Deka Vermögensmanagement im Profil

Leitung, Geschichte, Werte: Das Wichtigste im Überblick

Management


Deka Vermögensmanagement GmbH - Geschäftsführung


Degenhardt_960x540.jpg

Vorsitzender der Geschäftsführung

Dirk Degenhardt

  • Mehr als 27 Jahre Investmenterfahrung
  • Bei Deka seit 2000
  • Diplom in Betriebswirtschaft
Ketter_960x540.jpg

Thomas Ketter

  • Mehr als 20 Jahre Investmenterfahrung
  • Bei Deka seit 1996
  • Diplom in Geophysik
Schneider_960x540.jpg

Thomas Schneider

  • Mehr als 22 Jahre Investmenterfahrung
  • Bei Deka seit 2002
  • Diplom in Betriebswirtschaft
Wern_960x540.jpg

Holger Wern

  • Mehr als 25 Jahre Investmenterfahrung
  • Bei Deka seit 2008
  • Diplom in Betriebswirtschaft

Mitglieder des Aufsichtsrates

Ruediger_960x540.jpg

Vorsitzender

Michael Rüdiger

Vorsitzender des Vorstands der DekaBank Deutsche Girozentrale,
Frankfurt am Main

Better_960x540.jpg

Stellvertretende Vorsitzende

Manuela Better

Mitglied des Vorstandes der DekaBank Deutsche Girozentrale,
Frankfurt am Main

Demoliere_960x540.jpg

Mitglied

Serge Demolière

Berlin

Keitel_960x540.jpg

Mitglied

Stefan Keitel

Vorsitzender der Geschäftsführung der Deka Investment GmbH,
Frankfurt am Main

Matthias_960x540.jpg

Mitglied

Steffen Matthias

Berlin

Moftakhar_960x540.jpg

Mitglied

Victor Moftakhar

Mitglied des Vorstandes der Stiftung
„Fonds zur Finanzierung der kerntechnischen Entsorgung“,
Berlin

Unternehmen


Deka Vermögensmanagement GmbH

Die Deka Vermögensmanagement GmbH, ist eine einhundertprozentige Tochtergesellschaft der DekaBank.
 
Im Laufe des Jahres 2018 strukturiert die Deka-Gruppe ihr Asset-Management-Wertpapiergeschäft neu und bündelt alle vermögensverwaltenden Produkte künftig in der Deka Vermögensmanagement GmbH. Dazu wurde Anfang April 2018 die bisherige LBB-INVEST GmbH – seit 2014 eine hundertprozentige Tochter der DekaBank – in Deka Vermögensmanagement GmbH umfirmiert.
 
Ursprünglich vor 30 Jahren als BB-Investment GmbH gegründet, fokussiert sich die heutige Deka Vermögensmanagement GmbH auf vermögensverwaltende Fonds, die standardisierte Fondsvermögensverwaltung sowie die individuelle Vermögensverwaltung. Daneben konzentriert sich die Deka Vermögensmanagement GmbH auf sogenannte Boutique-Fonds, bei denen auch die Expertise spezialisierter externer Asset Manager genutzt wird.
 
Die Investmentfonds der Deka Vermögensmanagement GmbH werden von erfahrenen Wertpapierspezialisten gemanagt. Diese bedienen sich hochmoderner Analysetechniken und handeln nach systematischen, nachvollziehbaren Investmentgrundsätzen. Die Portfoliomanager lassen in ihre Entscheidungen fundamentale, quantitative und markttechnische Überlegungen einfließen. Abgerundet wird der Investmentprozess durch ein striktes Risikomanagement.

Logo_Deka_Gruppe_960x960.jpg

DekaBank Deutsche Girozentrale

Die DekaBank ist das zentrale Wertpapierhaus der Sparkassen. Unser Anspruch ist, erste Wahl für Sparkassen, Landesbanken und andere Verbundpartner zu sein und jedem Kunden das richtige Produkt anzubieten.

Erfahren Sie mehr über die DekaBank

Historie


Chronologischer Überblick


1988
Gründung ursprünglich als BB-Investment GmbH durch die Gesellschafter: Berliner Bank AG, Berlin, Gothaer Lebensversicherung a.G., Göttingen und Gothaer Versicherungsbank VVaG, Köln in Berlin
1995
Die Landesbank Berlin - Girozentrale -, Berlin wird ebenfalls Gesellschafter. Die Gesellschaft firmiert um in Bankgesellschaft Berlin INVESTMENT GmbH.
1999
Die Gesellschafteranteile der Berliner Bank AG werden von der Bankgesellschaft Berlin AG, Berlin übernommen.
2002
Übernahme der Gothaer Gesellschaftsanteile durch die Gothaer Finanzholding AG, Berlin
2004
Übernahme der Gothaer Finanzholding AG Gesellschaftsanteile durch die Bankgesellschaft Berlin AG, Berlin
2006
Übernahme der Bankgesellschaft Berlin AG, Berlin Gesellschaftsanteile durch die Landesbank Berlin AG, Berlin und Umfirmierung in Landesbank Berlin Investment GmbH
2009
Übernahme der Landesbank Berlin AG, Berlin Gesellschaftsanteile durch die Landesbank Berlin Holding AG, Berlin
2014
Übernahme durch die DekaBank Deutsche Girozentrale AöR
2018
Umfirmierung in Deka Vermögensmanagement GmbH

