Presseinformation

Deka Immobilien kauft Büroimmobilie in Chicago

Frankfurt – 07.09.2021

Die Deka Immobilien hat eine Büroimmobilie für 169 Mio. US-Dollar in Chicago in den USA erworben. Das Immobilienunternehmen Sterling Bay und J.P. Morgan Asset Management haben das Objekt veräußert. Die Liegenschaft soll in den Offenen Immobilien-Publikumsfonds Deka-ImmobilienMetropolen eingebracht werden.

Das hochwertige Bürohaus „210 NC“ in der 210 North Carpenter Street in Chicago, Illinois, wurde 2019 fertig gestellt. Es umfasst mehr als 19.000 qm vermietbare Fläche sowie 44 Parkplätze. Es wird vollständig und langfristig von sechs Parteien genutzt, wobei Google LLC der Hauptmieter ist. Das 12-geschossige Gebäude liegt zentral im Chicagoer Teilmarkt Fulton Market. Der westlich des Central Business Districts gelegene Stadtteil gilt landesweit als gelungenes Beispiel der Stadtentwicklung. Durch die Revitalisierung historischer Warenhäuser und Manufakturen sowie Neuentwicklungen ist ein lebhaftes Quartier zum Arbeiten, Wohnen sowie für Freizeitnutzungen mit sehr guter Verkehrsanbindung entstanden, das sich insbesondere für Tech-Unternehmen zu einer beliebten Location entwickelt hat. Die Immobilie ist mit dem Leadership in Energy and Environmental Design (LEED)-Standard Gold zertifiziert.

Mit dem Ankauf in den USA realisiert das Fondsmanagement das erste außereuropäische Investment für den Deka-ImmobilienMetropolen. Einerseits setzt es dabei auf einen langfristig gesicherten Cashflow und die Stärken eines Class-A-Green Buildings in einem der dynamischsten Märkte in den USA. Chicago ist mit rund 9,5 Millionen Einwohnern nach New York und Los Angeles die drittgrößte Metropolregion in den USA. Anderseits will es von den Prognosen für die kurzfristige Erholung der US-Wirtschaft nach der Pandemie partizipieren, die deutlich über dem europäischen Durchschnitt liegen.

Der Deka-ImmobilienMetropolen richtet sich ausschließlich an Privatanleger und investiert weltweit währungsgesichert in Gewerbeimmobilien in dynamisch wachsenden Metropolen. Dabei werden die Zielinvestitionsmärkte über ein Städte-Selektionsmodell ausgewählt, das sich an den langfristigen Wachstumstreibern – Globalisierung, Urbanisierung, Ökologie und neue Arbeitswelten – ausrichtet.

Über die Deka

Die DekaBank ist das Wertpapierhaus der Sparkassen, gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften bildet sie die Deka-Gruppe. Mit Total Assets in Höhe von über 368 Mrd. Euro (per 30.06.2021) sowie mehr als 5 Millionen betreuten Depots ist sie einer der größten Wertpapierdienstleister und Immobilien-Asset Manager in Deutschland. Die DekaBank ist als 100-prozentige Tochter der deutschen Sparkassen fest verankert in der Sparkassen-Finanzgruppe.
Das Geschäftsfeld Immobilien bündelt die weltweite Immobilienkompetenz der Deka-Gruppe. Die Kapitalverwaltungsgesellschaften Deka Immobilien Investment GmbH und WestInvest Gesellschaft für Investmentfonds mbH managen und betreuen ein Immobilienvermögen von rund 43 Mrd. Euro (per 31.12.2020).

Ihre Ansprechpartner

Pressesprecherin

Dr. Daniela Gniss

Pressesprecherin

069 / 7147 - 2188

E-Mail senden

Pressesprecher

Christian Pommée

Pressesprecher

069 / 7147 - 7761

E-Mail senden