Die Plugins senden Daten an ihren Hersteller, sobald sie angezeigt werden - deswegen aktivieren wir sie erst, wenn Sie noch einmal klicken.

Einverstanden?

Sie können die Freigabe jederzeit wieder rückgängig machen.

Deka Investment - Geschäftsführung

Keitel_960x540.jpg

Vorsitzender der Geschäftsführung

Stefan Keitel

  • Diplom in Betriebswirtschaft
Ketter_960x540.jpg

Chief Risk Officer

Thomas Ketter

  • Mehr als 20 Jahre Investmenterfahrung
  • Bei Deka seit 1996
  • Diplom in Geophysik
Neugebauer_960x540.jpg

Leiter Quantitative Produkte

Dr. Ulrich Neugebauer

  • Mehr als 18 Jahre Investmenterfahrung
  • Bei Deka seit 1998
  • Promotion in Physik
Schmidt_960x540.jpg

Leiter Asset Servicing & Alternative Investments

Michael Schmidt

  • Mehr als 20 Jahre Investmenterfahrung
  • Bei Deka seit Juli 2016
  • Diplom in Betriebswirtschaft
Schneider_960x540.jpg

Leiter Operations & Zentralbereiche, Chief Operating Officer

Thomas Schneider

  • Mehr als 22 Jahre Investmenterfahrung
  • Bei Deka seit 2002
  • Diplom in Betriebswirtschaft
Selbach_960x540.jpg

Leiter Vermögensverwaltung & Multi Asset

Steffen Selbach

  • Mehr als 25 Jahre Investmenterfahrung
  • Bei Deka seit 1997
  • Diplom in Betriebswirtschaft

Mitglieder des Aufsichtsrates

Ruediger_960x540.jpg

Vorsitzender

Michael Rüdiger

Vorsitzender des Vorstands der DekaBank Deutsche Girozentrale,
Frankfurt am Main

Better_960x540.jpg

Stellvertretende Vorsitzende

Manuela Better

Mitglied des Vorstandes der DekaBank Deutsche Girozentrale,
Frankfurt am Main

Becker_940x540.jpg

Mitglied

Dr. Fritz Becker

Wehrheim

Hoof_960x540.jpg

Mitglied

Joachim Hoof

Vorsitzender des Vorstandes der Ostsächsischen Sparkasse Dresden,
Dresden

Muenning_960x540.jpg

Mitglied

Jörg Münning

Vorsitzender des Vorstandes der LBS Westdeutsche Landesbausparkasse,
Münster

Schaefer_960x540.jpg

Mitglied

Heinz-Jürgen Schäfer

Offenbach am Main

Deka Investment GmbH

Die Deka Investment ist seit 60 Jahren erfolgreich im Asset Management tätig und vereint Spezialisten für unterschiedliche Assetklassen und Investmentstile unter einem Dach. Mehr als 200 Investment Professionals kümmern sich um die Anlagebedürfnisse unserer Kunden.

Das Fundament für unseren Investmenterfolg sehen wir in unserer hervorragenden Kommunikationskultur. Unsere Spezialisten für Aktien, Renten, alternative Strategien und Asset Allocation tauschen ihre besten Ideen miteinander aus und schärfen die ganzheitliche Sicht auf Investmentchancen und Risikotreiber. Wir decken mit unserer Produktpalette alle wesentlichen Assetklassen und Themen mit qualitativ hochwertigen Produkten ab und bieten innovative Konzepte mit maßgeschneiderter Risikosteuerung. Dabei verfolgen wir zum einen den traditionellen Investmentansatz als auch das Management nach quantitativen Modellen. Parallel dazu bietet die Deka Investment Exchange Traded Funds an.

Für private Anleger bietet die Deka Investment ein breites Spektrum von Investmentfonds, die die Anlage in Aktien-, Renten-, Geldmarkt-, Mischfonds und wertgesicherte Fonds ermöglichen. Im Bereich der privaten Altersvorsorge zählen fondsbasierte Riester-Produkte sowie ein Rürup-Konzept zur Angebotspalette.

