Die Plugins senden Daten an ihren Hersteller, sobald sie angezeigt werden - deswegen aktivieren wir sie erst, wenn Sie noch einmal klicken.

Einverstanden?

Sie können die Freigabe jederzeit wieder rückgängig machen.

Nach den turbulenten Zeiten an den Finanzmärkten wünschten sich Kunden Produkte, die zum einen attraktive Renditechancen durch die Partizipation an steigenden Aktien- und Rentenmärkten bieten, zum anderen aber auch einfach, transparent, flexibel und möglichst sicher sind. Damit war die Idee geboren, und am 27.04.2012 ging das Fondskonzept Deka-BasisAnlage an den Start.

Mit der Deka-BasisAnlage A20, A40, A60 und A100 wurden vier Varianten aufgelegt, die sich im Wesentlichen durch die Bandbreiten der Aktienfondsquoten sowie die integrierten Sicherungskomponenten voneinander unterscheiden. Die Variante A100 ohne Sicherungskomponente richtet sich auch an Kunden, die ihre Vermögenswirksamen Leistungen (VL) anlegen wollen. Somit spricht die Deka-BasisAnlage ein breites Kundenspektrum mit unterschiedlichen Chance-Risikoprofilen an.

5Jahre_DBA_960x540.jpg

Die Bilanz der Deka-BasisAnlage kann sich sehen lassen: zwischenzeitlich fest als Ankerprodukt für Privatkunden etabliert, war sie in der Lage, mit unterschiedlichsten Marktphasen umzugehen. Auch wenn die anhaltende Phase niedrigster Zinsen in Kombination mit volatilen Märkten bei einigen Varianten zu einer vorsichtigen Positionierung geführt hat, ist sie weiterhin beliebt. Die Variante A100 kann aufgrund der hohen Aktienquoten maximal an den Aufwärtsbewegungen der Kapitalmärkte partizipieren und wurde für die Wertentwicklung mit einem 4-Sterne-Rating von Morningstar* belohnt.

*Stand Februar 2017; nähere Informationen unter www.morningstar.de.

5-Jahre Deka-BasisAnlage Experteninterview
„Anleger wollen sehen, wie es läuft“



Deka-BasisAnlage im Rückblick

kuchen_DBA_960x960.jpg

Die Anfänge waren etwas ungemütlich, die Euro-Schuldenkrise sorgte für Unsicherheit und Kursrückschläge an den internationalen Kapitalmärkten. Das Management reagierte mit einer vorsichtigen Positionierung, und im Sommer hellte sich dann die Stimmung wieder auf. Die Bilanz des ersten Jahres fiel vor allem aufgrund des Einsatzes der „Renditetreiber“ Aktien und Rentenspezialthemen in den Varianten A20, A40 und A60 positiv aus.

kuchen_1_960x960.jpg

Im Jahr 2013 erfreute sich die Deka-BasisAnlage zunehmender Beliebtheit bei den Kunden und konnte bereits in unterschiedlichen Marktphasen überzeugen. Insbesondere die Varianten A20 und A40 waren stark nachgefragt. Die „jungen Kunden“ (bis 44 Jahre) allerdings bevorzugten eher die Varianten A60 und die VL-fähige Variante A100.

Offensichtlich traf das Konzept mit den Sicherungskomponenten Kapitalerhaltziel und Höchststandsteuerung im wechselhaften Kapitalmarktumfeld den Nerv der Kunden, so dass sich auch sehr viele Fondsneukunden überzeugen ließen.

kuchen_2_960x960.jpg

Im Niedrigzinsniveau zeigte sich einmal mehr, dass die Deka-BasisAnlage mit ihren Varianten eine interessante Alternative für risikoscheue Kunden ist, die trotzdem vom Kapitalmarkt partizipieren möchten. Bei der erfreulichen Wertentwicklung machte sich bezüglich der Positionierung der Einsatz von Bundesanleihen und von Rentenspezialthemen bezahlt. Aktienmarktschwächen in Deutschland und Europa konnten durch Erhöhung des Nordamerika Anteils abgefedert werden. Generell setzt zudem die Mehrheit der Anleger zusätzlich auf einen Sparplan, um das Timing-Risiko noch weiter zu begrenzen und somit einen ungünstigen Einstiegszeitpunkt zu vermeiden.

kuchen_3_960x960.jpg

Auch das Jahr 2015 startete zufriedenstellend, und so konnte die Deka-BasisAnlage ihren dritten Geburtstag mit einer soliden Wertentwicklung feiern. Der Jahresverlauf war von einer zunehmenden Unsicherheit an den Kapitalmärkten geprägt. Gerade dann zeigte sich, dass die Deka-BasisAnlage in der Lage war, ihre Investitionsquoten flexibel zu steuern und schnell auf Markteinflüsse zu reagieren. So wurden zwischenzeitliche Erhöhungen der Kapitalmarktinvestitionen vor dem Hintergrund der immensen Marktschwankungen wieder rückgängig gemacht und Liquidität aufgebaut. In 2016 zeigte sich eine zunehmende Nachfrage bei der Variante A60, die trotz der Möglichkeit, eine hohe Aktienquote aufzubauen, Sicherungskomponenten enthält.

kuchen_4_960x960.jpg

2016, mittlerweile 4 Jahre alt verfügt die Deka-BasisAnlage über einen hohen Grad an Stabilität. Die Varianten A20, A40 und A60 zeigten zudem aufgrund ihrer Sicherungskomponenten eine in Relation zu den Kapitalmärkten schwankungsarme Entwicklung. Während die Varianten A20 und A40 eine defensive Investitionsstruktur aufwiesen, gab die Variante A60 im Jahr 2016 ihre taktisch defensive Positionierung auf und richtete sich wieder offensiver aus. Die auch zur Anlage vermögenswirksamer Leistungen nutzbare Variante A100 spricht chancenorientierte Anleger an. Die Bereitschaft, höhere Risiken einzugehen, wurde seit Auflegung im April 2012 belohnt.    

kuchen_5_960x960.jpg

Liebe Deka-BasisAnlage,

herzlichen Glückwunsch! 
Wir freuen uns auf viele weitere Jahre mit Dir.



Deka-BasisAnlage

Die Geldanlage, die sich mit unterschiedlichen Varianten nach Ihren Wünschen und Anforderungen richtet.

Weitere Informationen...


Rechtliche Hinweise
Alleinverbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds bzw. Zertifikaten der DekaBank sind die wesentlichen Anlegerinformationen, Verkaufsprospekte und Berichte für die jeweiligen Investmentfonds bzw. die Wertpapierinformationen der jeweiligen Zertifikate. Diese Dokumente erhalten Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder Landesbank oder von der DekaBank, 60625 Frankfurt und in diesem Internetauftritt beim jeweiligen Produktprofil. Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen.
Aussagen gemäß aktueller Rechtslage, Stand: Oktober 2017. Die steuerliche Behandlung der Erträge hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden ab und kann künftig auch rückwirkenden Änderungen (z.B. durch Gesetzesänderung oder geänderte Auslegung durch die Finanzverwaltung) unterworfen sein.