmärkte, trotz diverser Unsicherheiten, positiv. Demnach legten der S&P 500 um 9,2 %, der TOPIX um 3,7 % und der EURO STOXX 50 um 7,4 % (jeweils in heimischer Währung) zu. Geprägt war der Monatsverlauf von der Unternehmensberichtssaison, den veröffentlichten Konjunkturdaten sowie von den Zinsanhebungen der Notenbanken dies- und jenseits des Atlantiks. So erhöhte sowohl zunächst die EZB (um 50 Basispunkte von -0,5 % auf 0,0 %) als auch dann in einem erneuten Schritt die amerikanische Notenbank Fed (um 75 Basispunkte auf die Spanne von 2,25 bis 2,50 %) die Leitzinsen, um die Inflation weiter einzudämmen. Dies geschah, paradoxerweise während zunehmend Konjunktur- und Rezessionssorgen zu deutlichen Renditerückgängen führten und die Unternehmensberichtssaison eher gemischt verlief. Entsprechend kam es auf der Rentenseite sowohl in der Eurozone als auch in den USA zu deutlichen Kursgewinnen bei 'Safe Haven'-Staatsanleihen. Während deutsche Bundesanleihen mit einer zehnjährigen Restlaufzeit einen Renditerückgang um 68 Basispunkte (auf 0,83 %) verzeichneten, notierten US-Schuldscheine mit derselben Laufzeit per Monatsultimo bei 2,64 % (-45 Basispunkte). Die enthaltenen Meinungsaussagen geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Quelle: DekaBank

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung), die Nettowertentwicklung zusätzlich den auf Anlegerebene anfallenden Ausgabeaufschlag. Bei einem beispielhaften Anlagebetrag von 1.000 Euro würden neben den auf Fondsebene anfallenden Kosten zusätzlich die folgenden Kosten anfallen - Ausgabeaufschlag vom Ausgabepreis einmalig bei Kauf maximal 4,76% (= 47,6 EUR). Weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten), die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden. Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.
Bitte beachten Sie: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden.

* enthält Ausgabeaufschlag

Aktuelle Daten

52-Wochen-Hoch 109,72
52-Wochen-Tief 86,63

Risikobetrachtung

Kennzahlen 1 Jahr 3 Jahre
Volatilität 13,09 n.v.
Sharpe-Ratio negativ n.v.
Stand: 05.08.2022

Wertentwicklungsrechner

Ermitteln Sie die historische Wertentwicklung für diesen Fonds.

Wertentwicklung berechnen

Preissuche / Preisexport

Suchen Sie zu diesem Fonds die historischen Tagesdaten? Geben Sie das gesuchte Datum ein und starten Sie die Suchabfrage. Sollte für das von Ihnen angegebene Datum kein Preis vorhanden sein, zeigen wir den Preis an, der am letzten Arbeitstag vor dem von Ihnen angegebenen Datum festgestellt wurde.

Die Darstellung von Beständen/Positionen (z.B. Top Werte, größte Währungen), die nicht explizit als "nach Investitionsgrad" ausgewiesen sind, berücksichtigen nicht die Wirkung von Derivaten/Absicherungsgeschäften. Das Risiko des Fonds im Hinblick auf diese Bestände/Positionen kann dementsprechend abweichen.

Wesentliche Chancen

  • Es bestehen Chancen auf Kurssteigerungen der im Fonds enthaltenen Wertpapiere und auf laufende Erträge aus den Wertpapieren.
  • Der Fonds verfolgt eine flexible Anlagepolitik ohne Orientierung an einem Vergleichsmaßstab.
  • Das aktive Währungsmanagement bietet Chancen auf Währungsgewinne.
  • Durch die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien im Auswahlprozess werden Aussteller gefördert, die sich verantwortungsbewusst und nachhaltig verhalten.
  • Das Risiko im Vergleich zu einer Direktanlage wird durch eine breite Streuung der Anlagen reduziert.

Wesentliche Risiken

  • Der Fonds unterliegt Wertschwankungen, die sich auf das Anlageergebnis auch negativ auswirken können.
  • Durch Investition in Fremdwährungen sind Währungsverluste möglich.
  • Zinsänderungsrisiken können sich nachteilig auf die Wertentwicklung der Anlage auswirken.
  • Im Zeitablauf können sich einzelne Aussteller oder Geschäftspartner in ihrer Zahlungsfähigkeit verschlechtern, was zu Kursrückgängen oder Ausfällen führen kann.
  • Kursverluste sind infolge mangelnder Liquidität im Anlagesegment möglich.
  • Neue Erkenntnisse bezüglich nachhaltiger Aspekte können evtl. erst nachträglich berücksichtigt werden.
  • Der Investmentfonds darf mehr als 35 % des Sondervermögens in Wertpapiere und Geldmarktinstrumente der Bundesrepublik Deutschland, der Europäischen Union, der Mitgliedstaaten der Europäischen Union und der Mitgliedstaaten der OECD investieren. Insofern kann die Streuung der Anlagen eingeschränkt sein (Konzentrationsrisiko).

Neben den aufgeführten Publikationen halten wir für einige unserer Fonds zusätzliche Informationen, z.B. Berichte, die aufgrund von bank- oder versicherungsaufsichtsrechtlichen Vorgaben für institutionelle Kunden erstellt werden, bereit. Sollten Sie Interesse am Erhalt dieser Informationen haben, können Sie sich gerne an unser Service-Team unter service@deka.de wenden. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen diese Informationen nur zur Verfügung stellen können, wenn Sie bereits Anteile an dem betreffenden Fonds halten. Hierfür geben Sie bitte die ISIN des Fonds sowie Ihre Depot-Nr. an, sofern Sie Kunde mit DekaBank Depot sind. Anderenfalls fügen Sie bitte einen Depotauszug bei, aus dem hervorgeht, dass Sie Anteile an dem betreffenden Fonds halten.

Zum Anzeigen der Publikationen benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.

Sind Sie an diesem Fonds interessiert?

Deka Investment GmbH

Deka Investment GmbH
Mainzer Landstr. 16, 60325 Frankfurt, Deutschland

Diese Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Die hier veröffentlichten Steuerdaten unterliegen einer besonderen Sorgfalt; wir behalten uns aber vor, die steuerlichen Angaben - wenn notwendig - mit Wirkung für die Vergangenheit oder die Zukunft zu ändern. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Investmentfondsanteilen sind die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jährlichen Rechenschaftsberichte. Die Rechenschaftsberichte und Jahressteuerbescheinigungen sind Grundlage für die steuerliche Behandlung der Fondserträge. Dort aufgeführte Vertriebsbeschränkungen- wie z.B. für US-Personen- sind zu beachten.