Für institutionelle Anleger managen wir Spezialfonds sowie Advisory-/Management-Mandate. Ebenso bieten wir Master-Fonds für diese Kundengruppe an.

Logo_Deka_Gruppe_960x960.jpg


DekaBank Deutsche Girozentrale

Die DekaBank ist das zentrale Wertpapierhaus der Sparkassen. Unser Anspruch ist, erste Wahl für Sparkassen, Landesbanken und andere Verbundpartner zu sein und jedem Kunden das richtige Produkt anzubieten.

Zum Profil der DekaBank

2015

Euro Fund Award 2015

2014

Bestnote im Capital-Fonds
FERI Rating 2014

2013

Deka Investment und ETFlab fusionieren

Die ETFlab Investment GmbH wurde rückwirkend zum 1. Januar 2013 auf die Deka Investment GmbH verschmolzen. Die Namensgebung der Indexfonds wurde im Zuge der Fusion ebenfalls angepasst. Zukünftig sind alle Fonds des Wertpapierhauses der Sparkassen klar als Deka-Produkte erkennbar.

Bestnote im Capital Fonds-Kompass 2013

2012

Scope Investment Award 2012

Die Deka Investment erhielt die Auszeichnung in der Kategorie "Asset Manager Bond Funds".

Verantwortlich Investieren

Verzicht auf Investments in Grundnahrungsmittel im Deka-Commodities.
Unterzeichnung der UN-Principles for Responsible Investments.

2011

Nachhaltigkeitsfonds

Auflegung einer Familie von Nachhaltigkeitsfonds:
Deka-Nachhaltigkeit Aktien, Deka-Nachhaltigkeit Renten und Deka-Nachhaltigkeit Balance.

Testsieger bei FondsConsult

In der FondsConsult-Studie 2011 wird das DekaBank-Vermögensmanagement Testsieger mit einer Note von 1,8.

Deka-Vermögenskonzept geht an den Start

Mit Deka-Vermögenskonzept erhalten Sparkassen und ihre Kunden eine individuelle, flexible und transparente neue Dienstleistung. Durch die Weiterentwicklung der Fondsgebundenen Vermögensverwaltung mit zusätzlichen Beratungsbausteinen auf IT-Basis entsteht eine neue Generation der strukturierten Vermögensverwaltung.

100 Prozent Sparkasse

Mit Wirkung zum 8. Juni 2011 erwerben die Sparkassen den 50-prozentigen Anteil der Landesbanken an der DekaBank. Damit sind die deutschen Sparkassen nunmehr Alleineigentümer der DekaBank.

2010

Fusion der Deka FundMaster Investmentgesellschaft

Rückwirkend zum 1. Januar 2010 ist die Deka FundMaster Investmentgesellschaft mbH auf die Deka Investment GmbH fusioniert worden. Die Deka Investment vereinigt damit das Management der Publikums- und Spezialfonds und die Betreuung der Master-KAG-Mandate unter einem Dach.

Morningstar Fund Awards

Die Deka Investment wird bei den Morningstar Fund Awards als „Bestes großes Rentenfondshaus“ in Deutschland ausgezeichnet.

Deka-Wertkonzept

Die Deka Investment baut ihr Angebot an Multi-Assetklassen-Fonds für Privatanleger aus. Die Fonds der neuen Deka-Wertkonzept-Reihe können in unterschiedliche investieren und nutzen dabei ein breites Spektrum an Instrumenten wie zum Beispiel Direktinvestments, Fonds oder Derivate. Auf diese Weise können die Deka-Wertkonzept-Fonds ihr Portfolio in unterschiedlichen Marktphasen anhand der jeweils attraktivsten Anlagemöglichkeiten ausrichten.

2008

Aufsteiger des Jahres

Beim Euro-Fund-Award 2008 erhält die Deka Investment den „Goldenen Bullen“ als „Aufsteiger des Jahres“ sowie 17 einzelne Fondsauszeichnungen.