Corporate Governance

Grundsätze der Abstimmungspolitik bei Hauptversammlungen

Für die Deka Vermögensmanagement hat die Vertretung der Interessen und Stimmrechte ihrer Fondsanleger gegenüber den Aktiengesellschaften einen hohen Stellenwert.

Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Handlungsmaximen, nach denen die Deka Vermögensmanagement direkt oder über Stimmrechtsvertreter das Aktionärsstimmrecht treuhänderisch für ihre Fondsanleger ausübt.

Die Grundsätze beinhalten die umfassenden Erfahrungen der Deka Vermögensmanagement als einer der großen Fondsanbieter und damit Aktionärsvertreter und berücksichtigen den Deutschen Corporate Governance Kodex zur verantwortlichen und auf nachhaltige Wertschöpfung ausgerichtete Unternehmensführung und -kontrolle.
 

Orderannahmezeiten - Maßnahmen gegen Zeitzonenarbitrage

Die Gesellschaft trifft für die von ihr verwalteten Investmentvermögen geeignete Maßnahmen gegen Zeitzonenarbitrage.

Geeignete Maßnahmen sind insbesondere die sachgerechte Festlegung des Order-Annahmeschlusses. Der Zeitpunkt für den Orderannahmeschluss und der Zeitpunkt der Bewertung sind soweit synchronisiert, dass eine Zeitzonenarbitrage nicht möglich ist. Dies bedeutet, dass der Zeitpunkt des Orderannahmeschlusses vor dem Zeitpunkt der Bewertung der Vermögensgegenstände der Fonds liegt und ausreichend bemessen ist. Hierzu werden für jeden Fonds, je nach Anlageschwerpunkt, die Orderannahmezeiten festgelegt.
 

Der Umgang mit Geld und Rechten der Anleger

Die Wohlverhaltensregeln des BVI legen freiwillige Standards fest, die über die gesetzlichen Pflichten von Fondsverwaltern hinausgehen. Sie tragen deren Rolle als Treuhänder Rechnung, die besonders hohe Anforderungen an das Verhalten gegenüber den Anlegern stellt.
 
Die Deka Vermögensmanagement GmbH verpflichtet sich als Mitglied des BVI zur Einhaltung der Wohlverhaltensregeln in der Fassung vom 6. Oktober 2016.
 
Diese sind hier abrufbar:

Wohlverhaltensregeln des BVI (PDF)

Nachhaltigkeit

Verantwortung übernehmen

Als Asset Manager sind wir ständig herausgefordert, für unsere Kunden kommende Chancen nutzbar und damit einhergehende Risiken beherrschbar zu machen. In der DekaBank gehen wir das Thema Nachhaltigkeit daher ganzheitlich an. Die nachhaltige Unternehmensführung wird dabei durch vier Säulen untermauert: Umweltmanagement/Nachhaltiger Bankbetrieb, Nachhaltiges Personalmanagement, Nachhaltige Bankprodukte und Gesellschaftliches Engagement. Alle Bemühungen werden darüber hinaus durch eine transparente und offene Kommunikation begleitet.

Ethische Aspekte der Anlagepolitik der Deka Vermögensmanagement GmbH

Investitionen in Unternehmen, die nach unseren Informationen Streubomben und Anti-Personen-Landminen herstellen, werden für unsere Fonds nicht getätigt. Ebenso werden keine Engagements in Agrarrohstoffen, weder direkt noch indirekt, vorgenommen. Zwar verfügen wir derzeit nicht über gesicherte Erkenntnisse, dass Investitionen in Agrarrohstoff-Vehikel (z.B. Indices) die tatsächliche Preisentwicklung von Agrarrohstoffen beeinflussen. Da wir einen solchen Zusammenhang aber auch nicht ausschließen können, verzichten wir auf derartige Anlagen. Die Einhaltung dieser Regeln wird u.a. durch automatisierte Kontrollen sichergestellt. Um die relevanten Unternehmen zu identifizieren, ziehen wir verschiedene Quellen heran und nutzen unterschiedliche Prüfprozesse. Die Systematik, nach der Unternehmen, die aufgrund ihrer Produkte oder Aktivitäten ethischen Standards nicht genügen, von Engagements unserer Publikumsfonds ausgeschlossen werden, entwickeln wir kontinuierlich weiter.

Nachhaltigkeit_960x540.png