Sie nutzen aktuell den Internet Explorer. Dieser Webbrowser ist veraltet und entspricht nicht den aktuellen Sicherheitsstandards. Außerdem werden viele aktuelle Designstandards nicht unterstützt.

Für eine sichere und schnelle Nutzung unseres Angebots verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

AriDeka CF

Aktienfonds Europa Standardwerte Blend/Core

| WKN: 847451 | ISIN: DE0008474511

Anlageidee

Wer an den Entwicklungen von Wirtschaft und Börse partizipieren will, sollte sich dabei nicht auf ein Land beschränken, sondern europäisch denken und handeln. Europa, die zweitgrößte Handelszone der Welt, steht unter dem wachsenden Einfluss der Wirtschafts- und Währungsunion. Die einheitliche Währung, eine funktionierende Infrastruktur und vereinfachter Warenaustausch über die Grenzen hinaus sorgen für Dynamik. Vielen europäischen Unternehmen geht es sehr gut, sie machen hohe Umsätze, sind gering verschuldet und erwirtschaften Gewinne. Von der zunehmenden Globalisierung und einer weltweiten Erholung der Konjunktur sollten exportorientierte Unternehmen in den europäischen Ländern überproportional profitieren. Mit AriDeka bündeln Sie aussichtsreiche Titel in einem attraktiven Portfolio.

Anlagegrundsätze

  • Das Fondsmanagement verfolgt die Strategie, mindestens 61% in Aktien von Unternehmen mit Sitz in einem europäischen Staat zu investieren.
  • Investiert wird in aussichtsreiche europäische Standardwerte, die im Rahmen einer strengen Einzeltitelauswahl zu einem attraktiven Portfolio gebündelt werden.
  • Betonung von Qualität bei der Auswahl der Unternehmen. Dabei wird auf eine führende Wettbewerbsposition, hohe Managementqualität sowie ein langfristiges und dynamisches Gewinnwachstum Wert gelegt.

Investitionsargumente

Mit dem Fonds AriDeka partizipieren Anleger an dem Ertragspotenzial europäischer Unternehmen.

Die meisten europäischen Unternehmen verfügen über starke Bilanzen, gute Ertragsmargen sowie eine globale Ausrichtung und sind somit attraktiv aufgestellt.

Das Bewertungsniveau europäischer Aktien erscheint attraktiv im globalen Vergleich.

Fondspolitik

Im Mai wies der AriDeka eine positive Wertentwicklung auf, blieb dabei jedoch hinter dem Referenzindex zurück. Die aktive Rendite des AriDeka wurde maßgeblich durch die Einzeltitel-Auswahl bestimmt. V.a. die Sektoren Versorgungsbetriebe (National Grid, Enel und RWE) und Rohstoffe (Air Liquide, Symrise und BASF) trugen positiv zur Performance bei. Positive Effekte resultierten zudem aus den Gewichtungen in BP (Energie) und Intercos (Haushaltsartikel und Körperpflege), negative ergaben sich hingegen aus Ryanair (Transportwesen) und UBS (Financial Services). Die Einzeltitel LVMH, TotalEnergies, Haleon und SCOR erwiesen für die absolute Performance als nachteilig. Im Monatsverlauf wurden die Akzentuierung in Versorgungsbetriebe aus- und das Engagement in Transportwesen abgebaut. Zudem wurde die Zurückhaltung in den Bereichen Pharma/Biotechnologie und Biowissenschaften und Verbraucherdienste verringert. Zum Monatsende zählten Investitionsgüter, Energie und Dienstleistungsgewerbe zu den favorisierten Sektoren. Gebrauchsgüter und Bekleidung, Automobile und -zulieferer und Lebensmittel, Getränke und Tabak waren dagegen unterrepräsentiert. Auf Sektoren-Ebene stellen Investitionsgüter, Pharma/Biotechnologie und Biowissenschaften und Banken die größten Bestände dar, gefolgt von den Branchen Energie und Rohstoffe. Auf Einzeltitelebene baute das Management aktive Positionen in Banco Santander, SAP und Deutsche Börse auf bzw. aus. Im Gegenzug erfolgte eine Verringerung der Engagements in BNP Paribas, Dassault Systemes und Bunzl. Die Titel Novo Nordisk, ASML, Shell, SAP und TotalEnergies bildeten per Ende Mai die größten Positionen auf Einzelwertebene.