2007

Standard & Poors Award

Deka Investment wird im März 2007 bei den Standard & Poor’s Fund Awards 2007 Germany als beste große Fondsgesellschaft für das Jahr 2006 ausgezeichnet.

2004

Swiss Vermögensmanagement

Der DekaBank-Konzern bietet seit Januar 2004 ein neues Betreuungs- und Beratungskonzept an, das auf die Wünsche, Bedürfnisse und Anlageziele vermögender Privatkunden zugeschnitten ist: Swiss Vermögensmanagement. Das neue Produkt bündelt die Private-Banking- und Portfolio-Management-Expertise des Deka-Bank-Konzerns und der Genfer Privatbank Lombard Odier Darier Hentsch & Cie in einer Asset-Management-Plattform.

2002

Umfirmierung zur DekaBank

Neben der Produktmarke „Deka Investmentfonds“ wird jetzt auch die Firmenmarke „DekaBank“ in die Positionierungsstrategie einbezogen. Dazu dient die am 1. Juli 2002 vollzogene Umfirmierung: Aus „DGZ•DekaBank Deutsche Kommunalbank“ wird „DekaBank Deutsche Girozentrale“.

Fusion der Deka Investment Management

Die Deka Investment Management GmbH verschmilzt zum 1. Januar 2002 mit der Deka Investment GmbH zur heutigen „Deka Investment GmbH“ mit Sitz in Frankfurt am Main.

Garantiefonds mit systematischer Gewinnsicherung

Am 16. September 2002 wird der erste Garantiefonds der Deka aufgelegt, der Deka-WorldGarant 8/2007. Die Laufzeit beträgt fünf Jahre. Der Fonds nutzt das Potenzial der Aktienmärkte in Euroland, USA und Japan. Gleichzeitig wird das eingesetzte Kapital zum Ende der Laufzeit garantiert (abzüglich des Ausgabeaufschlags von 3,5 Prozent. Das Währungsrisiko wird während der gesamten Laufzeit durch Währungsabsicherung des Aktienindex-Korbes ausgeschaltet. Der Schutz des investierten Kapitals wird über den Erwerb von festverzinslichen Wertpapieren (Zerobonds) erreicht.

1999

Fusion der DekaBank GmbH mit der Deutschen Girozentrale Deutsche Kommunalbank

Mit der Fusion von DGZ und DekaBank GmbH zur DGZ•DekaBank Deutsche Kommunalbank am 1. Januar 1999 gelingt die Zusammenführung von unterschiedlichen, gleichwohl aber komplementären Geschäftsfeldern. Das Verschmelzen beider Häuser ist die Antwort der Sparkassen-Finanzgruppe auf die wachsenden Anforderungen der globalisierten Finanzmärkte.

Start der Produktmarke Deka Investmentfonds

Mit einer breit angelegten Werbekampagne („Rotes Tuch“) wird die Dachmarke „Deka Investmentfonds“ eingeführt.

1998

AS-Fonds

Mit Deka-PrivatVorsorge AS legt die Deka erstmals ein Altersvorsorge-Sondervermögen nach den Bestimmungen des Dritten Finanzmarktförderungsgesetzes auf.

1997

Schweiz Privat Portfolio (SPP)

Die Schweizer Variante der fondsgebundenen Vermögensverwaltung heißt "SchweizPrivat Portfolio".

1995

Gründung der Deka(Swiss) Privatbank AG

Als Deka Bank (Schweiz) AG gegründet, spezialisiert sich die Gesellschaft auf die Betreuung und Beratung deutscher Privatkunden der Sparkassen in der Schweiz mit Fokus auf der fondsgebundenen Vermögensverwaltung. Aktionäre der Gesellschaft sind heute zu 80% die DekaBank und zu 20% die Schweizer Privatbank Lombard Odier Darier Hentsch & Cie.

