Kapitalschutz-Zertifikate

Bleiben Sie beim Geldanlegen ganz entspannt

Gehören Sie auch zu den Anlegern, die sich um die Schwankungen der Aktienmärkte keine Gedanken machen wollen? Die sich einfach nur regelmäßige Zinszahlungen wünschen und mit ihrem Kapital auf der sicheren Seite bleiben möchten? Egal, wie sich die Finanzmärkte entwickeln? Dann können unsere Kapitalschutz-Zertifikate eine gute Wahl für Sie sein.

Bei Kapitalschutz-Zertifikaten besteht ein Kapitalschutz durch die Emittentin „DekaBank Deutsche Girozentrale“ bezogen auf den Nennbetrag zum Laufzeitende.

Wir bieten zwei Anlagemöglichkeiten mit Kapitalschutz: zum einen klassische Zinsprodukte, zum anderen unsere Kapitalschutz-Anleihen.

Zinsprodukte

Regelmäßige Zinszahlungen und die hundertprozentige Rückzahlung des Nennbetrags zum Laufzeitende – das kennzeichnet grundsätzlich alle unsere Zinsprodukte. Diese Wertpapiere bieten sich an, wenn Sie Geld mittel- bis langfristig sicherheitsorientiert anlegen wollen und regelmäßige Zinseinkünfte erzielen wollen.

Anleger können dabei je nach Bedarf zwischen unterschiedlichen Ausgestaltungen wählen, was die Zinszahlung, die Währung, die Laufzeit oder auch die Rückzahlung anbetrifft.

Unsere Zinsprodukte sind:

Stufenzins-Anleihen

Geldmarktanleihen

... sowie ExtraZins-Anleihen, Fremdwährungsanleihen,  Festzins-Tilgungsanleihen und  Zinsdifferenz-Anleihen mit  Zielzins.

Kapitalschutz-Anleihen

Mit unseren Kapitalschutz-Anleihen können Sie an den Gewinnchancen der Aktienmärkte partizipieren, bleiben mit Ihrem eingesetzten Kapital aber auf der sicheren Seite. Der Kapitalschutz durch die Emittentin beträgt je nach Produkttyp bis zu 100 % des Nennbetrags zum Laufzeitende.
 
Durch die Wahl des Produkttyps haben Sie zudem unterschiedliche Möglichkeiten, an der Entwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts zu partizipieren: entweder über eine Zinszahlung oder die Wertentwicklung des Basiswerts.

Unsere Kapitalschutz-Anleihen sind:

Tresor-Anleihen

... sowie Teilschutz-Anleihen und DigitalTresor-Zertifikate Memory.


Darauf müssen Sie achten

Bei allen genannten Zertifikaten bestehen Risiken, die zu Verlusten führen können. Wie bei jeder Schuldverschreibung spielt auch das Emittentenrisiko eine Rolle. Demzufolge wären insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der Emittentin Verluste bis hin zum Totalverlust möglich.

Darüber hinaus gilt zu beachten, dass während der Laufzeit verschiedene Faktoren – wie die Kursentwicklung des Basiswerts, die Schwankungsintensität des Kurses des Basiswerts und die allgemeine Zins- oder Fremdwährungsentwicklung - den Wert der Zertifikate nachteilig beeinflussen können.


*Die Ratings der DekaBank und aktuelle Ratingberichte finden Sie hier.
Preferred Senior Unsecured Debt: S&P: A+ (Senior Unsecured Debt); Moody’s: Aa2, stabiler Ausblick (Senior Unsecured Debt). Non-Preferred Senior Unsecured Debt: S&P: A (Senior Subordinated Debt); Moody’s: A1 (Junior Senior Unsecured Debt).
Stand: 09.08.2019

Rechtliche Hinweise
Vor einer Anlageentscheidung in Zertifikate wird potentiellen Anlegern empfohlen den Wertpapierprospekt zu lesen, um die potentiellen Risiken und Chancen der Anlageentscheidung vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts durch die zuständige Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Der Wertpapierprospekt und eventuelle Nachträge können unter
https://www.deka.de/deka-gruppe/wertpapierprospekte unter dem Reiter „EPIHS-II-19“ heruntergeladen werden. Sämtliche Wertpapierinformationen sowie die aktuellen Basisinformationsblätter sind ebenfalls bei Ihrer Sparkasse oder der DekaBank Deutsche Girozentrale (www.deka.de), 60625 Frankfurt kostenlos erhältlich. Sie sind im Begriff ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.