Marktentwicklung

Im Mai entwickelten sich die internationalen Aktienmärkte erfreulich. Positive Impulse erhielten die Aktienmärkte - vor allem zu Monatsbeginn - sowohl durch die Unternehmensberichtssaison, als auch durch die veröffentlichten Konjunkturdaten. Während sich für den Euroraum die Anzeichen für eine langsame Erholung der Konjunktur verdichteten, ließen in den USA eine Abkühlung des Arbeitsmarktes und unerwartet niedrige Inflationsraten zunächst neue Zinssenkungsphantasien aufkommen. Diese relativierten sich jedoch gegen Monatsende, nach der Veröffentlichung des letzten Fed-Protokolls (erstmals wurde der Gedanke von erneuten Zinserhöhungen zumindest erwähnt), was sich (zumindest zwischenzeitlich) negativ auf die Marktstimmung auswirkte. Aus Sicht von Euro-Investoren entwickelten sich die europäischen Aktienmärkte im Vergleich zu den internationalen Märkten (MSCI WORLD INDEX in Euro: +3,0 %) überdurchschnittlich. Zum Monatsende beliefen sich die Kursgewinne des MSCI EUROPE INDEX auf +3,5 %. Auf Sektorenebene standen Finanzwerte und REITs an der Spitze des Kurstableaus. Dagegen zählten Energie und zyklischer Konsum zu den schwächsten Sektoren. Unternehmensseitig hat der Energiekonzern RWE bekannt gegeben, nächstes Jahr mit dem Bau eines neuen Offshore-Windparkprojektes in der deutschen Nordsee mit insgesamt rund 1,6 Gigawatt Leistung zu starten. Anfang 2027 sollen demnach schon 44 Windkraftanlagen am Netz sein. RWE betreibt nach eigenen Angaben bereits heute weltweit 19 Windparks auf dem Meer, sechs davon vor der Küste Deutschlands und plant bis zum Jahr 2030 seine Offshore-Windkapazität von aktuell rund 3,3 Gigawatt auf 10 Gigawatt zu steigern. Die enthaltenen Meinungsaussagen geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Quelle: DekaBank

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung). Die Nettowertentwicklung berücksichtigt zusätzlich die auf Anlegerebene anfallenden Kosten, wie z.B. Depotkosten, die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden. Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.
Bitte beachten Sie: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden.

Aktuelle Daten

52-Wochen-Hoch 92,42
52-Wochen-Tief 75,90

Risikobetrachtung

Kennzahlen 1 Jahr 3 Jahre
Volatilität 11,56 12,91
Sharpe-Ratio 0,69 0,28
Stand: 14.06.2024

Wertentwicklungsrechner

Ermitteln Sie die historische Wertentwicklung für diesen Fonds.

Wertentwicklung berechnen

Preissuche / Preisexport

Suchen Sie zu diesem Fonds die historischen Tagesdaten? Geben Sie das gesuchte Datum ein und starten Sie die Suchabfrage. Sollte für das von Ihnen angegebene Datum kein Preis vorhanden sein, zeigen wir den Preis an, der am letzten Arbeitstag vor dem von Ihnen angegebenen Datum festgestellt wurde.

Die Darstellung von Beständen/Positionen (z.B. Top Werte, größte Währungen), die nicht explizit als "nach Investitionsgrad" ausgewiesen sind, berücksichtigen nicht die Wirkung von Derivaten/Absicherungsgeschäften. Das Risiko des Fonds im Hinblick auf diese Bestände/Positionen kann dementsprechend abweichen.

Wesentliche Chancen

  • Mit AriDeka besteht die Chance, vom Kurspotenzial europäischer Aktienwerte zu profitieren.
  • Umstrukturierungen, Globalisierungsaktivitäten, Fusionen und Übernahmen bieten europäischen Unternehmen Chancen.
  • Das Fondsmanagement übernimmt die Titelauswahl nach strengen Auswahlkriterien und sorgt für eine laufende Risikokontrolle.
  • Durch die breite Streuung der Zielinvestitionen besteht ein geringeres Risiko im Vergleich zu einer Direktanlage.

Wesentliche Risiken

  • Bitte beachten Sie: Die Kurse der Vermögenswerte (insbesondere Aktien) im Fonds bestimmen den Fondspreis. Wertschwankungen mit einem damit einhergehenden Rückgang des Depotwertes und Verluste können nicht ausgeschlossen werden.
  • Sie investieren in einen Fonds, der überwiegend in europäische Unternehmen investiert. Deren Kursentwicklung hängt auch vom konjunkturellen Marktumfeld ab.
  • Währungsverluste sind möglich.

Neben den aufgeführten Publikationen halten wir für einige unserer Fonds zusätzliche Informationen, z.B. Berichte, die aufgrund von bank- oder versicherungsaufsichtsrechtlichen Vorgaben für institutionelle Kunden erstellt werden, bereit. Sollten Sie Interesse am Erhalt dieser Informationen haben, können Sie sich gerne an unser Service-Team unter service@deka.de wenden. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen diese Informationen nur zur Verfügung stellen können, wenn Sie bereits Anteile an dem betreffenden Fonds halten. Hierfür geben Sie bitte die ISIN des Fonds sowie Ihre Depot-Nr. an, sofern Sie Kunde mit DekaBank Depot sind. Anderenfalls fügen Sie bitte einen Depotauszug bei, aus dem hervorgeht, dass Sie Anteile an dem betreffenden Fonds halten.

Zum Anzeigen der Publikationen benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.

Sind Sie an diesem Fonds interessiert?

Deka Investment GmbH

Deka Investment GmbH
Lyoner Straße 13, 60528 Frankfurt, DE

Diese Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Die hier veröffentlichten Steuerdaten unterliegen einer besonderen Sorgfalt; wir behalten uns aber vor, die steuerlichen Angaben - wenn notwendig - mit Wirkung für die Vergangenheit oder die Zukunft zu ändern. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Investmentfondsanteilen sind die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jährlichen Rechenschaftsberichte. Die Rechenschaftsberichte und Jahressteuerbescheinigungen sind Grundlage für die steuerliche Behandlung der Fondserträge. Dort aufgeführte Vertriebsbeschränkungen- wie z.B. für US-Personen- sind zu beachten.