Fonds ohne Ausgabeaufschlag

Neben die bisherigen Fonds mit Ausgabeaufschlag (Classic Fonds) tritt eine neue Produktlinie: Trading Fonds, bei denen die Anleger beim Kauf keinen Aufschlag zahlen.

1993

Gründung der Deka Investment Management GmbH

Die Deka Investment Management GmbH wird als Kapitalanlagegesellschaft für institutionelle Anleger gegründet.

Start des Sparkassen-DynamikDepots

Mit dem Sparkassen-DynamikDepot wird die Deka zum Pionier der fondsgebundenen Vermögensverwaltung in Deutschland.

1991

Gründung der DekaBank (Luxemburg) S.A.

Die Tochtergesellschaft DekaBank (Luxemburg) S.A. bietet als Servicegesellschaft für Privatanleger die Verwahrung von Fondsanteilen in Luxemburger Depots.

1988

Gründung der Deka International S.A.

Die Tochtergesellschaft Deka International S.A. mit Sitz in Luxemburg wird für die Auflegung und Verwaltung von Publikumsfonds nach Luxemburger Recht gegründet.

Am 17.10.1988 kommt mit DekaLux-Bond der erste Luxemburger Deka-Fonds auf den Markt.

1978

Der erste weltweit anlegende Deka-Aktienfonds

1978 wird mit DekaSpezial der erste weltweit anlegende Deka-Aktienfonds aufgelegt.

1968

Der erste Deka-Rentenfonds

1968 steigt die Deka mit der Auflegung von RenditDeka in das Geschäft mit Rentenfonds ein.

1965

Umzug von Düsseldorf nach Frankfurt am Main

Nach dem Zweiten Weltkrieg etabliert sich Frankfurt am Main als bedeutendster Finanzplatz in Deutschland. Auch für die Deka bietet die Mainmetropole gute Voraussetzungen, um Absatz und Ertrag weiter zu stärken.

1956

Gründung der Deka und Auflegung von DekaFonds

Die Deka Deutsche Kapitalanlagegesellschaft mbH wird am 17. August 1956 in Düsseldorf gegründet. Am 26.11.1956 wird als erster Fonds „DekaFonds I“ zu einem Ausgabepreis von DM 100.- pro Anteil aufgelegt.

1954

Erste Schritte

Der Wunsch nach einer Investmentgesellschaft wird aus Sparkassenkreisen an den Deutschen Sparkassen- und Giroverband herangetragen.

Grundsätze der Abstimmungspolitik bei Hauptversammlungen

Für die Deka Investment hat die Vertretung der Interessen und Stimmrechte ihrer Fondsanleger gegenüber den Aktiengesellschaften einen hohen Stellenwert.

Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Handlungsmaximen, nach denen die Deka Investment direkt oder über Stimmrechtsvertreter das Aktionärsstimmrecht treuhänderisch für ihre Fondsanleger ausübt.

Die Grundsätze beinhalten die umfassenden Erfahrungen der Deka Investment als einer der großen Fondsanbieter und damit Aktionärsvertreter und berücksichtigen den Deutschen Corporate Governance Kodex zur verantwortlichen und auf nachhaltige Wertschöpfung ausgerichtete Unternehmensführung und -kontrolle.

Orderannahmezeiten - Maßnahmen gegen Zeitzonenarbitrage

Die Gesellschaft trifft für die von ihr verwalteten Investmentvermögen geeignete Maßnahmen gegen Zeitzonenarbitrage.

Geeignete Maßnahmen sind insbesondere die sachgerechte Festlegung des Order-Annahmeschlusses. Der Zeitpunkt für den Orderannahmeschluss und der Zeitpunkt der Bewertung sind soweit synchronisiert, dass eine Zeitzonenarbitrage nicht möglich ist. Dies bedeutet, dass der Zeitpunkt des Orderannahmeschlusses vor dem Zeitpunkt der Bewertung der Vermögensgegenstände der Fonds liegt und ausreichend bemessen ist. Hierzu werden für jeden Fonds, je nach Anlageschwerpunkt, die Orderannahmezeiten festgelegt.

