Die Plugins senden Daten an ihren Hersteller, sobald sie angezeigt werden - deswegen aktivieren wir sie erst, wenn Sie noch einmal klicken.

Einverstanden?

Sie können die Freigabe jederzeit wieder rückgängig machen.

Luxemburgs Staatsform ist die der konstitutionellen, parlamentarisch-demokratischen Monarchie. Staatsoberhaupt ist Großherzog Henri. Das Amt des Regierungschefs und Premierministers übt Xavier Bettel aus. Der relativ kleine, dafür umso offenere und gastfreundlichere Vielvölker- und Vielsprachenstaat erstreckt sich auf einer Fläche von 2.586 km².
 
Ausländer machen in Luxemburg gut ein Drittel der Bevölkerung aus (rund 40% von ca. 440.000 Einwohnern), darunter befinden sich rd. 60.000 Portugiesen, 20.000 Franzosen, 20.000 Italiener und 10.000 Deutsche.
 
Die Zahl der Grenzpendler, also derjenigen Personen, die in ihrem Heimatland außerhalb Luxemburgs wohnen und im Großherzogtum einer Tätigkeit nachgehen, beläuft sich auf ca. 150.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.
 
Luxemburg ist international als bedeutender Finanzplatz anerkannt. Über 140 Banken üben hier ihre Geschäftstätigkeit aus, die Gesamtzahl der Beschäftigten im Finanzsektor beläuft sich auf über 20.000.
 
Auf dem Kirchberg, dem Unternehmenssitz der DekaBank Deutsche Girozentrale Luxembourg S.A., ist in den 90er Jahren ein attraktives Banken- und Geschäftsviertel entstanden. Darüber hinaus ist das Großherzogtum auch Standort von EU-Institutionen, d.h. des Europäischen Gerichtshofs, des Plenarsaals und des Generalsekretariats des Europäischen Parlaments, des Europäischen Rechnungshofs sowie der Europäischen Investitionsbank.
 
Tolerant und hilfsbereit - so werden die Luxemburger immer wieder charakterisiert. Ihre drei Sprachen - Letzebuergisch, seit 1984 Nationalsprache, Französisch, die Amtssprache, und Deutsch - stehen für multikulturelles und europäisches Denken.

Adolphe_Bruecke_Bearbeitung_960x540.jpg