Anlegerakademie

Nachhaltigkeitsfonds

Nachhaltiges Handeln wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Die Bereitschaft, ethische, soziale und vor allem auch ökologische Verantwortung zu tragen, wächst. Das gilt für Privatpersonen genauso wie für Unternehmen. In den Führungsetagen innovativer Firmen ist dieser Gedanke längst angekommen und wird aktiv umgesetzt. Das können auch Anleger für Ihr Investment nutzen – mit einer Anlage in Nachhaltigkeitsfonds.
 
Bei der Portfolio-Zusammenstellung berücksichtigt das Fondsmanagement neben klassischen Rendite- oder Risikoüberlegungen zusätzlich ökologische, soziale und ethische Aspekte. Investiert wird ausschließlich in Aktien oder Anleihen von Emittenten, die strengen Kriterien standhalten. Problematische Branchen oder Tätigkeitsfelder wie zum Beispiel Rüstung, Waffen oder Atomenergie werden ganz bzw. bis zu einem Schwellenwert ausgeschlossen.
 
Verantwortliches Wirtschaften und Rendite sind kein Widerspruch. Gerade nachhaltige Investitionen können gewinnbringend sein. Nachhaltig agierende Firmen sind mit ihren Produkten und Dienstleistungen gefragter denn je.

Erklärfilm Nachhaltigkeitsfonds

Mehr lesen ...

  • Ein umweltschonender und effizienter Umgang mit Ressourcen spart Kosten.
  • Konsumenten integrieren Nachhaltigkeit in ihre Kaufentscheidungen – das erhöht den Absatz.
  • Der verantwortungsvolle Umgang mit Mitarbeitern verbessert die Motivation, Kreativität und Arbeitsleistung und erhöht damit die Effizienz.
  • Eine rechtzeitige Vorbereitung auf ökologische und soziale Standards verringert Unternehmensrisiken.
  • Forschung und Entwicklung umweltfreundlicher Produkte und Verfahren erhöhen das Innovationspotenzial und schaffen neue Absatzmärkte.
  • Eine verantwortungsvolle Unternehmensführung und bürgerschaftliches Engagement verbessern das Unternehmensimage.

Gleichzeitig leisten auch Anleger auch einen wichtigen Beitrag für die Zukunft, wenn sie solche Unternehmen unterstützen. Sie investieren in verantwortungsbewusst handelnde Unternehmen und/oder Staaten und gestalten so eine ethisch, ökologisch und sozial orientierte Zukunft mit.

Auch bei der DekaBank steht nachhaltige Unternehmensführung hoch im Kurs

Die Deka-Gruppe verankert Nachhaltigkeit als festen Grundsatz in ihrer Geschäftstrategie. Ziel ist es, für unsere Kunden Chancen nutzbar zu machen und damit verbundene Risiken zu minimieren. Gegenüber unseren Anteilseignern haben wir uns verpflichtet, das nachhaltige Wachstum der schnellen Rendite vorzuziehen. Nicht zuletzt möchte jede/jeder unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem Unternehmen arbeiten, das verantwortungsvoll Umwelt- und Sozialthemen umgeht.
 
Nachhaltige Unternehmensführung mit einem ganzheitlichen Ansatz:

  • Nachhaltige Produkte
  • Nachhaltiges Personalmanagement
  • Nachhaltiger Bankbetrieb
  • Offene und transparente Kommunikation
  • Gesellschaftliches Engagement

Erklärgrafik


Nachhaltigkeitsfonds_1105x860.jpg

Testen Sie Ihr Wissen