Grundsätze für die Auftragsausführung

Der Umgang mit Geld und Rechten der Anleger

Die BVI Wohlverhaltensregeln formulieren einen Standard guten und verantwortungsvollen Umgangs der Investmentbranche mit dem Geld und den Rechten der Anleger. Sie skizzieren, wie die Kapitalverwaltungsgesellschaften den gesetzlichen Verpflichtungen gegenüber Anlegern nachkommen und wie sie deren Interessen Dritten gegenüber vertreten.

Die Deka Investment GmbH verpflichtet sich als Mitglied des BVI zur Einhaltung der Wohlverhaltensregeln.

Die BVI-Wohlverhaltensregeln werden nicht mehr bei der Auslegung der gesetzlichen Verhaltenspflichten herangezogen. Der BaFin hat in seinem Schreiben vom 19.03.2014 darauf hingewiesen. Der BVI wird einen Vorschlag erarbeiten, wie die BVI-Wohlverhaltens- regeln als freiwillige Selbstverpflichtung die gesetzlichen Vorgaben künftig mit praktischen Lösungsansätzen ergänzen können. Bis zur Verabschiedung des reformierten Regelwerkes bleiben die BVI-Wohlverhaltensregeln in der bisherigen Form als freiwillige Selbstverpflichtung bestehen.

Wohlverhaltensregeln des BVI (PDF)

Nachhaltigkeit_960x540.png

Verantwortung übernehmen

Als Asset Manager sind wir ständig herausgefordert, für unsere Kunden kommende Chancen nutzbar und damit einhergehende Risiken beherrschbar zu machen. In der DekaBank gehen wir das Thema Nachhaltigkeit daher ganzheitlich an. Die nachhaltige Unternehmensführung wird dabei durch vier Säulen untermauert: Umweltmanagement/Nachhaltiger Bankbetrieb, Nachhaltiges Personalmanagement, Nachhaltige Bankprodukte und Gesellschaftliches Engagement. Alle Bemühungen werden darüber hinaus durch eine transparente und offene Kommunikation begleitet.

Nachhaltige Bankprodukte

Nachhaltiges Handeln in allen Geschäftsaktivitäten von Bedeutung

Die größten Hebel, eine nachhaltige Entwicklung mitzugestalten finden sich im Anlagebereich, dem Kerngeschäft der DekaBank. Hier möchten wir zum einen unseren Kunden nachhaltige Investmentprodukte anzubieten. Zum anderen verfolgen wir das Ziel auf unsere Geschäftspartner derart einzuwirken, dass negative Einflüsse auf Umwelt und Gesellschaft möglichst minimiert werden. Die Beachtung nachhaltiger Aspekte ist mittlerweile eine feste Orientierungsgröße im Asset Management geworden.

Deka-Nachhaltigkeit Aktien

Deka-Nachhaltigkeit Renten

Deka-Nachhaltigkeit Balance

DekaSelect: Nachhaltigkeit

Deka-Stiftungen Balance

Deka-Kirchen Balance


UN Principles for Responsible Investment (UN-PRI)

Die von den Vereinten Nationen formulierten Richtlinien für verantwortliches Investment umfassen finanzmarktrelevante Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen.
 
Die Deka Investment hat diese Richtlinien unterzeichnet und verpflichtet sich freiwillig den UN-PRI-Maßgaben.

Logo_PRI_960x540.png
Das PRI Principles for Responsible Investment-Logo

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds.

Erklärung Deka Investment GmbH
Nachhaltige Investments sind ein essentieller Bestandteil der strategischen Positionierung und Vorgehensweise der Deka Investment GmbH. Seit dem Jahr 2005 bieten wir Nachhaltige Geldanlagen an und begrüßen den Europäischen Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds.

