Zertifikate-Kolumne vom 19.07.2018

ProSiebenSat.1 will 10 Millionen Nutzer gewinnen

Die Medienbranche befindet sich im Umbruch. Netflix, Amazon Video und Co. locken die werberelevante Zielgruppe mit ihren Streaming-Diensten weg vom linearen Fernsehen. Analysten kritisieren, dass Konzerne wie ProSiebenSAT.1 diesen Trend zu Videos auf Abruf unterschätzt haben, durch den die Werbekunden dem klassischen Fernsehgeschäft abhandenkommen. Immerhin setzt Deutschlands größte private Sendergruppe aber schon seit längerem auf ein zweites Standbein im stark wachsenden Digitalgeschäft beispielsweise mit dem Vergleichsportal Verivox und der Single-Börse Parship. Und gegen die Online-Giganten wollen die Münchener nun mit einer neuen Video-Plattform punkten, die gemeinsam mit dem US-Unternehmen Discovery in der ersten Jahreshälfte 2019 starten soll. Die Ziele des Projekts steckt der neue ProSiebenSAT.1-Vorstandsvorsitzende Max Conze hoch. Innerhalb von zwei Jahren soll das Angebot zehn Millionen Nutzer gewinnen, die den Dienst werbefinanziert oder im Bezahl-Abo erhalten. Kombiniert werden dabei die 7TV-App und Maxdome seitens ProSiebenSAT.1 sowie der Eurosport-Player seitens Discovery. Max Conze betont zudem die Offenheit für Partnerschaften mit weiteren Sendern, auch im öffentlich-rechtlichen Bereich, um eine führende lokale Streaming-Plattform aufzubauen.
 
Die Geschäftsentwicklung von ProSiebenSAT.1 im ersten Quartal des laufenden Jahres bezeichnen Analysten als solide im Rahmen der Markterwartungen. Ebenso seien die mittelfristigen Aussichten gut, während das Management seinen Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt habe. Demnach werden ein Umsatzwachstum gegenüber 2017 im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich und eine operative Marge im mittleren 20-Prozentbereich auf dem Vorjahresniveau angestrebt. Unsicherheiten hat laut Analysten aber die überraschende Ankündigung der Unternehmensführung zu voraussichtlichen Ergebnisrückgängen im zweiten und dritten Quartal hervorgerufen. Dennoch gehen Analystenprognosen für 2018 und 2019 von leicht steigenden Gewinnen und Dividenden aus.

5,00 Prozent Zinsen für ein Jahr in jedem Marktszenario

Nach ihrer lediglich einjährigen Laufzeit erreicht die DekaBank 5,00 % ProSiebenSat.1 Media Aktienanleihe 08/2019 (WKN DK0RF4) am 08.08.2019 die Fälligkeit. Hier erhält der potenzielle Anleger den Nennbetrag in Höhe von 1.000,00 Euro zurück, wenn die ProSiebenSAT.1-Aktie bei der finalen Bewertung einen höheren, unveränderten oder allenfalls um 20,00 Prozent verminderten Schlusskurs gegenüber dem Startwert aufweist. Dabei ist der Startwert der Aktienschlusskurs vom 03.08.2018 und der Bewertungstag findet am 01.08.2019 statt. Die Zinszahlung in Höhe von 5,00 Prozent p.a. bezogen auf den Nennbetrag erfolgt währenddessen in jedem beliebigen Marktszenario.
 
Die Rückzahlung ist jedoch mit einem Verlustrisiko behaftet, das bei einem Aktienschlusskurs am Bewertungstag unterhalb von 80,00 Prozent des Startwerts eintritt. In diesem Fall erhält der Anleger ProSiebenSAT.1-Aktien, deren Referenzanzahl je Anleihe einen ermäßigten Aktienkauf zu 80,00 Prozent des Startwerts unterstellt. Auch ein Totalverlust des Nennbetrags ist hierbei nicht auszuschließen, weil die übertragenen ProSiebenSAT.1-Aktien wertlos geworden sein könnten. Außerdem unterliegt die Aktienanleihe insgesamt dem Emittentenrisiko, sodass insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der DekaBank Verluste bis hin zum Totalverlust drohen würden.
 
Die DekaBank 5,00 % ProSiebenSat.1 Media Aktienanleihe 08/2019 (WKN DK0RF4) kann vom 16.07.2018 bis 03.08.2018, vorbehaltlich einer Verlängerung oder Verkürzung, gezeichnet werden.

Weitere Beiträge
Masri-neu_960x540.jpg
Autor: Hussam Masri, Leiter Produktmanagement, Direktor

DekaBank 5,00% ProSieben Sat.1 Media Aktienanleihe 08/2019



Scope_Rating_300x110.png
Rating vom 07.03.2017

Jetzt mehr erfahren


* Vorbehaltlich einer Verlängerung oder Verkürzung der Zeichnungsfrist.
 
Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden. Bei Fragen zu den Kosten wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenberater / Ihre Kundenberaterin.
 
Disclaimer: Werbeinformation: Die hierin enthaltenen Informationen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des Finanzinstruments dar und können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Diese Werbeinformation enthält nicht alle relevanten Informationen zu diesem Finanzinstrument. Für vollständige Informationen sollten potenzielle Anleger den jeweiligen Wertpapierprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Bedingungen und eventuellen Nachträgen sowie dem ggf. für dieses Finanzinstrument erhältlichen aktuellen Basisinformationsblatt bei der Emittentin, DekaBank Deutsche Girozentrale, kostenlos erhältlich ist oder unter www.dekabank.de oder https://zertifikate.deka.de heruntergeladen werden kann. Sollten Kurse / Preise genannt sein, sind diese freibleibend und dienen nicht als Indikation handelbarer Kurse / Preise. Die hier genannten Werte dienen der Erläuterung des Auszahlungsprofils dieses Finanzinstruments. Die Werte sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Verkaufsbeschränkung: Auf besondere Verkaufsbeschränkungen und Vertriebsvorschriften in den verschiedenen Rechtsordnungen wird hingewiesen. Insbesondere dürfen die hierin beschriebenen Finanzinstrumente weder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika noch an bzw. zugunsten von U.S.-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden.