Presseinformation

DekaBank finanziert norwegischen Stromerzeuger

30.10.2018

Die DekaBank hat mittels zweier Namensschuldverschreibungen der Adger Energi AS eine Kreditsumme von 50 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. Der viertgrößte Stromerzeuger Norwegens wird die Mittel für allgemeine betriebliche Zwecke sowie den weiteren Ausbau und Betrieb von 49 Wasserkraftwerken verwenden. Die regenerative Stromerzeugung aus Wasserkraft zeichnet sich durch eine preisgünstige, nachhaltige und umweltfreundliche Produktion aus.

Das Unternehmen produziert ausschließlich aus erneuerbaren Energien durchschnittlich 8 Terrawattstunden Strom pro Jahr. Agder Energi versorgt über eigene Netze die norwegischen Kommunen Ost- und West-Agder im Süden Norwegens und gehört zu 54,5 Prozent 30 norwegischen Kommunen sowie zu 45,5 Prozent dem größten norwegischen Stromproduzenten Statkraft.

Über die Deka

Die DekaBank ist das Wertpapierhaus der Sparkassen, gemeinsam mit ihren Tochter-gesellschaften bildet sie die Deka-Gruppe. Mit Total Assets in Höhe von rund 288 Mrd. Euro (per 30.06.2018) sowie rund 4,5 Millionen betreuten Depots ist sie einer der größten Wertpapierdienstleister und Immobilien-Asset Manager in Deutschland. Sie eröffnet privaten und institutionellen Anlegern Zugang zu einer breiten Palette an Anlageprodukten und Dienstleistungen. Die DekaBank ist fest verankert in der Sparkassen-Finanzgruppe und richtet ihr Angebotsportfolio ganz nach den Anforderungen ihrer Eigentümer und Vertriebspartner im Wertpapiergeschäft aus. 2018 feiert die DekaBank Deutsche Girozentrale ihr 100-jähriges Jubiläum.

Ihre Ansprechpartner

Christian Pommée

Pressesprecher

T +49 69 7147 7761

christian.pommee@deka.de

Dr. Daniela Gniss

Pressesprecherin

T +49 69 7147 2188

daniela.gniss@deka.de