Dies ist unsere vierte Erklärung für die Einhaltung des Transparenz Kodex. Sie gilt für den Zeitraum vom 01.02.2016 bis zum 31.01.2017. Unsere vollständige Erklärung zu dem Europäischen Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds ist unten aufgeführt und wird ebenfalls im Jahresbericht des bzw. der entsprechenden Fonds und auf unserer Webseite veröffentlicht.

Logo_Transparent_960x540.png
Das europäische Transparenzlogo

Zustimmung zum Europäischen Transparenz Kodex

Die Deka Investment GmbH verpflichtet sich zur Herstellung von Transparenz. Wir sind davon überzeugt, dass wir unter den bestehenden regulativen Rahmenbedingungen und unter dem Aspekt der Wettbewerbsfähigkeit so viel Transparenz wie möglich gewährleisten. Deka Investment GmbH befolgt alle Empfehlungen des Europäischen Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds.


Asset Management in Wertpapieren

Nachhaltigkeitskriterien haben sich zu wichtigen Orientierungsgrößen bei der Auswahl attraktiver Assets für die Deka-Investmentfonds entwickelt; Kriterien, die nicht nur unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden, sondern sich auch ökonomisch auszahlen. Folgende Produkte stehen bei uns im Mittelpunkt, wenn es um besonders weitgehende Anforderungen an Nachhaltigkeit geht:

Mit der neuen Produktreihe Deka-Nachhaltigkeit können private Investoren in ein Aktien-, Renten- oder gemischtes Fondsportfolio investieren, das jeweils den besonderen Kriterien einer nachhaltigen Geldanlage entspricht. Wie beim Deka-Stiftungen Balance arbeitet die DekaBank auch bei der Auswahl der Wertpapiere für die neuen Fonds mit dem Institut für Markt-Umwelt-Gesellschaft (imug), das sich auf sozial-ökologische Unternehmensanalysen spezialisiert hat, und dem Ethical Investment Research Service (EIRIS), der weltweit ältesten und renommierten Researchagentur für ethische Investments, zusammen.

Für Deka-Nachhaltigkeit Aktien, Deka-Nachhaltigkeit Renten und den Mischfonds Deka-Nachhaltigkeit Balance wurde ein Best-in-Class-Ansatz installiert, der bei der Auswahl der in Frage kommenden Wertpapiere Nachhaltigkeitsaspekte mit klassischen Anlagekriterien verbindet. Bei der Vorauswahl der Wertpapiere werden alle Titel aus der Auswahlliste ausgeschlossen, die gegen fest definierte Nachhaltigkeitskriterien verstoßen. Dazu gehören unter anderem die Produktion von Waffen, Alkohol und Tabak, Glücksspiel oder auch gravierende Menschenrechtsverstöße sowie Korruption.

An institutionelle Investoren richtet sich der Fonds Deka-Stiftungen Balance.

Der Dachfonds DekaSelect: Nachhaltigkeit richtet sich an private Investoren. Mit diesem Fonds investieren Sie nicht nur in einen Einzelfonds, sondern in eine Vielzahl von Nachhaltigkeits- und Ethikfonds. Dabei werden spezielle ökologische und nachhaltige Anlagethemen wie Umwelttechnologie, erneuerbare Energien und Mikrofinanz berücksichtigt. Zusätzlich gibt es eine Reihe von klaren Negativkriterien, wie etwa Kinderarbeit, Rüstung, oder einen Rückgang der Artenvielfalt. Unternehmen, die diese Anforderungen nicht erfüllen, werden genauso explizit ausgeschlossen, wie auch Staaten in denen es zu einer systematischen Verletzung von Menschenrechten kommt oder die das Kyoto-Protokoll zur Bekämpfung des Klimawandels nicht unterzeichnet haben.

Der Fonds Deka-UmweltInvest ist ein Themenfonds, der weltweit überwiegend in Unternehmen investiert, die in den Bereichen Klima- und Umweltschutz, Wasserwirtschaft und erneuerbare Energien tätig sind. Hier wird durch ein Produkt der DekaBank Kapital für Zukunftstechnologien bereitgestellt.