Presseinformation

Georg Stocker wird Vorstandsvorsitzender der DekaBank

04.04.2019

Der Verwaltungsrat der DekaBank hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, Dr. Georg Stocker (54) mit Wirkung zum 1. Januar 2020 zum neuen Vorsitzenden des Vorstands der Bank zu bestellen. Zudem ist Daniel Kapffer (51) mit Wirkung zum 1. Mai 2019 zum Mitglied des Vorstands bestellt worden. Damit wird die Funktion des Chief Operating Officer künftig zu einem eigenständigen Vorstandsdezernat. Kapffers Bestellung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die EZB.
 
DSGV-Präsident und Deka-Verwaltungsratsvorsitzender Helmut Schleweis: „Georg Stocker hat die erfolgreiche Ausrichtung der Deka auf die Sparkassen und den Wandel zum Wertpapierhaus der Sparkassen in den letzten Jahren maßgeblich mitgestaltet. Er besitzt einen breiten Erfahrungsschatz in allen für die Deka relevanten Bankbereichen, vom Risikomanagement über das Kapitalmarktgeschäft bis hin zum Vertrieb. Seine Aufgabe ist es, den erfolgreichen Weg der Deka in den nächsten Jahren fortzusetzen und sie in einem sich verändernden Wettbewerbsumfeld konsequent weiterzuentwickeln.“
 
„Daniel Kapffer verfügt innerhalb und außerhalb der Deka über eine hohe Reputation. Als Wirtschaftsingenieur und mit Blick auf seine große Management- und Projekterfahrung ist er ausgezeichnet qualifiziert, um die Prozesse der Deka-Gruppe weiterzuentwickeln und Chancen durch den technologischen Wandel zu nutzen.“
 
Stocker ist aktuell stellvertretender Vorsitzender des Vorstands und Vorstand für den Sparkassenvertrieb. Er folgt auf Michael Rüdiger, der im Dezember letzten Jahres angekündigt hatte, das Unternehmen im Laufe des Jahres 2019 auf eigenen Wunsch und aus Gründen der persönlichen Lebensplanung zu verlassen. Im Zuge der Bestellung des neuen Vorstandsvorsitzenden wird Michael Rüdiger zum Jahresende 2019 aus dem Vorstand und aus der Deka ausscheiden.
 
Georg Stocker ist seit August 2012 Mitglied des Vorstands der DekaBank. Im Oktober 2015 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstands bestellt. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei Sparkassen und Landesbanken: Von 2004 bis 2012 war Stocker Mitglied des Vorstandes der Frankfurter Sparkasse, seit 2009 deren stellvertretender Vorsitzender. Von 2002 bis 2004 leitete er bei der Deka den Bereich Institutionelle Kunden und war dort unter anderem für Spezial- und Publikumsfonds von Firmen- und Immobilienkunden, Banken und institutionellen Kunden im Kapitalmarkt- und immobilienbasierten Asset-Management zuständig. Von 1996 bis Dezember 2001 arbeitete er in verschiedenen Funktionen bei der Bayerischen Landesbank, u.a. als Bereichsleiter Konzernsteuerung.
 
Daniel Kapffer ist seit 2014 bei der Deka und aktuell als Generalbevollmächtigter und Chief Operating Officer (COO) für die Bereiche Geschäftsservice, IT und Organisationsentwicklung verantwortlich. Zuvor war er COO verschiedener Geschäftsfelder, unter anderem des Asset Management Wertpapiere, des Kapitalmarktgeschäfts sowie des Geschäftsfelds Finanzierungen. Des Weiteren verantwortete er die Verwahrstelle der Deka. Die Neuausrichtung der DekaBank Luxembourg S.A. hat er als Geschäftsführer maßgeblich geprägt. Vor seiner Tätigkeit bei der Deka-Gruppe arbeitete Kapffer 17 Jahre als Unternehmensberater bei Accenture in Deutschland, zuletzt als Mitglied der Geschäftsführung und Senior Partner, sowie McKinsey & Company. Bereits während seiner Tätigkeit als Berater fokussierte er sich auf Finanzdienstleister mit einem besonderen Schwerpunkt auf Asset Manager und kapitalmarktorientierte Unternehmen. Er ist Diplom-Wirtschaftsingenieur der TU Darmstadt.
 
Die weiteren Vorstände der DekaBank sind Manuela Better (Risiko), Dr. Matthias Danne (Finanzen, Immobilien) sowie Martin K. Müller (Kapitalmarktgeschäft, Finanzierungen).

Über die Deka

Die DekaBank ist das Wertpapierhaus der Sparkassen, gemeinsam mit ihren Tochter­gesellschaften bildet sie die Deka-Gruppe. Mit Total Assets in Höhe von rund 306 Mrd. Euro (per 30.09.2019) sowie rund 4,7 Millionen betreuten Depots ist sie einer der größten Wertpapierdienstleister und Immobilien-Asset Manager in Deutschland. Sie eröffnet privaten und institutionellen Anlegern Zugang zu einer breiten Palette an Anlageprodukten und Dienstleistungen. Die DekaBank ist fest verankert in der Sparkassen-Finanzgruppe und richtet ihr Angebotsportfolio ganz nach den Anforderungen ihrer Eigentümer und Vertriebspartner im Wertpapier­geschäft aus.

Ihre Ansprechpartner

Björn Korschinowski

Leiter Unternehmenskommunikation