Deka-UnternehmerStrategie Europa

Investieren Seite an Seite mit erfolgreichen Unternehmern

Unternehmen wie Sixt, Bechtle, Jungheinrich oder Sartorius sind nicht nur hierzulande bekannt, sondern genießen insbesondere auf der internationalen Bühne einen sehr guten Ruf. Trotz der unterschiedlichen Branchenschwerpunkte haben diese Gesellschaften eine besondere Gemeinsamkeit: Sie werden von einer oder mehreren Familien geführt.

Im Schatten der Wirtschaft können familiengeführte Unternehmen sich vollkommen auf ihren spezifischen Markt konzentrieren. Insbesondere hier in Deutschland leisten Familienunternehmen einen essentiell wichtigen Beitrag für Wirtschaft und Region. Diese wichtige Rolle wird in regelmäßigen Studien von renommierten Instituten, wie z.B. dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZWE) untersucht. In ihren Analysen zeigte sich unter anderem, dass der Umsatz der 100 größten familiengeführten Unternehmen im Jahr 2017 um 5,6 % auf 1.200 Mrd. Euro im Vergleich zum Vorjahr anstieg. Noch wachstumsstärker präsentierten sich im selben Zeitraum die acht börsennotierten Dax-30-Familienkonzerne wie etwa BMW, Merck, Henkel oder Beiersdorf, die ein Umsatzwachstum von 6,8 % erzielen konnten. Doch wie gelingt es Familienunternehmen, dass sie langfristig überdurchschnittlich erfolgreicher als andere Markteilnehmer sind?

Familiengeführte Unternehmen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft

„Das Familienunternehmen stellt meist den Großteil des eigenen Vermögens dar. Daher denken Familienunternehmen bei allen Entscheidungen langfristig und vermeiden kurzfristig erhöhte Risiken“,  kommentiert Philipp Schmiederer. Der Fondsmanager verwaltet bei der Deka Investment den Deka-UnternehmerStrategie Europa und  identifiziert für die Portfolioallokation eben jene Unternehmen.

Ein Großteil der Familienunternehmen, wie z. B. Fielmann oder Fuchs Petrolub, werden bereits verantwortungsvoll in der zweiten oder dritten Generation geführt. Eben dieser Spagat zwischen langfristiger Stabilität und kontinuierlichen Ausbau der Geschäftsfelder, ist ein zentraler Unterschied zu anderen Personen- bzw. Kapitalgesellschaften. Dadurch wird auch deutlich, dass die unternehmerischen Ziele und Pläne der Familienunternehmen stets auf die Zukunft und die nachfolgenden Generationen ausgerichtet sind.

FamiliengefuehrteUnternehmen_960x650.jpg

Zum Vergrößern bitte anklicken

Unternehmer-Faktoren_960x540.jpg

Zum Vergrößern bitte anklicken

Europas Familienunternehmen für das eigene Portfolio

Die Kombination aus Kontrolle über das Unternehmen und gleichzeitige Notierung am Kapitalmarkt ist ebenfalls für IFF-Chef Mark Binz (Institut für Familienunternehmen) einer der wichtigen Gründe, weshalb sich diese Unternehmen im Gegensatz zu anderen Mitbewerbern signifikant überdurchschnittlich gut entwickeln. Vor diesem Hintergrund entstand unter anderem die Idee, Familienunternehmen aus Europa zu identifizieren und ihre Stärken in einem Portfolio zu bündeln. Dennoch ist bei der Auswahl der Einzeltitel Augenmaß gefragt.

Dafür analysieren Philipp Schmiederer und seine Teamkollegen bei der Deka mehr als 800 branchenübergreifende Einzeltitel in Europa. Für diesen Auswahlprozess werden speziell vor einem Investment die möglichen Unternehmen auf die sogenannten „Unternehmer“ Faktoren geprüft. „Das Ergebnis lässt uns erkennen, wie sehr ein Unternehmen vom Gründer bzw. der Unternehmerfamilie geprägt ist“, so Schmiederer. Als hartes Kriterium für die Aufnahme in den Fonds gelten: Familienkontrollierte Unternehmen sind Unternehmen die mindestens 20 % der Stimmrechte halten oder alternativ 10 % Stimmrechte halten und der Aufsichtsrat-/ Management-Position von des Gründers bzw. der Unternehmerfamilie kontrolliert wird.

Was für diesen Fonds spricht

  • Mit dem Fonds besteht die Möglichkeit, an den Kurschancen von europäischen Unternehmen zu partizipieren.

  • Die Auswahl von familiengeführten Unternehmen eröffnet die Chance, an der Seite erfolgreicher Unternehmer zu investieren.

  • Studien zeigen, dass Familienunternehmen höhere Gewinne erzielen, als vergleichbare managergeführte Publikumsgesellschaften.

Jetzt kaufen Beratungstermin

Deka-UnternehmerStrategie Europa CF

Aktuelle Fondsdaten vom 11.12.2019

ISIN LU1876154029
WKN A2N6PM
Typ Aktienfonds
Gesellschaft Deka International S.A.
Schwerpunkt Aktienfonds Europa
Währung EUR
Ausgabeaufschlag 3,75%
Laufende Kosten 1,61%*
Ausgabepreis 122,93 EUR
Rücknahmepreis 118,49 EUR
Veränderung Vortag +0,97% / +1,14 EUR
Stand: 11.12.2019

* Bei den an dieser Stelle ausgewiesenen laufenden Kosten handelt es sich um eine Kostenschätzung. Grundsätzlich enthalten Laufende Kosten weder Kosten für den An- und Verkauf von Wertpapieren (Transaktionskosten) noch ggf. anfallende, an die Wertentwicklung des Fonds gebundene Gebühren. Sie beinhalten jedoch alle Kosten, die bei der Anlage in andere Fonds anfallen, sofern diese einen wesentlichen Anteil am Fondsvermögen ausmachen.

Wesentliche Chancen


  • Mit dem Fonds besteht die Möglichkeit, an den Kurschancen von europäischen Unternehmen zu partizipieren.
  • Die Auswahl von familiengeführten Unternehmen eröffnet die Chance, an der Seite erfolgreicher Unternehmer zu investieren.
  • Chance auf Kursgewinne der im Fonds enthaltenen Unternehmen.
  • Durch die breite Streuung der Zielinvestitionen besteht ein geringeres Risiko im Vergleich zu einer Direktanlage.

Wesentliche Risiken


  • Die Kurse der Vermögenswerte im Fonds bestimmen den Fondspreis. Wertschwankungen mit einem damit einhergehenden Rückgang des Depotwertes können nicht ausgeschlossen werden.
  • Aktienmärkte unterliegen wirtschaftlichen und politischen Risiken.
  • Schwächen der Aktienmärkte können trotz internationaler Streuung das Ergebnis des Fonds belasten.
  • Währungsschwankungen können die Fondsrendite beeinträchtigen.

Rechtliche Hinweise
Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind die jeweiligen Wesentlichen Anlegerinformationen, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und unter www.deka.de erhalten. Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen.
Aussagen gemäß aktueller Rechtslage, Stand: Juli 2019. Die steuerliche Behandlung der Erträge hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden ab und kann künftig auch rückwirkenden Änderungen (z.B. durch Gesetzesänderung oder geänderte Auslegung durch die Finanzverwaltung) unterworfen sein.