Aktuelles & Märkte

Sommerflaute

An den Aktien- und Anleihemärkten geht das fröhliche Rätselraten weiter. Erraten werden soll, wann und wieviel zusätzlichen Treibstoff die Notenbanken für Märkte und Wirtschaft in Form von Leitzinssenkungen und weiteren Maßnahmen bereitstellen.


Unterdessen berichten die Unternehmen weltweit über ihre Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal. Dabei stellt sich heraus, dass die Gewinne im Vorjahresvergleich kaum mehr ansteigen. Zahlreiche Gewinnwarnungen etwa von deutschen Unternehmen dokumentieren die Schwierigkeiten, welche die Firmen hierzulande mit der schwachen globalen Industrienachfrage haben. Solange aber die Zinsen so niedrig bleiben, stellen die Aktiendividenden eine der wenigen Alternativen für positive Ausschüttungen aus Wertpapieranlagen dar.

Mit Spannung wird erwartet, ob die Europäische Zentralbank für die Sitzung am Donnerstag bereits geldpolitische Beschlüsse im Köcher hat oder diese vorerst nur für den Herbst kommunikativ vorbereitet. Wichtige Konjunktursignale werden die vorläufigen Werte für die Einkaufsmanagerindizes in Euroland und in den USA sowie das deutsche ifo-Geschäftsklima aussenden – allzu euphorisch werden diese aber wohl nicht ausfallen. Im Vereinigten Königreich werden nach Abschluss der parteiinternen Wahl bei den Konservativen die Weichen für einen neuen Premierminister gestellt. Außerhalb der britischen Finanzmärkte sind die Marktreaktionen auf neue Wendungen beim Brexit derzeit jedoch äußerst begrenzt. Da haben die Datenveröffentlichungen im Rahmen der Berichtssaison schon deutlich mehr Potenzial, die Finanzmärkte zu bewegen.


Veröffentlicht am: 22. Juli 2019.

Kater_960x540.jpg
Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank

Disclaimer
Diese Darstellungen inklusive Einschätzungen wurden von der DekaBank nur zum Zwecke der Information des jeweiligen Empfängers erstellt. Die Informationen stellen weder ein Angebot, eine Einladung zur Zeichnung oder zum Erwerb von Finanzinstrumenten noch eine Empfehlung zum Erwerb dar. Die Informationen oder Dokumente sind nicht als Grundlage für irgendeine vertragliche oder anderweitige Verpflichtung gedacht, noch ersetzen sie eine (Rechts- und / oder Steuer) Beratung; auch die Übersendung dieser stellt keine derartige beschriebene Beratung dar. Die hier abgegebenen Einschätzungen wurden nach bestem Wissen und Gewissen getroffen und stammen (teilweise) aus von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen. Eine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der gemachten Angaben und Einschätzungen, einschließlich der rechtlichen Ausführungen, ist ausgeschlossen. Jeder Empfänger sollte eine eigene unabhängige Beurteilung, eine eigene Einschätzung und Entscheidung vornehmen. Insbesondere wird jeder Empfänger aufgefordert, eine unabhängige Prüfung vorzunehmen und/oder sich unabhängig fachlich beraten zu lassen und seine eigenen Schlussfolgerungen im Hinblick auf wirtschaftliche Vorteile und Risiken unter Berücksichtigung der rechtlichen, regulatorischen, finanziellen, steuerlichen und bilanziellen Aspekte zu ziehen. Sollten Kurse/Preise genannt sein, sind diese freibleibend und dienen nicht als Indikation handelbarer Kurse/Preise.